06.05.10 17:42 Uhr
 531
 

"Alan Wake" mit Tearing, schwachen Texturen und Scaling-Artefakten

Das Xbox-360-Gruselspiel "Alan Wake" war mehr als fünf Jahre in der Entwicklung und hat trotzdem grafische Mängel im Gepäck.

So sind neben niedrig aufgelösten Texturen auch unansehnliche Scaling-Artefakte (Treppchenbildung) und Tearing zu sehen.

Das durchaus spannende Gruselabenteuer "Alan Wake" bekommt deshalb laut "Videogameszone" Abzüge in der Grafik-Wertung und wird nicht zum Grafik-Highlight avancieren.


WebReporter: Maikrobini
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entwicklung, Grafik, Screenshot, Alan Wake
Quelle: www.videogameszone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 17:54 Uhr von Gezeichneter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier mal eine andere Meinung:

Graphics 9.5
Characters models disappoint but the stunning lighting effects, breathtaking mountain vistas and pain-staking attention to detail make Alan Wake´s journey unforgettable.

http://uk.xbox360.ign.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?