06.05.10 09:36 Uhr
 840
 

Nvidia: Im Sommer kommen Grafikkarten der Mittelklasse mit DX11

Ab dem Sommer diesen Jahres will der Grafikkarten-Hersteller Nvidia anfangen, nach und nach Grafikkarten in der mittleren und unteren Klasse auf den Markt zu bringen, die DirectX11 unterstützen.

Zuvor soll aber im Juni eine neue High-End-Grafikkarte mit der Bezeichnung GF104 (GeForce GTX 460) in die Läden kommen. Im Juli folgen dann die Mittelklasse-Chips und im August die Low-End-Karten.

Die Chips der Nvidia-GeForce-GTX-460-Serie sollen ungefähr 300 Dollar kosten. Die in der mittleren Klasse werden ab 180 Dollar losgehen und die in der Low-End-Version beginnen bei 100 Dollar.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Grafikkarte, Nvidia, High Tech, GeForce
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 09:45 Uhr von borgworld2
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten: Noch brauch ich nicht zwingend sofort ne neue und ich werd diesmal nicht nur auf die Leistung sondern auch auf den Stromverbrauch sowohl im Idle als bei Last achen.
Bin gespannt wie der Vergleich zwischen ATI und Nvidia da aussieht.
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:50 Uhr von Katzenvieh
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich mag ja Nvidia aber...
ich kauf mir trotzdem diesen monat eine ATI
preis leistung sag ich da nur
und glaubt mir ich habe einen monat lang verglichen gesucht gegugt und gebenchmarkt

ich hoffe irgendwann dreht Nvidia an der preischraube
dann bin ich wieder dabei
Kommentar ansehen
06.05.2010 14:33 Uhr von b0mb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch die Fronten gewechselt hatte selbst jahrelang NVIDIA Karten.

Erst brauchen die Monate bis sie was veröffentlichen und dann ist es laut, frisst Strom und ist auch der Preis stimmt auch nicht.

Bis NVIDIA den Markt in allen Preisklassen versorgt hat, wird ATI vermutlich schon mit der neuen Serie in den Startlöchern stehen. :)
Kommentar ansehen
06.05.2010 15:18 Uhr von elknipso
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Katzenvieh: Kann dem nur zustimmen.
Nvidia ist völlig größenwahnsinnig geworden, da steht der Preis in keinster Weise mehr im Verhältnis zur Leistung.
Kommentar ansehen
06.05.2010 16:33 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie stehts mit CUDA? ATI bringt da nichts, und zB. der TMPGEnc und Nero10 unterstützen CUDA. Schon mal jemand ein Film umgewandelt mit und ohne CUDA- Unterstützung? Da werdet ihr aber staunen... OK, wenn man kein Hobby- Filmemacher ist wie ich, dann kan man darauf verzichten. Spieler mit ATI- Karten haben zB. bei Batman AA auch das nachsehen, wenn die Frames drastisch einbrechen. Muss jeder entscheiden...
Kommentar ansehen
06.05.2010 23:08 Uhr von Katzenvieh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorlorns world: naja für filmemacher denk ich mal ist aber auch geld vorhanden
ich z.b. will zocken aber ich bin leider kein millionär deswegen muss man gugen das alles im rahmen des preises und der leistung ist

meine graka wird ne hd 5670 für 99 euro
meine alte (1 jahr) gf 9600gt xtx kostete damals 140 euro

und die neue bringt 25% mehr leistung und das bei weniger strom aufnahme als die alte

und ich würde mir auch wieder ne gf kaufen aber hey die kosten ab 140-180 euro in der gleichen leistungsklasse wie die hd 5670
Kommentar ansehen
07.05.2010 07:17 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für zocker: ist doch die NVidia ja auch gedacht! Treiberprobleme sind da weitgehend unbekannt; als zB GTA4 rauskam waren die AMDs nicht lauffähig. Auch Spiele die CUDA unterstützen schauen richtig gut aus, die Framerate bricht nicht so drastisch ein - auf eine Diashow habe ich keinen Bock! 3D wird soviel ich weiss auch nur von NVidia unterstützt! Zocken in 3D - ATI muss leider draussen bleiben. Dass die ATI- Karten billiger sind liegt daran dass diese mit kräftiger Unterstützung von AMD sind, also quasi subventioniert.

Apropos billiger: an den Wochenenden einen drauf machen, für den Urlaub lässt man auch was locker, jeden Schnickschnack für das Auto, die Frau/ Freundin mal schick zum Essen ausführen usw, dafür ist das Geld nicht zu wenig - aber wenn es mal um ein paar Euros für die GraKa geht, da ist das Geschrei auf einmal groß!

An Software die CUDA unterstützten mangelt es auch nicht, Nero, PowerDVD, TMPGEnc, demnächst auch VLC und auch mein lieblingstool Badaboom - da macht das umwandeln für das iPhone richtig spass - da kommt mein Intel i5-750 auch nicht mit.

Da alle von Stromkosten reden: schon mal ausgemacht wieviel das im Jahr gerechnet ausmacht? 50 Watt Unterschied hören sich viel an, aber: nur bei Leistungsspitzen! Zum Vergleich: ein Haarföhn hat ca. 2500W, eine Microwelle um die 1000W, ein Wasserkocher ca.1500W, der Herd in der Küche bringt es auf 8000W. In Zeiten von Feiertagen, wo viel gekocht und gebacken wird braucht man in der Küche (da sind noch einige Geräte nicht ausgeführt!) so viel Strom, dass man das ganzeJahr mit dem Zocker- PC nicht hinbekommt. Einfach mal den Horizont erweitern und über den Tellerrand denken...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?