06.05.10 20:58 Uhr
 693
 

Fotograf liefert Fahndungserfolg nach Brandstiftung -Täter waren zu auffällig

Ein Pressefotograf hat der ermittelnden Polizei nach einem Brand ziemlich schnell zwei jugendliche Täter präsentiert, die sich in Gegenwart des Fotografs einfach zu auffällig benahmen.

Im betreffenden Fall hatten die 13 und 14 Jahre alten Jugendlichen zwei Gartenhäuschen angezündet und sich dann lange in der Nähe des Tatorts aufgehalten. Dort wurde der Pressefotograf auf die beiden aufmerksam, da diese beim Fußballspiel mit einem Tetrapak oft zum Tatort sahen.

Auf seine Täterbeschreibung hin konnte die Polizei die Jugendlichen dann auch auf einem Schulhof ausfindig machen, auf dem beide in Kleidungsstücken spielten, die nach Benzin rochen. Am Tatort selbst fand man die gleiche Tetrapaksorte, mit der die Täter später am Tatort gekickt hatten.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Fotograf, Brandstiftung
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 22:35 Uhr von einsprucheuerehren
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab bei dem Titel zuerst an Griechenland gedacht. Schade.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?