06.05.10 18:22 Uhr
 340
 

Wissenschaftler fordert: Auch Tiere haben ein Recht auf Privatsphäre

Der Film- und Fernsehwissenschaftler Brett Miles klagt jetzt Tierfilmer an, die Privatsphäre von Tieren zu verletzen, indem sie Verstecke und Nester der Tiere nicht als Rückzugsort respektieren und auch dort paparazziähnlich filmen. Für Miles gehört die Kamera in privaten Momenten ausgeschaltet.

Denn auch tierische Privatdetails, wie Sex, Geburt und das Sterben von Tieren wird auf Filmmaterial festgehalten und mit dem Prädikat "besonders wertvoll" verkauft. Oftmals wird sich in den Sendungen dann auch noch über die Tiere lustig gemacht.

"Die ökologischen und pädagogischen Aspekte von Naturdokumentationen überlagern ethische Bedenken um die Privatsphäre der Tiere", meint Miles und fordert von der Verbraucherschützerin Ilse Aigner, nicht nur für die Privatsphäre der Menschen, sondern auch für die der Tiere zu kämpfen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Recht, Tier, Wissenschaftler, Forderung, Privatsphäre
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 19:24 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
I lol´d: ^^
Kommentar ansehen
06.05.2010 22:05 Uhr von phal0r
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Tiere wollen in Ruhe kacken. Kann man ja wohl nachvollziehen.
Kommentar ansehen
08.05.2010 07:56 Uhr von bluecoat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überwachung 3.0 warum soll es den tieren besser gehen als den menschen?

:-) lach

ich lach mich schief, wenn ich ausserirdische wie Verbraucherschützerin Ilse Aigner reden höre "nicht nur für die Privatsphäre der Menschen, sondern auch für die der Tiere zu kämpfen. "zu wollen.. ..ich höre schon die forderung nach gleichberechtigung für tiere - oder integration von schweinen und rindern in unsere multkultiparallelgesellschaft ... auf das recht der tiere ein selbstbestimmtes leben führen zu dürfen und zu entscheiden ob sie gefressen werden wollen oder nicht :-))))
Kommentar ansehen
15.10.2010 16:42 Uhr von aries2747
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Das geht zuweit.

aries

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?