06.05.10 14:32 Uhr
 742
 

ARD und ZDF begrüßen Kirchhof-Gutachten zur GEZ-Reform

Wie die öffentlichen Rundfunk-Anstalten ARD und ZDF am heutigen Donnerstag mitteilten, begrüßen sie die in einem vom Verfassungsrechtler Paul Kirchhof erstellten Gutachten geforderte Abschaffung des jetzigen Gebühreneinzugs der Gebühreneinzugszentrale GEZ.

Der Verfassungsrechtler stellte die Studie heute den Vorsitzenden der Staats- und Senatskanzleien der Länder vor. Darin fordert er statt dem jetzigen Erhebungsmodell bei den Rundfunkgebühren eine Abgabe pro Haushalt.

Da der Empfang des Rundfunks in der heutigen Zeit weit über Fernseher und Radio hinausgehe, könnte das neue Modell ab 2013 in Kraft treten. Dann ist die aktuelle Gebühren-Periode ausgelaufen. Eine Entscheidung könnte im Juni bei der Konferenz der Regierungschefs der Länder fallen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, ZDF, GEZ, Gutachten
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 15:32 Uhr von NetV@mpire
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
20 € je Haushalt und Monat: werden dann mind. fällig, egal was man benutzt und bisher gezahlt hat.
Werfe ich jetzt einfach mal in den Raum

Ich kann mir ansonsten nicht vorstellen warum ARD & ZDF diesen Vorschlag ´begrüßen´ sollten. :-/
Kommentar ansehen
06.05.2010 15:33 Uhr von Leeson
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz weg Alles verschlüssel und wer es sehen bzw. hören will kann zahlen.
Wer nicht, der zahlt halt nicht ;)
Kommentar ansehen
06.05.2010 16:22 Uhr von Rinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo?! die sollen endlich mal unabhängige medien zur verfügung stellen oder ich verklag die.
Kommentar ansehen
07.05.2010 02:07 Uhr von McD.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zwangsabgabe für alle: Ich bin auch für eine Verschlüsselung, zumindest im TV-Bereich.
Die öffentlichen sollten sich mal gedanken über ihr Angebot machen. Wer zum Teufel brauch schon die ganzen Spartensender, die zumeist eh nur über Sat zu empfangen sind? Vieles wird mittlerweile eh durch die privaten abgedeckt. Kleiner Blick über den Tellerrand: in Österreich kann man über Sat keine Öffentlichen empfangen wenn man seine Gebühren nicht zahlt. Dort benötigt man eine Sat-Smartcard vom ORF.
Aber hierzulande wird ja bald jeder Taschenrechner als Rundfunkgerät bezeichnet.
Aus den alten GEZ-Gebühren wird nun schlichtweg eine Zwangsabgabe für alle gemacht.
Kommentar ansehen
24.05.2010 12:00 Uhr von Swaneefaye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die öffentlichen: ihr programm überarbeiten und die werbung rausnehmen, dann bin ich gerne bereit zu zahlen... ach moment ich habe ja noch kein einkommen... und nun?
Kommentar ansehen
10.06.2010 07:27 Uhr von Suppenhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Relation: Manche haben gerade mal 100€ für Lebensmittel im Monat und zum Verhältnis sollen fast 20€ für die Glotze bezahlt werden.

Dieses Verhältnis zeigt, wie verkommen dieser Staat ist.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?