05.05.10 09:56 Uhr
 1.971
 

Fußball/Spanien: FC Barcelona bricht Liga-Rekord

Der FC Barcelona hat mit einem 4:1 Sieg gegen Teneriffa einen neuen Punkte-Rekord in der Primera Division aufgestellt. Am 36. Spieltag haben die Katalanen nicht weniger als 93 Punkte vorzuweisen und haben somit Real Madrid, die 1996/97 92 Punkte erreichen konnten, vom Thron gestoßen.

Maßgeblichen Anteil an dem Rekord hat der argentinische Superstar Lionel Messi, der in der Saison bereits 31 Treffer erzielte und damit auch die Weichen für die Meisterschaft gestellt hat.

Durch den Sieg gegen Teneriffa hat Barcelona nun vier Zähler Vorsprung auf den direkten Konkurrenten und Erzfeind Real Madrid. Diese können jedoch durch einen Sieg am Mittwoch gegen Mallorca wieder bis auf einen Punkt aufschließen und das Meisterschaftsrennen wieder spannend machen.


WebReporter: Gyniko
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Rekord, Spanien, Liga, FC Barcelona, Primera Division
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona bietet wohl 100 Millionen Euro für Antoine Griezmann
Fußball/ FC Barcelona: Andres Iniesta hat lebenslangen Vertrag unterschrieben
Fußball: Ousmane Dembélé soll auf Anweisung von FC Barcelona streiken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2010 10:26 Uhr von Vincitore89
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Ich würde nicht gleich sagen das die Spanische Liga schwach ist, aber Real und Barca sind meilenweit weg im Vergleich zu dem Rest. In der Bundesliga hingegen sind viele Mannschaften auf einem Niveau, aber nicht unbedingt sonderlich gut. In Spanien würde ich Atletico und den FC Sevilla noch zu den besseren Teams mitzählen, auch wenn sie diese Saison nicht in der Tabelle mithalten können...

Dieses Jahr sind die beiden aber auch Top drauf (Barca und Real), wenn man sich die aktuelle Tabelle anschaut, vorallen in Richtung Abstiegsplätze dann geht es da für viele Mannschaften noch um etwas....

[ nachträglich editiert von Vincitore89 ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:56 Uhr von Vincitore89
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Das ist absolut korrekt aber das liegt wohl eher an Barca und Real und nicht an den anderen Mannschaften. Ich würde behaupten dass das Gefälle zwischen den guten und den schlechten Mannschaften in der spanischen Liga deutlich höher ist als in der Bundesliga. Aber die Topteams dürften wohl stärker sein als die Topteams der Bundesliga.

[ nachträglich editiert von Vincitore89 ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:59 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bastb: nicht nur prozentual sondern auch absolut.

die spanische liga hat 20 mannschaften und 2 tage gibt es noch für barca. die können dann theoretisch auf 99 punkte kommen.
real hat noch 3 spiele ausstehen und könnte auf 98 kommen...
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:03 Uhr von fallobst
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ vincitore: naja, sind sind besser. fragt sich bloß, ob sie das halten können angesichts der steigenden schulden. wenn man sich ständig weiter verschulden muss, um vorne mitzumischen, aber aus den gewonnen preisgeldern die schulden nicht abtragen kannst, wird das nicht lange gut gehen. zumindest wird real dann mit nem großen knallen untergehen... oder die eu retten real vor der pleite. heutzutage ist ja alles möglich ^^
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:07 Uhr von Vincitore89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Bei Real ist das Thema Schulden real ;-) Aber Barca steht finaziell ziemlich gut da. Aber das ist schon korrekt in der spanischen Liga wird gerne viel gekauft und dann verschenken sie die Spieler, vor allem Real (siehe Robben, Snejder, van Nistelrooy...(Nur Niederländer, langam aber sicher wird aus Real Barca...))
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:24 Uhr von Mr_Unknown
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Messi legt eine ähnliche Saison ab wie Cristiano Ronaldo 2007/2008.

In bisher 54 Spielen diese Saison 45 Tore und 11 Assists (Angaben laut transfermarkt.de), hoffe er kann über Jahre dieses Niveau halten.
Kommentar ansehen
05.05.2010 12:53 Uhr von aggromon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bast B: Selten so einen Blödsinn gehört. Sicher ist der Unterschied zwischen den Topteams und den Abstiegskandidaten höher, aber das liegt einfach daran, das die beiden Spitzenkandidaten die weltweit teuersten Kader vorweisen und konstanten Hochleistungsfußball zeigen. Sollte man eigentlich wissen wie stark Vereine wie Valencia, Sevilla, Atletico Madrid, Villareal, Mallorca, Deportivo La Coruna und Co. zumeist auftreten und die spanische Liga war nicht umsonst bis vor 2 Jahren seit 25 Jahre in Folge die stärkste Liga weltweit und das obwohl es eigentlich immer durchwegs ein Duell an der Spitze gab.
Kommentar ansehen
05.05.2010 14:40 Uhr von MasterBroccoli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
aggromon hat vollkommen recht.
Die spanische Liga ist stark.
Real und Barca können diese Saison auf fast 100 Punkte kommen, was einen Punktschnitt von über 2,5 pro Spiel bedeutet.
In der Bundesliga wären das aufgrund der kürzeren Spielzeit 88 Punkte - davon träumt der FCB nicht mal nachts.
Auf nationaler Ebene so starke Mannschafte kann nicht mal die englische Liga aufweisen, obwohl auch dort der Abstand zwischen Chelsea/Manu und dem Rest sehr groß ist (mittlerweile selbst auf Arsenal).
Und die Englische Liga steht ja bekanntermaßen seit Kurzem - nach langer spanischer Dominanz - auf Platz 1 des UEFA-Rankings.
Ich sehe das aber eher als Qualitätsnachweis der Topteams an und nicht etwa als Schwäche der gesamten Liga.
Atletico steht im Europa-League-Finale - da kann mit keiner erzählen die wären schlecht.
Der FC Sevilla hat international in den letzten Jahren mehr erreicht als Real Madrid.
Also die Ansage, die Liga sei bis auf das Spitzenduo schlechter als andere europäische Ligen ist völliger Blödsinn.
Kommentar ansehen
05.05.2010 14:41 Uhr von infi123
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall wird die spanische Liga alleine durch Messis anwesenheit auf eine eigene Stufe gehoben. Soviel steht fest.
Kommentar ansehen
05.05.2010 14:44 Uhr von infi123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MasterBroccoli: Wegen Atletico... Ich will ihre Leistung die sie zeigen mussten um ins Finale zu kommen auf keinen Fall schlecht reden, aber sie haben bis ins Finale nur 2 von 8 Spielen gewonnen. Naja :)

[ nachträglich editiert von infi123 ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 17:17 Uhr von eric111
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schwache Primera División: Dass Barça und Real derart an der Spitze stehen hat es auch in Spanien selten gegeben. Deshalb haben beide jetzt auch den Ligarekord inne, vorausgesetzt Real zieht nach.

Dennoch macht ihr es euch leicht, einfach 1+1 zusammenzuzählen, denn damit liegt ihr völlig falsch! Die Primera División ist in der Breite dünner als die Buli? Ne, neben dem von euch geannten FC Valencia ist auch Real Mallorca ein Überflieger. Dabei vergesst ihr Vereine wie den FC Sevilla, die schon wieder im Pokalfinale stehen und bis vor kurzem Europas beste Mannschaft lt. Statistik waren, nachdem sie 2x in Folge den UEFA-Cup holten und auch den spanischen Pokal und in der Liga ganz ganz vorne lagen. Des weiteren gibt es mit Atlético de Madrid einen UEFA-Cup- und Pokal-Endspielteilnehmer.

Das Phänomen Hoffenheim wäre in Spanien nicht möglich? Nun, dann seht euch an, was Celta de Vigo, Málaga, Villareal oder Getafe so geleistet haben. Die kamen bis auf den ersten Platz vor doch später ging denen eben die Puste aus, wie auch Hoffenheim.

Aber Fakt ist, dass in Spanien die Pflichtspieldichte ungemein höher ist und es viele englische Wochen gibt. 38 Ligaspiele (4 mehr als in Deutschland) und dazu wird der Pokal im Hin- und Rückspielmodus ausgetragen und man fängt wg. der Hitze auch i.d.R. 3 Wochen später mit der Liga an. Der Terminkalender ist sehr dicht und so macht es einen Unterschied "nur" 11 Topleute auf dem Platz zu haben oder noch 2x7 Topspieler jeweils auf der Bank und Tribüne zu haben.

Tatsache ist ja auch, dass Barça die wohl derzeit spielstärkste Mannschaft der Welt ist und Real Madrid die erfolgreichste Fußballmannschaft aller Zeiten. In der Bundesliga sticht nur der FCB heraus und jedes Jahr mischt eben auch noch wer anders mit, ohne jedoch über wenige Jahre hinweg auch nur halbwegs konstant zu sein. In der spanischen Liga hat man 2 Fixgrößen und wie gesagt auch Sevilla, Atlético de Madrid, Valencia, Villareal oder Getafe machen regelmäßig im UEFA-Cup auf sich aufmerksam bzw. Deportivo, Celta, Málaga oder Mallorca dringen in unregelmäßigen Abständen bis an die Spitze vor.

Die Gegenprobe ist doch die, dass von Euch wahrscheinlich auch niemand wusste, dass der FC Sevilla 2 Jahre lang die UEFA-Statistiken anführte, bevor er von Barça abgelöst wurde.
Kommentar ansehen
05.05.2010 17:23 Uhr von eric111
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Auf jeden Fall: Die Anwesenheit Messis? Und was ist mit C. Ronaldo, Kaká, Villa, Henry, Ibahimovich, Xabi, Iniesta, Senna, Kun Agüero, Forlán, Luis Fabiano, etc.?
Kommentar ansehen
05.05.2010 23:17 Uhr von MasterBroccoli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ infi123: Da hast du völlig recht, aber andererseits haben sie auch nur ein Spiel verloren. :P

[ nachträglich editiert von MasterBroccoli ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona bietet wohl 100 Millionen Euro für Antoine Griezmann
Fußball/ FC Barcelona: Andres Iniesta hat lebenslangen Vertrag unterschrieben
Fußball: Ousmane Dembélé soll auf Anweisung von FC Barcelona streiken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?