05.05.10 18:59 Uhr
 378
 

Stellen-Bewerber für EU-Parlament müssen Auskunft über Hämorrhoiden geben

Wer sich für die Verwaltung im Europa-Parlament bewirbt muss einen Fragebogen ausfüllen, der auch vor intimsten Auskünften nicht halt macht. Unter anderem werden die Bewerber über den Zeitpunkt der letzten Periode oder mögliche Hämorrhoiden befragt.

Eine weitere Frage lautet: "Hatte eines Ihrer Familienmitglieder eine Geisteskrankheit?" Gleichzeitig ist darüber Auskunft zu geben, ob man selbst schon einmal einen Psychiater aufgesucht hat und hat diesen mit Anschrift und Telefonnummer zu nennen.

Viele der Bewerber füllen die Fragebögen nicht wahrheitsgemäß aus, um an einen Job im EU-Parlament zu kommen. Mittlerweile wurde von einer Mitarbeiterin des Parlaments ein Rechtsgutachten angefordert. Der EU-Datenschutzbeauftragte sieht in den Fragebögen allerdings keine Problematik.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Parlament, Stelle, Bewerber, Auskunft, Hämorrhoiden
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2010 19:05 Uhr von Blackybd2
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Nennt mich: Grammatik-Nazi, aber diese Binde-Striche gehen mir mittlerweile ziem-lich auf die Nerven. Überall muss alles getrennt werden, warum eigentlich? "Stellenbewerber" kann man so auch problemlos lesen.
Kommentar ansehen
05.05.2010 19:05 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben doch alle´ nen "Schuss" Allerdings das mit den Hämorrhoiden...na,ja...da man dort sooo viel sitzen muß..Kicher...Ironie Off..
Kommentar ansehen
05.05.2010 19:35 Uhr von Spafi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so: Nur reinrassige Übermenschen dürfen das tausendjährige Reich verwalten. Und nur untermenschlichte, parasitäre Bolschewiken haben durch Inzucht und Sodomie bedingte Gendefekte, die neben einer Hakennase eben auch zu Hämorrhoiden führen können. Glücklicherweise wird der KomissionsZentralen-Arzt dem entsprechenden sofort den passenden gelben, sechzackigen Behandlungsschein mitgeben, der auch als Zugticket in eine Kuranlage im Osten der EU gilt

Es ist also alles in Ordnung und keiner muss ich Sorgen machen.

@Blackybd2: Du braune Sau -.-
Kommentar ansehen
06.05.2010 20:39 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt alle keine Ahnung ! Denkt doch mal nach !!
Im EU Parlament sitzen Politiker !
Dann gibt es da noch die Lobbyisten !

Was machen die ?????

Die kriechen den Politikern in den Ar..ch !

Das bringt aber Probleme, wenn diese das H-Leiden haben.

Also : besseres Kriechen durch weniger Hämorrhoiden !

[ nachträglich editiert von Rudi_im_Winkel ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?