06.05.10 10:16 Uhr
 1.505
 

Formel 1: Willi Weber spricht über Michael Schumachers Comeback

Angesichts des ausbleibenden Erfolgs seines Schützlings Michael Schumacher meldet sich nun Manager Willi Weber zu Wort. So habe inzwischen Sebastian Vettel die Rolle des Publikumshelden übernommen.

Weber glaubt zwar daran, dass Schumacher wieder um Siege mitkämpfen werde, sieht Mercedes GP aber derzeit nicht in der Lage, den großen Rückstand zur Spitze aufzuholen.

Ohne große Rennsiege bleiben auch die kommerziellen Erfolge aus. Der Absatz an Fanartikeln hat deutlich abgenommen, seitdem Schumacher nicht mehr in Rot unterwegs ist.


WebReporter: -snake-
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Comeback, Mercedes-Benz, Willi Weber
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 10:45 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Sowas hab ich damals schon vorausgesagt.
Nur weil man mal Weltmeister war, heisst das nicht, dass man das jederzeit wiederholen kann.
Er hat der Formel1 viel gegeben damals und heute sollte er gehen und uns als ein damaliger Profifahrer in Erinnerung bleiben, anstatt jetzt seinem Ruf mehr als gar nicht mehr gerecht zu werden.
Kommentar ansehen
06.05.2010 11:27 Uhr von aawalex01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: Lasst ihn doch einfach nur Fahren.Wenn du an was spass hast machst du es doch auch.Und Schumi setzt deswegen miit sicherheit sein Ruf oder sein Lgenden Status nicht aufs Spiel,egal wie die Saison ausgeht.Mein Gott wir sind gerade am Anfang der Saison und Schumi wird noch für einige Überraschungen gut sein.
Kommentar ansehen
06.05.2010 12:13 Uhr von Dennis112
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also wer geglaubt hat das Schumi in die Formel 1 zurück kehrt und sofort Weltmeister wird und immer in der Spitze mit fährt hat nicht viel Ahnung von Realität. Er ist jetzt ein Neuling in der Formel 1, wie viele andere vor ihm schon. Er muss sich mit seinem Team erst einspielen, das Auto anpassen, mit den ständig wechselnden Regeln klarkommen und erst wenn er das alles im Griff hat kann er wieder um die Weltmeisterschaft mit fahren und das wird er auch.
Also alle die von Schumi enttäuscht sind, wartet mal ab was da noch kommt. Wahrscheinlich nicht mehr diese Saison, aber in der nächsten.
Kommentar ansehen
06.05.2010 12:21 Uhr von -snake-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vergleich zu Fisichella: Einen Vergleich habe ich ehrlich gesagt in den ganzen Diskussionen bislang vermisst. Und das ist jender zu Fisichella. Fisichella fährt in Spa-Francorchamps noch ums Podium mit, startet bei den nächsten fünf Rennen für Ferrari und kriegt da kein Bein auf den Boden. Im Gegensatz zu Schumacher war Fisichella also zum einen in guter Form, zum anderen aber auch voll im Training.
Dies ist auch ein Punkt, wo man den Unterschied zur Vergangenheit erkennt. Frühter wurden alle Nase lang Piloten vor die Tür gesetzt und durch neuen ersetzt. Die Nachfolger waren dann nahezu je nach fahrerischer Klasse unmittelbar auf der Höhe des Teamkollegen, siehe auch Schumacher 1991. Aber inzwischen klappt das nicht mehr so. Guckt euch mal den Alguersuari an. Der hat letztes Jahr keinen Blumentopf gewonnen und kann nun dem Buemi die Stirn bieten.
Meiner Meinung nach, muss man Schumacher zumindest noch bis zum Rennen in Deutschland Zeit geben, um ein (hartes) Urteil fällen zu können.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?