07.05.10 06:37 Uhr
 1.120
 

Presserat rügt Bild-Zeitung, weil diese unverpixelte Fotos von Kinderschändern zeigte

Vom Presserat in Deutschland erhielt die Boulevard-Zeitung "Bild" nun die Auflage, dass die Bilder von Kinderschändern nur noch verpixelt gezeigt werden dürfen.

Hintergrund ist das Foto eines mittlerweile verurteilen Grundschullehrers, der seine Position ausnutze und Kinder im Zeltlager missbrauchte.

Der Presserat begründete seine Entscheidung damit, dass Kindesmissbrauch keine Rechtfertigung sei, einen Täter ohne Verpixelung in Printmedien zu zeigen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild.de, Gericht, Zeitung, Kindesmissbrauch, Presserat
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2010 07:46 Uhr von avalon78
 
+20 | -22
 
ANZEIGEN
ImmerNurIch und BastB: haben doch eindeutig recht, warum bekommen beide Minuse? Kinderschänder dürfen keine Rechte haben, sie gehören für immer Weg, weit weg von der Zivilisation. Nord oder Südpol wäre angebracht...

[ nachträglich editiert von avalon78 ]
Kommentar ansehen
07.05.2010 07:46 Uhr von Hans_Solo
 
+35 | -16
 
ANZEIGEN
Ach ja, Ihr Oberschlauen?! Und was ist, wenn es einen Unschuldigen erwischt?
Ihr waert die ersten, die ihn mit Fackeln und Mistgabeln am naechsten Baum aufknuepfen und hinterher sagen: "Ja, das konnte ja keiner ahnen." Aber das ist dann sicher ein Kollateralschaden, nicht wahr?
Euch will ich erleben, wenn euer Photo aufgrund einer falschen Anschuldigung, in der BLOED landet und der wuetende Mob vor eurer Tuere steht...
Kommentar ansehen
07.05.2010 08:06 Uhr von midn8
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
"Wegen einer einfachen Anschuldigung landet niemand mit seinem Foto in der Öffentlichkeit"

LOL! >>>man landet deshalb zum Teil sogar im Knast!





[ nachträglich editiert von midn8 ]
Kommentar ansehen
07.05.2010 08:39 Uhr von Bender-1729
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
Ich stell mich ungerne auf die Seite der Bild aber ich finde das Vorgehen in diesem Fall absolut legitim.

Wenn unser Justizsystem es mit seiner "Kuscheljustiz" für Kinderschänder schon nicht in den Griff bekommt, die Öffentlichkeit nachhaltig vor solchen Subjekten zu schützen, dann sollte wenigstens jeder selber in der Lage sein, sich von ihnen fernzuhalten und dazu gehört halt auch, dass man verurteilte Kinderschänder erkennt. Ich würde sogar das in den USA praktizierte Vorgehen begrüßen! Dort sind Kinderschänder nämlich in einer öffentlich zugänglichen Kartei registriert!

Außerdem schließe ich mich BastB an: Wer eine derartige Tat begeht, hat keinen Anspruch mehr auf ein Persönlichkeitsrecht. Die Sicherheit der Allgemeinheit geht hier definitiv vor! Kinderschänder interessieren die Persönlichkeits- und Menschenrechte Ihrer Opfer auch einen feuchten Dreck. Warum sollten sie also selber Anspruch darauf haben?
Kommentar ansehen
07.05.2010 09:18 Uhr von JesusSchmidt
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
hier schreiben so unglaublich viele deppen wegen solcher barbaren gilt das mittelalter als
"finster". auge um auge. verbrennt die hexe!

strafvollzug ist nicht aufgabe der presse!

springer ist eine echt widerlicher naziverein.
Kommentar ansehen
07.05.2010 09:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@BastB & Co: "Wegen einer einfachen Anschuldigung landet niemand mit seinem Foto in der Öffentlichkeit. Da muss schon mehr dahinterstecken."

Na, du bist ja schon sehr blauäugig....unglaublich...

Ich kann dir massenweise Fälle vorlegen, bei denen genau das passiert ist. Es gibt auch etlich Fälle, da wurde ein Unschuldiger für Jahre eingesperrt. Aufgrund einer falschen Aussage und entsprechender Vorverurteilung...

Die Veröffentlichung eines Fotos ist doch nicht nur für den Kinderschänder selbst problematisch (der sitzt ja dann hinter Gittern), schlimm ist sowas für seine Angehörigen, die sich oft genauso vor dem Mob verstecken müssen und kein normales Leben mehr führen können. Schließlich könnte das ja ansteckend sein und die auch mal sowas machen, gell...

Ne, echt, denkt doch mal weiter als von 12 bis Mittags.
Was bingt es euch, wenn ihr die Gesichter von den Kerlen kennt?

Ich mein jetzt außer die übliche Sensationsgier...

Wenn die wieder rauskommen, habt ihr deren Gesichter längst wieder vergessen...

Weder ihr noch die BILD haben die Aufgabe Selbstjustiz auszuüben. Sind wir jetzt wieder im Mittelalter? Aber über die Türkei meckern, ganz toll.

Lasst das mal die Justiz machen, die hat hier ja wohl alles richtig gemacht. Ansonsten könnt ihr ja gerne gelbe Armbinden verteilen.
Kommentar ansehen
07.05.2010 09:32 Uhr von Bender-1729
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Dein Kommentar ist unsachlich und gibt inhaltlich einen typischen "Gutmensch" Kommentar wieder.

Deinen Vergleich "Auge um Auge" würde ich akzeptieren, wenn wieder die "Todesstrafe für Kinderschänder" Diskussion ausgebrochen wäre. Ist sie aber nicht. Es geht im konkreten Fall nur darum, dass es nicht sein kann, dass solche "Menschen" anonym und geschützt bleiben, damit sie unter dem Deckmantel der Ahnungslosigkeit wieder zuschlagen können ... Und das tun sie mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit, da unser Justizsystem die Gefahren eines Rückfalls einfach nicht realisiert oder bewusst unter den Teppich kehrt.

Jeder hat meiner Ansicht nach ein Recht darauf, seine Kinder vor solchen Subjekten zu schützen und wie willst du das machen, wenn du nicht weisst, wer diese Subjekte sind?

Ps.: Ich bin zwar, wie bereits erwähnt, ebenfalls kein Freund der Springermedien, aber dein Nazivergleich ist wirklich unter aller Sau ...
Kommentar ansehen
07.05.2010 09:59 Uhr von zoc
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Jeder Kinderschänder oder Vergewaltiger: gehört ÖFFENTLICH dargestellt ... egal ob auf Plakaten oder in Zeitungen.
Das ist meine Meinung.

ps. die Bildzeitung ist trotzdem scheisse ... :-)
Kommentar ansehen
07.05.2010 10:06 Uhr von Alh
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Schade: dass sich der Presserat durchgesetzt hat.
MM nach sollten alle verurteilten Täter per Foto der Öffentlichkeit gezeigt werden.
Am besten wäre bei Kinderschändern noch die Markierung an Haus/Wohnung. Nur wenn man diese Dinge öffentlich macht, sind die Täter gezwungen ihr Leben zu ändern und sich einer Therapie zu unterziehen. Sie werden dann keine Kinder mehr irgendwann, irgendwo missbrauchen, weil sie wissen, dass die Öffentlichkeit Bescheid weiß und reagieren wird.
Kommentar ansehen
07.05.2010 10:09 Uhr von mr.verzal
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@bender: In Punkto Unsachlichkeit führt dein Kommentar die Spitzenränge an, denn du argumentierst tatsächlich damit, dass solche Fotos Präventionsarbeit sind, gegen weiteren Missbrauch. Lächerlich.

Du willst hier ernsthaft erzählen, dass du alle Täterfotos in unmittelbarer Umgebung studierst, damit du deine Kinder bei Bedarf schützen kannst? Kann ich mir nicht vorstellen, darauf läuft aber deine Aussage hinaus.

Der Presserat rügt nicht umsonst, die Verpixelung hat weitreichendere Gründe als nur der Täterschutz. Wie schon beschrieben dient es z.B. auch den Angehörigen sowie Bekannten des Täters.

Jeder der hier das zwiespältige Treiben der Bild unterstützt, hilft einer fragwürdigen Doppelmoral.
Kommentar ansehen
07.05.2010 10:12 Uhr von mr.verzal
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@alh: Genau, und wenn wir alle Päderasten gemeuchelt und ausgerottet haben, können wir weiter in unserer trügerischen Sicherheit leben. *thumbsup

Unglaublich, hier hat so Mancher das Niveau von 3m Feldweg.
Kommentar ansehen
07.05.2010 10:34 Uhr von Vorschlaghammer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
JAJA die Bild: Und das sind ihre Leser. Die könnte man mit reifen Feigen totwerfen und sie würden es nicht merken.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.05.2010 10:45 Uhr von BigTX
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
4 worte: In dubio pro Reo!

Im Zweifel für den Angeklagten... man gilt solange unschuldig BIS EIN RICHTER die Schuld nachgewiesen hat ok? Rechtsstaat!
Also ist es absolut falsch Bilder von ihnen zu veröffentlichen und sie an den pranger zu stellen.. so einfach ist das. Zum glück haben Leute wie BastB und die anderen Deppen nichts zu sagen.
Kommentar ansehen
07.05.2010 11:36 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ mr.verzal: "Du willst hier ernsthaft erzählen, dass du alle Täterfotos in unmittelbarer Umgebung studierst, damit du deine Kinder bei Bedarf schützen kannst? Kann ich mir nicht vorstellen, darauf läuft aber deine Aussage hinaus."

Wenn ich wüsste, dass so ein krankes Subjekt in meiner Nachbarschaft wohnt und meine Kinder bedrohen könnte, dann kannst du dich aber drauf verlassen, dass ich sein Gesicht auf Abruf hätte.
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mopp: "Wenn ich wüsste, dass so ein krankes Subjekt in meiner Nachbarschaft wohnt und meine Kinder bedrohen könnte, dann kannst du dich aber drauf verlassen, dass ich sein Gesicht auf Abruf hätte."

...und mit Keulen, Mistgabeln und Fackeln vor seinem Haus stehen würde, bis er dir in die Finger läuft.

Falls er dann doch nicht der Täter war, kann man ja immer noch ne Entschuldigung murmeln, vorausgesetzt man bekommt mit, daß er gar nicht verurteilt wurde. Da ist nämlich die Schlagzeile in BILD deutlich kleiner....
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:11 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger: Nur weil du solche kranken Gewaltphantasien hast, muss das doch nicht auch auf mich zutreffen, oder?

Für mich wäre es schon ausreichend, dieser Person aus dem Weg zu gehen und meinen Kindern einzutrichtern, dass sie weglaufen sollen, wenn dieser "Mensch" sich ihnen nähert.
Kommentar ansehen
07.05.2010 12:26 Uhr von mr.verzal
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@bender: Zitat: "Wenn ich wüsste, dass so ein krankes Subjekt in meiner Nachbarschaft wohnt und meine Kinder bedrohen könnte, dann kannst du dich aber drauf verlassen, dass ich sein Gesicht auf Abruf hätte."

Tja Bender, dann hoffe ich nicht für dich, dass du jemals in eine Stadt oder ähnliches ziehst, denn womöglich könnten dort gleich mehrere Täter in deinen unmittelbaren Umkreis wohnen.

Natürlich wollen wir die Spitzenreiter aus den anderen Klientel nicht vernachlässigen, Mörder, Schläger, Dealer, bitte alle Gesichter recherchieren und einprängen, sind schließlich auch für die Kids gefährlich. Wird ein Haufen Arbeit, aber du machst das schon.

Ohje...

[ nachträglich editiert von mr.verzal ]
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:11 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer einem Straftäter die elemantaren Grund- und Persönlichkeitsrechte absprechen will, der ist keinen Deut besser, als dieser.
Man begibt sich damit auf eine Stufe mit dem Täter, der eben diese Rechte ja seinem Opfer auch aberkannt hat, als er es mißbrauchte.
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
aha: "Seine Bürgerrechte hat er mit dem vergreifen an Kindern verwirkt"

Und dass er sich an Kindern vergriffen hat, entscheidet zukünftig auch nur noch die BILD, oder?
Kommentar ansehen
07.05.2010 13:47 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ mr.verzal: Naja, ich sag immer "Lieber Vorsicht, als Nachsicht."

Dass es einen 100% Schutz vor solchen Subjekten nicht gibt ist mir (leider) auch klar, aber versuchen kann man es doch wenigstens, oder?

Du bist mir scheinbar einer dieser Vertreter, die nach einer Wiederholungstat eines solchen Perversen wieder ganz furchtbar schockiert, bzw. überrascht sind und keine Ahnung haben, wie sowas denn nur geschehen konnte. Natürlich! Lasst die lieben Kinderschänder doch ruhig ein schönes und friedliches Leben ohne Konsequenzen für ihre abscheulichen Taten führen. Sind doch auch bloß Menschen, die ihren Bedürfnissen nachgehen. Warum sollte man sie deshalb aus der Gesellschaft ausstoßen? Is doch Blödsinn ...

[/Sarkasmus off]

Wer Kinder mißbraucht ist für mich ganz einfach niedriger als ein Tier und hat seinen Anspruch auf Menschenrechte verspielt. Feierabend! Wer meint, dass er mich deshalb negativ bewerten muss, dem wünsche ich viel Spaß dabei. Wir reden nochmal über Eure Einstellung, wenn es mal einen von Euch selber trifft oder jemanden der Euch nahe steht.
Kommentar ansehen
07.05.2010 15:53 Uhr von mr.verzal
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@bender: Deine Einschätzung ist völlig daneben. Ich bin genauso wie du und andere für harte Strafen. Ich wäre sogar dafür, die Täter bei Sexualdelikten in die Sicherheitsverwahrung zu packen, sobald sie ihre Strafe abgesessen haben. Keine Strafmilderung, keine vorzeitige Entlassung.

Aber, und jetzt kommt der bedeutende Unterschied zwischen uns beiden, spreche ich keinen Menschen seine Würde ab, egal was er getan hat. Dafür ist ein Strafsystem da, nicht die Medien oder halbstarke Nachbarschaftsarmeen.
Kommentar ansehen
07.05.2010 16:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Selbstschutz...

Zwei Dinge dazu:

1. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, daß zu dem Zeitpunkt, als BILD das Foto abdruckte, der Typ nicht verurteilt war. Es war also nicht sicher, daß er auch tatsächlich der Täter ist.

2. Wieso wird das dann jetzt nur auf Kinderschänder geschränkt? Müsste dann nicht jeder Gewaltverbrecher oder sogar Dieb veröffentlicht werden?
Kommentar ansehen
31.05.2010 13:52 Uhr von bluecoat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn verurteilt ! wenn verurteilt dann bild zeigen ! und bevor freigelassen wieder bild zeigen und adresse bekannt geben

schutz und rechte dürfen nur solange gelten bis das die schuld bewiesen ist ! damit es keinen unschuldigen trifft !
danach treffe ihn die verachtung, schmach und schande des gesamten volkes !


..wenn das mein kidies träfe ich würde töten auch wenn ich danach einfahre ..!!!!!!!!!!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von bluecoat ]
Kommentar ansehen
06.07.2010 21:22 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bluecoat: Aber man kann auch unschuldig sein, obwohl man verurteilt worden ist oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?