06.05.10 06:26 Uhr
 2.465
 

Attentatsverdacht: BKA-Einsatz während Rede von Angela Merkel

Am gestrigen Mittwochabend ereignete sich während der NRW-Wahlkampfrede von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Wuppertal ein Zwischenfall. Polizisten des BKA beobachteten zwei am geöffneten Fenster stehende Frauen in einer gegenüberliegenden Wohnung.

Die Beamten hielten die Personen zunächst für Zuschauer, konnten aber einige Sekunden lang eine Waffe ausmachen, mit der eine der beiden zu hantieren schien. Nach der sofortigen Durchsuchung stellte sich der Zwischenfall allerdings als Fehlalarm heraus.

Nachdem die BKA-Beamten die verdächtige Wohnung durchsucht hatten, konnten lediglich zwei Spielzeugpistolen sichergestellt werden. Nach der Vernehmung musste eine der Frauen trotzdem auf der Wache bleiben - gegen sie lag in einer anderen Sache ein Haftbefehl vor.


WebReporter: maude
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angela Merkel, Einsatz, Attentat, Wuppertal, BKA
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2010 06:42 Uhr von Hodenbeutel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wer hält denn da auch ne Spielzeugpistole aus dem Fenster?
In dem Fall sollte man schon damit rechnen das da aufmerksame Beschützer ein Auge auf die umgebung haben...
Kommentar ansehen
06.05.2010 07:21 Uhr von bluecoat
 
+31 | -11
 
ANZEIGEN
Attentatsverdacht? jetzt fangen wir schon an wie die Amis !
..selbst wenn es ein Attentat (war aber nur ne Übung) wäre ...und n paar Politiker tot, wäre es nicht schlimm, Politiker ,wachsen nach wie Schimmel in ner feuchten Wohnung! ...diese angebliche Terrorgefahr und die zunehmende Angst vor dem eigenen Volk rechtfertigt nicht den immer höheren Sicherheitsaufwand nebst Milliarden an Sicherheitsausgaben! Alle Parteimitglieder (rechte und linksextreme inbegriffen) Deutschlands stellen weniger als 1,7 % der Gesamtbevölkerung , selbst der Verlust aller - ist ein hinzunehmender Kolateralschaden und reißt kein Loch in unsere Gessellschaft spart ehe noch Steuergeld !

Schliesst Politiker in nen Bunker ein und gut, dann ist das Volk endlich sicher vor den Politischen Attentaten unserer Regierung!

[ nachträglich editiert von bluecoat ]
Kommentar ansehen
06.05.2010 07:50 Uhr von _Illusion_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Terrorgefahr? :-): Mittlerweile geht wohl weit mehr Gefahr für die Obrigkeit von der Bevölkerung aus, sofern man die lauen, erfundenen TerrorLüftchen bei uns überhaupt als Gefahr darstellen kann.

Auf der einen Seite denke ich: Nagut, das eine oder andere Kügelchen für irgendeinen der heuchlerischen Regierungsbande könnte als Exempel mal nicht schaden. Würde aber wahrscheins nicht soviel bringen.

Auf der anderen Seite denke ich: Die da oben müssen dem System dienen, sie können nicht anders, weil sie dazu gezwungen werden. Die Geschichte hat ja schon oft gezeigt, dass Systemkritiker gar nicht gern gesehn werden :-)
Kommentar ansehen
06.05.2010 08:03 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: gut das die solche Leute stoppen...

Ach - das Attentat war nicht das Merkel die Maske abgenommen hat? Schade, ich dachte schon das wirklich mal die Bevölkerung geschützt werden sollte...
Kommentar ansehen
06.05.2010 08:29 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
OMG wenn man das hier so liest: wundert es einen nciht dass es mit Deutschland immer weiter bergab geht.

Attentat auf einen Politiker, na und mir doch egal.
Alles gefakt, Terroristen mieten doch schon Monate im voraus eine Wohnung unter richtigem Namen, lagern die Waffe schon Wochen im voraus, hängen ein Schild an die Tür "Bitte nicht stören, Attentäter braucht Ruhe zum zielen" und rufen vorher "Bitte freundlich lächeln"

Seid ihr bekloppt oder was??
Selbst wenn die Frauen nur mit Spielzeugpistolen hantiert haben, was durchaus möglich ist war der Zugriff des BKA gerechtfertigt und nicht übertrieben

Manche sollten echt mal nachdenken
Kommentar ansehen
06.05.2010 08:34 Uhr von :raven:
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist es raus!!! Das Ferkel ist in allerhöchste Gefahr!

Fünf mit automatischen Wasserpistolen bewaffnete islamische radikale Topp-Terroristen, die bereits bei 9/11 umgekommen sind, wollten unser allseits geliebtes Bailout-Baby zu Tode spritzen. Vermutlich war in den Handspritzwaffen ein flüssiges Massenvernichtungsmittel, welches halb Europa kontaminiert hätte. Dank der weitestgehenden Abschaffung der deutschen Menschen- bzw- Personenrechte konnten schwere Einsatzkräfte der Taskforce RamboStasi2.0 alle bereits im Vorfeld der Aktion bezahlten Provokateure sicher und unerkannt ins Exil überführt werden.

Heil Ferkel!
Kommentar ansehen
06.05.2010 08:54 Uhr von DEMOSH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wers glaubt ist selig. Ist wie bei uns in Wolfsburg aus den Siebzigern.
Dort wurde ein Brandsatz auf eine Aula geschmissen.
Hat die CDU vom Reichstagsbrand gelernt.
Alles nur PR.
Kommentar ansehen
06.05.2010 08:57 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
PeterLustig2009: so ganz stimme ich dir nicht zu. In den Nachrichten heute morgen wurde nichts von einer Spielzeugpistole erwähnt.

Bevor das BKA die Wohnung durchsuchte, wurde lediglich von "einem verdächtigen Gegenstand" gesprochen.
Man hat also für ein paar Sekunden "etwas" gesehen und danach gar nicths mehr. Man wusste also gar nicht was das überhaupt war.

Da keine direkte Gefahr bestand (der "verdächtige Gegenstand" war ja nicht mal mehr zu sehen), hätte man durchaus rausfinden können wer in der Wohnung wohnt und dort ganz einfach klingeln und danach fragen können was das für ein "Gegenstand" war.
In der Zwischenzeit hätte man auch problemlos das Haus/Fenster beobachten können um Merkel im Notfall zu beschützen.

Tatsächlich hat jemand nur "etwas" für ein paar Sekunden gesehen und darauf wurde innerhalb von sehr kurzer Zeit eine Wohnung durchsucht. Das geht nur mit richterlicher Erlaubnis. Und wo kam die so schnell her?

Das ist es, was mir mehr Sorgen macht.
Kommentar ansehen
06.05.2010 08:57 Uhr von MegaIdiot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hab ähnliches gehört: Als Obama bei uns war, hat einer meiner Kumpels, er wohnte an der Route die Obama befuhr, mal eben seine Softair Gun ans Fenster Glas (oder raus, weiss ich nicht mehr) gehalten, kurz danach stand ne Staffel bei ihm im Zimmer^^
Ich denke er hat Glück gehabt, es waren nämlich ab und zu mal ein paar Scharfschützen auf den Dächern postiert.

[ nachträglich editiert von MegaIdiot ]
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:18 Uhr von maretz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Mega: Klar - einer deiner Kumpels hält beim Besuch von Obama mal eben ne Softair aus dem Fenster... weil er ja so cool ist...

Sorry - geh woanders posen...
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:18 Uhr von DirtySanchez
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Eine Frage: Möchtet ihr, das man auf euch mit einer Waffe zielt? Egal ob echt oder unecht, geladen oder ungeladen, sowas macht man nicht. So ein blöder "Scherz", hätten auch ein paar 14-jährige Jungen sein können. Das ist genauso, wie auf dem Flughafen Bombenwitze zu machen.
Mal wieder herrlich, was hier für eine Gülle zusammen geschrieben wird. Stammtischniveau meets Bildzeitung.
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:21 Uhr von Milkcuts
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
oh je: tolle Kommentare hier. Wer bei einer Veranstaltung bei der ein Staatsoberhaupt auftritt eine Spielzeugwaffe zieht hat es nicht anders verdient. Jeder sollte klar genug im Kopf sein um zu wissen dass dies Probleme nach sich zieht. Es gibt halt Situationen und Orte, bei denen man nicht mit Waffen oder Waffen-ähnlichen Objekten hantieren sollte.
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:28 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
DirtySanchez, Milkcuts: es war am Anfang gar nicht bekannt ob es eine Waffe war oder nicht. Hätte auch ein Fernglas oder ein Foto sein können.

Man hatte nur "ein verdächtiges Objekt" gesehen. Und das für ein paar Sekunden.

Mehr nicht. Das es eine Wasserpistole war, kam erst später raus, nachdem die Wohnung durchsucht wurde.

Und bitte... " Eine Frage: Möchtet ihr, das man auf euch mit einer Waffe zielt? Egal ob echt oder unecht, geladen oder ungeladen, sowas macht man nicht."
Wozu ist eine Wasserpistole oder Spielzeugpistole gut wenn man sie nicht auf jemanden richtet?!?!
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:36 Uhr von Milkcuts
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: "Mehr nicht. Das es eine Wasserpistole war, kam erst später raus, nachdem die Wohnung durchsucht wurde."

Also war doch der Verdacht gar nicht so schlecht, immerhin handelte es sich um ein nach Waffe aussehendes Objekt. Kein Fernglas oder Foto.

"Wozu ist eine Wasserpistole oder Spielzeugpistole gut wenn man sie nicht auf jemanden richtet?"

Aber auf die Bundeskanzlerin? Ernsthaft?
Kommentar ansehen
06.05.2010 09:39 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milkcuts: beunruhigend ist ja nicht das Verdacht geschöpft wurde, sondern das man gar nicht wusste was das überhaupt ist und daher innerhalb von sehr kurzer Zeit einen Durchsuchungsbefehl für eine Privatwohnung bekommen hat.

Der Logik zufolge müsste man dann das für jede Privatwohnung bekommen in der jemand mit einem "verdächtigen Gegenstand) spielt. Könnte ja doch echt sein.

Mal ernsthaft. Hätte man klar gesehen das es eine "Waffe" war könnt ichs verstehen. Man war sich aber gar nicht sicher. Und anstatt einfach die Polizei hinzuschicken um zu fragen und sich den Gegenstand zeigen zu lassen hat man die Wohnung durchsucht.
"Durchsuchen" ist in dem Fall sehr wörtlich gemeint.

Klar zielt man nicht auf die Bundeskanzlerin. Das ist dämlich.
Kommentar ansehen
06.05.2010 10:05 Uhr von steffanie80
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
merkel: Attentat .... dass ich nicht lache ...

Für den Lakai der Hochfinanz Merkel würde ich nicht ins Gefängnis gehen .
Sie ist nur ein Name und schnell ersetzt ...
Kommentar ansehen
06.05.2010 10:21 Uhr von iamrefused
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
überall nur noch terroristen... schlimm... für die superwichtigen leute in unserem land... können ihrer paranoia gar keine pause gönnen :P
Kommentar ansehen
06.05.2010 10:40 Uhr von Azrael_666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Anfang?! Geht den "Politikern" langsam ein wenig der Arsch auf Grundeis? Grund dazu hätten sie ja wirklich mehr als genug... es ist eine Frage der Zeit, bis mal irgendein ruinierter Familienvater durchdreht und ein paar von denen mitnimmt, die für die überall herrschende Misere verantwortlich sind.
Kommentar ansehen
06.05.2010 14:34 Uhr von MegaIdiot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@maretz: Zunächst, Du Hofasho.

Des weiteren tat er das nicht weil er so cool war, sondern, so wie ich ihn kenne, weil er so bekloppt ist.

Und zu guter Letzt, wollte ich damit nicht posen du Proll, sonder zeigen wie schnell es doch gehen kann mit der Kraft der Dummheit in die Scheisse zu geraten.
Kommentar ansehen
06.05.2010 14:48 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@megaidiot: Ich vermute deine Ausdrucksweise kommt vom Namen. Aber solltest du es schaffen das ganze auch ohne Beleidigungen (oder Versuche davon) zu schreiben - herzlichen Glückwunsch, bis zum aufrechten Gang hast du es nicht mehr weit..

Ansonsten versuche nicht auf den ober-coolen zu machen -> wirkt nicht... Mag ja sein das es in deiner altersgruppe noch klappt - dummerweise hab ich die scho verlassen...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?