06.05.10 12:57 Uhr
 499
 

Neuseeland: Mann muss wegen blutiger Vampirattacke vor Gericht

Ein Neuseeländer behauptet, dass er eines Nachts von drei Menschen angegriffen wurde. In einer Vampirattacke bissen sie ihn und tranken sein Blut.

Der Vorfall soll sich in Mount Victoria am 20. Februar 2010 abgespielt haben. Die drei verdächtigen "Vampire" müssen sich nun vor Gericht verantworten.

Ein Angeklagter weist strikt von sich, das Blut des Opfers getrunken zu haben, gibt aber zu, den Mann gebissen zu haben. Dr. Marc Wilson, ein Universitätsexperte in Sachen Paranormalem Glauben, sagte, es sei sehr ungewöhnlich, dass dieses Vampirverhalten bei Menschen vorkäme: "Man muss es wollen".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Gericht, Attacke, Neuseeland, Blut, Vampir
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 12:57 Uhr von mozzer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Zu viel "Twilight" gesehen? ;-) Entweder sie waren wirklich besoffen oder wie kommt man überhaupt darauf zu beißen???
Kommentar ansehen
06.05.2010 13:09 Uhr von pippi-langstrumpf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht sah der Typ nur einfach zu "lecker" aus. *rofl*
Kommentar ansehen
11.05.2010 11:19 Uhr von VuckinVogT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geil: Diese News und dann bei "Google Anzeigen" Direkt dadrunter so ne dusselige Anzeige "Bist du ein Vampir?" :D
Kommentar ansehen
18.05.2010 21:28 Uhr von xlneo1948
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was solls! Es gibt Vampire man kann sie nicht leugnen.

[ nachträglich editiert von xlneo1948 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?