06.05.10 19:43 Uhr
 82
 

Europäische Schuldenkrise drückt die Frankfurter Börse ins Minus

An der Frankfurter Börse ging es auch am heutigen Donnerstag für die Aktienkurse weiter abwärts. Ausschlaggebend war, dass die europäische Schuldenkrise weiter um sich greifen könnte. "Die Krise hat uns fest im Griff", so ein Insider.

Für den Deutschen Aktienindex (DAX) ging es um 0,84 Prozent auf 5.908,26 Zähler nach unten. Damit hat der deutsche Leitindex seit Montag bereits rund sieben Prozent eingebüßt.

Noch schlechter sah es beim MDAX aus, hier ging es um 1,18 Prozent auf 7.890,85 Stellen nach unten. Der TecDax gab 0,45 Prozent auf 769,63 Zähler nach.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, DAX, Frankfurter Börse, Minus, Schuldenkrise, TecDAX, MDax
Quelle: www.wedel-schulauer-tageblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 19:43 Uhr von rheih
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Scheinbar hat es sich jetzt auch bei den Börsianer herum gesprochen, dass es eine Finanz- und Wirtschaftskrise gibt...
Kommentar ansehen
06.05.2010 20:29 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der euro verliert massiv Das börsen so reagieren ist kein großes wunder, was mir aber viel mehr sorgen macht ist das der euro in dieser woche sehr stark gefallen ist...
Der euro stand anfang der woche noch bei ca. 1,33 US$ und steht aktuell nur noch bei 1,26 US$ und ich gehe davon aus das wir heute nacht noch die 1,25 US$ sehen werden...
Morgen ist auch noch ein handelstag wo der euro nochmal absinken kann... Ich glaub das wird die schlechteste woche die der euro je mitgemacht hat...

Vergessen wir nicht das der euro vor 6 monaten (vor der griechenlandkrise) noch bei ca. 1,52 US$ gehandelt wurde...

@rheih
>> Scheinbar hat es sich jetzt auch bei den Börsianer herum gesprochen, dass es eine Finanz- und Wirtschaftskrise gibt...<<

Was erzählst du fürn quatsch!?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?