05.05.10 12:25 Uhr
 363
 

Krefeld: Frau findet Geldbörse mit über 1.000 Euro

Eine 39-jährige Frau fand eine vollgepackte Geldbörse mit 1.110 Euro. Die ehrliche Finderin ging zur Polizei und gab ihren Fund ab.

Einen Finderlohn schlug die Frau aus, der Eigentümer konnte mittels inliegender Kreditkarte ausfindig gemacht werden.

Der Besitzer erfuhr erst durch die Polizei, dass seine Geldbörse abhanden kam.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Fund, Krefeld, Geldbörse
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2010 12:26 Uhr von Hans_Solo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wayne?! Wo ist die News?
Kommentar ansehen
05.05.2010 12:29 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
[edit;prepina]: Das abgeben ist ja noch eine Sache (moralisch, Gewissen), aber den Finderlohn ausschlagen? Man muß den ja nicht für sich selber nehmen, aber einer wirklich wohltätigen Organisation spenden geht allemal.
Kommentar ansehen
05.05.2010 12:47 Uhr von Gezeichneter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte das Geld, solange es wirklich in einer Brieftasche war auch zurückgegeben, aber wer schlägt denn bitte den Finderlohn aus?

Aber na gut, besser so, als dass sie sich davon nen schönen Urlaub auf Malle macht!
Kommentar ansehen
05.05.2010 21:44 Uhr von p-o-d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte da weniger Glück - der "ehrliche" Finder hat die Börse ohne Inhalt beim Busfahrer abgegeben. Oder der Fahrer selber hat die 300,- eingesteckt. Wenigstens die Kreditkarten wurden nicht angerührt...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?