05.05.10 07:48 Uhr
 4.333
 

Israelische Soldaten vor Gericht: Zehnjährigen als Schutzschild missbraucht

Seit gestern müssen sich zwei israelische Soldaten vor einem Kriegsgericht verantworten. Den Männern wird vorgeworfen, im Gazastreifen, einen zehnjährigen palästinensischen Jungen als menschliches Schutzschild missbraucht zu haben.

Laut Anklägerin, Majorin Dorit Torval, sollen die Soldaten den Jungen gezwungen haben, "Behältnisse zu öffnen, von denen sie annahmen Sprengvorrichtungen zu sein". Unterdessen wurde die Veröffentlichung der Namen der Angeklagten untersagt.

Der Vorfall soll während der Operation "Gegossenes Blei" stattgefunden haben. Yehud Shaul, Aktivist einer Gruppe dissidenter israelischer Soldaten "Breaking the Silence" unterstrich, dass die Nutzung von "menschlichen Schutzschildern während der Operation keine Ausnahme gewesen sind".


WebReporter: |sAs|
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Israel, Soldat, Gazastreifen, Schutzschild
Quelle: www.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

64 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2010 07:48 Uhr von |sAs|
 
+54 | -8
 
ANZEIGEN
Ich nehme Abstand davon, Videos zu posten die den Missbrauch von Palästinensern, durch israelische Soldaten, als menschliche Schutzschilder bezeugen. Wie kann man einen kleinen Jungen dazu zwingen mit Bomben zu hantieren, während die Herren mit Genuss aus der Ferne zusehen, wie er möglicherweise in Stücke zerfetzt wird! EKELHAFT!
Kommentar ansehen
05.05.2010 08:27 Uhr von usambara
 
+22 | -12
 
ANZEIGEN
dann mach ich das http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2010 08:34 Uhr von Cartman112
 
+57 | -8
 
ANZEIGEN
wo bleibt der ZDJ: an dieser Stelle und ist mal wieder überaus empört?
Kommentar ansehen
05.05.2010 08:46 Uhr von Bildungsminister
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Leider sind das nur die Fälle die bekannt werden und man darf davon ausgehen das es nur die Spitze des Eisberges ist. Das israelische Militär und die nationalkonservative Regierung haben eine ganz klar Richtlinie was das angeht - Alles was das Bild in der Öffentlichkeit verzerren könnte kommt unter Verschluss. Ich erinnere hier an den Fall Anat Kam.

Auf der anderen Seite muss man sich auch nichts vor machen, denn die Gegenseite ist nicht wirklich besser. Oder wissen die Palästinenser etwa wen sie mit ihren Raketen treffen, oder wer bei Anschlägen z.B. in Bussen ums Leben kommt? Wohl kaum.

Krieg ist ein dreckiges Geschäft und die ersten die darunter zu leiden haben ist die Bevölkerung der jeweiligen Länder. Das ist nicht nur in Israel, oder im Lande Palästina so, sondern in Afghanistan, oder auch im Irak gängiger Alltag.

Perfide wird es dann wenn Kinder in die Schusslinie geraten, und schlimmer noch ist das es in den meisten Fällen wohl nur wenige interessiert. Sind wir noch mal ehrlich - Der Krieg dort unten am Jordan könnte längst vorbei sein, aber Waffen bringen Geld und Macht, und darum geht es am Ende. Wobei es nicht um Israelis, oder Palästinenser geht, die sind auch nur Spielbälle der Großen. Nein, wer verdient denn dort unten? USA, Russland, Iran und wie sie nicht alle heißen die Schurkenstaaten. Von politischen Interessen in den angrenzenden Ländern mal abgesehen.

Frieden wird es dort nur geben wenn er von der Bevölkerung, nicht von der herrschenden Klasse gewollt und durchgesetzt wird. Das Problem ist nur das eben diese "Regierung" das Bild und die Meinung der Menschen bestimmt. Weder Israel, noch die Palästinenser sind ehrlich zu ihren Bürgern und das kann keine Grundlage für irgendwelche Bestrebungen sein.

Nein, es gibt außer der Religion an sich absolut keinen Unterschied zwischen Israelis und Palästinenser. Beide sind sie Verbrecher auf ihre Art und mit ihren ganz eigenen Interessen. Der Bevölkerung bleibt wenig anderes übrig, kennen sie denn die Wahrheit hinter all dem?

Wo ist eigentlich Ozelot, oder Lonezelot, oder wie er heißt? Irgendwer muss das doch rechtfertigen, oder abstreiten hier.
Kommentar ansehen
05.05.2010 09:01 Uhr von Bildungsminister
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
@ onay_77 - Ich vergleiche nicht ich sage lediglich das die eine Seite nicht besser als die andere ist.

Im Übrigen werde ich mit dir nicht diskutieren, viele andere Themen haben gezeigt dass das so effektiv ist als würde ich mit der Wand vor mir reden. Ihr seid alle so gefangen und eingegrenzt in eurer Sicht auf die Dinge, das ihr es nicht mal in Betracht ziehen würdet eine andere Meinung auch nur für 5 Minuten zu bedenken. Das ist übrigens das was ich oben meinte, die Wahrheit ist das Letzte was hierbei zählt. Da kann ich meine Zeit besser vergeuden, z.B. indem ich grad genüsslich meinen Kaffee schlürfe. Ihr wollt nicht diskutieren, sondern lediglich eure Meinung bestbietend an den Mann bringen.

Ich bewerte oder vergleiche hier gar nichts, für mich gibt es auf beiden Seiten genügend Verbrecher und es sind auch genug Verbrechen begangen worden, und meist sind es genau diese Leute die auch noch das Sagen haben, und damit die (eure) Meinung prägen.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 09:27 Uhr von usambara
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
@KronenPils: deine kruden antisemitischen Verschwörungstheorien behalte für dich.
Kommentar ansehen
05.05.2010 09:44 Uhr von muck___
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister: Genau meine Meinung. das Problem sehe ich aber auch zunehmend in den Medien, die zum Teil sehr starke Hetzkampagnen veranstalten. In der israelischen Bevölkerung gibt es mittlerweile(keine Ahnung wie das vor einiger Zeit war) eine ziemlich breite Zustimmung was da im Gazastreifen passiert. Das täglich dabei Menschen sterben wird einfach ausgeblendet, man selbst hat damit ja nur bedingt was zu tun. konkret wird es immer nur dann, wenn sich mal wieder ein Palästinenser in die Luft sprengt oder Raketen auf israelische Siedlungen fliegen, dann geht das Gehetze wieder los.

Das Problem sehe ich hier durch z.B. die Bildzeitung in letzter Zeit aber auch stark gegeben. Viele tragische Einzel Schicksale(z.B. in Verbindung mit Bürgern islamischer Herkunft) werden hier so geputscht als würden sie repräsentativ für eine ganze Bevölkerungsschicht sein. Zum eigentlichen Problem wird es dann, weil viele Menschen einfach so glauben was diese Medien verbreiten, ohne diese Nachrichten zu hinterfragen. Das spiegelt auch Shortnews wie ich finde ganz gut wieder. Man muss sich doch nur mal die Kommentare zu solchen News durchlesen.
Kommentar ansehen
05.05.2010 09:50 Uhr von RickJames
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Nunja, man sollte vielleicht auch noch einmal erwähnen das eine Israelische Majorin die Anklägerin ist. Das macht die Sache nicht besser, zeigt aber das die meisten Israelis damit nicht einverstanden sind.
Kommentar ansehen
05.05.2010 09:57 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
@Lone: Uhhh jetzt hast du mir die Augen geöffnet :)

Wenn die Hamas (eine bekannte und bekennende Terrororganisation) das machen, ist es natürlich nur legitim wenn das Militär eines souveränen Staates wie Israel es ebenso veranstaltet :)

Wo in den Posts von dir wurden die Hamas eigentlich als Helden gefeiert??

Vielmehr wurde der Konflikt generell kritisch betrachtet. In erster Linie geht es aber nicht darum welche Seite Recht hat ode rnciht sondern darum dass hier ein Verbrechen geschehen ist welches aufgeklärt werden muss.

Aber ebenso wie die vielen Verbrechen vorher (Gummigeschosse auf Kinder aus nächster Nähe, Erniedrigung von Frauen und Kindern durch urinieren, Beschuss von Hilfs und Flüchtlingskonvois um nur wenige Beispiele zu nennen) wird auch dieses Verbrechen nciht aufgeklärt werden.

Aber tu ruhig so als wäre alles was Israel macht richtig. Mit rationalem Denken ist bei dir in der Sache ja eh nicht zu denken
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:13 Uhr von Dusta
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:17 Uhr von Dusta
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
usambara: "deine kruden antisemitischen Verschwörungstheorien behalte für dich. "

Wow, ich bin ernsthaft beeindruckt. Das ist das erste mal, dass ich lese wie du dich offen gegen antisemitische Äußerungen wendest. Geht doch!

[ nachträglich editiert von Dusta ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:18 Uhr von RickJames
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Dusta: "Die Gruppen von Steinewerfenden Kindern und Jugendlichen als Deckung für ihre Angriffe nehmen. Die während Cast Lead die Häuser von Hamas Führern mit hunderten Frauen und Kindern "bestückt" haben?"

Laut dem Goldstone-report ist das nicht passiert.
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:20 Uhr von tutnix
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: deine helden von der idf bei der arbeit

http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:26 Uhr von tutnix
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@RickJames: ""Die Gruppen von Steinewerfenden Kindern und Jugendlichen als Deckung für ihre Angriffe nehmen. Die während Cast Lead die Häuser von Hamas Führern mit hunderten Frauen und Kindern "bestückt" haben?"

Laut dem Goldstone-report ist das nicht passiert. "

stimmt, stattdessen hat die idf zivilisten in ein haus gesperrt und das dann später mit panzergranaten beschossen. aber sowas wird dusta bestimmt nicht hören wollen.
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:27 Uhr von Dusta
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
RickJames: "Laut dem Goldstone-report ist das nicht passiert. "

Oh Gott, tschuldigung ich nehme alles zurück^^

Es gibt Videos von Hausdächern voller Menschen in denen Hamas Angehörige bestätigen, dass nach dem Abwurf der Flugblätter, die Israel vor der Bombardierung abgeworfen hat um Zivilisten zu schonen (Sic!), "die ganze Nachbarschaft" zusammengetrommelt wurde um das Haus mit ihren Körpern zu schützen.

Von den Hamas-Kämpfern, die Kinder als Kugelfang missbrauchen gibt es ebenfalls etliche Videos. Die sind allerdings vor Cast Lead entstanden.
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:31 Uhr von RickJames
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Dusta: "Es gibt Videos von Hausdächern voller Menschen in denen Hamas Angehörige bestätigen, dass nach dem Abwurf der Flugblätter, die Israel vor der Bombardierung abgeworfen hat um Zivilisten zu schonen (Sic!), "die ganze Nachbarschaft" zusammengetrommelt wurde um das Haus mit ihren Körpern zu schützen."

Zeig mir bitte diese Videos.
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:33 Uhr von BessaWissa
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Schon toll Terroristen sind ncith an menschenrechte gebunden und "dürfen" alles - die andere Seite (Staaten) dürfen auf keinen fall sich auch nur annähern so pervers verhalten weil dann sofort aufgeschrien wird.

Leute denkt doch mal nach, sovioel israel Hass kann ja nciht normal sein!
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:49 Uhr von cyrus2k1
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Tja die dürfen halt alles: Sogar Amerikanische Studenten mit Bulldozern überfahren. Oder vor ihrer Botschaft in Berlin auf offener Straße Menschen exekutieren. Oder neuartige Waffen wie DIME an Zivilisten zu testen. Dieses Land hat irgendwie ein Sonderrecht zu machen was es will.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:04 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:27 Uhr von Canay77
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Böse: böse Moslems. Sind eh alles Terroristen. Was Israel da macht ist gut. Die wollen nur die pösen Pallis vernichten. Da ist jedes Mittel legitim. Die Geschichte hat ja gezeigt zu welchen Taten diese Menschen fähig sind. Steine schmeißen, sich im Bus in die Luft sprengen, selber gebastelte bomben zünden etc. Voll fies sowas. Da lob ich mir ein "One Shot two kills" shirt, menschliche Schutzschilde, Phosphorbomben und Scharfschützen die auf ALLES schießen.

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:35 Uhr von Canay77
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Dusta: Das musst du mir mal erklären:
"Es gibt Videos von Hausdächern voller Menschen in denen Hamas Angehörige bestätigen, dass nach dem Abwurf der Flugblätter, die Israel vor der Bombardierung abgeworfen hat um Zivilisten zu schonen"
Die Israelische Armee möchte ein Gebäude in die Luft jagen weil dort Terroristen vermutet werden. Und um Zivilisten zu schonen werden Flugblätter verteilt? Gluubst du das wirklich? Können Terroristen nicht lesen? Oder sollte das haus zerstört werden weils eines der wenigen war die noch bewohnbar sind?

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:41 Uhr von Dusta
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
KronenPils: Mal wieder nix kapiert?

Kritisier doch Israel soviel du willst, mir doch egal. Für wirklich sachliche fundierte Kritik fehlt den meisten hier eh das Hintergundwissen. Dir natürlich nicht ;-)

Höchst problematisch finde ich es allerdings wenn du das alte Vorurteil der jüdischen Weltverschwörung ins Spiel bringst.

""haben die juden soviel macht?

Da zitiere ich mal Konrad Adenauer(böser antisemit-.-) "Und weiter die Macht der Juden auch heute noch insbesondere in Amerika sollte man nicht unterschätzen.." Youtube link -> http://www.youtube.com/"

Und? Natürlich bedient diese Aussage von Adenauer antisemitische Ressentiments. Das zu deiner Verteidigung anzubringen ist schon ziemlich schwach.

"Ich hab nur gefragt"

Und warum? Wenn das alte Märchen von der jüdischen Weltherrschaft für dich nichts als ein Ressentiment wäre, würdest du doch nicht fragen oder?
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:44 Uhr von Dusta
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
RickJames: Gib doch mal bei youtube.com "human shields hamas" o. ä. ein. Da hättest du auch mal selber drauf kommen können^^
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:50 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
eine Schmierenkömodie: die westliche Berichterstattung. Natürlich nicht so vertrauenserweckend wie das arabische Fernsehprogramm
http://www.youtube.com/...

Dein Video stammt ja vom guardian, also selbst ein westliches Medium. Auch andere Nachrichtenseiten, bestätigen, dass der Mann vorher mit einer Axt angegriffen hat.
http://news.smh.com.au/...

Und die westlichen Medien betreiben tatsächlich eine Schmierenkomödie, wenn man die Opferzahlen auf beiden Seiten in den letzten 60 Jahren mal mit denen z.B. in Darfur alleine der letzten 10 Jahren vergleicht:
http://stealthconflicts.wordpress.com/...

Da muss man schon fragen, wieso einem toten Palästinenser soviel mehr mediale Aufmerksamkeit zu teil kommt als einem toten Westsudanesen. Offenbar liegt es nur daran, dass der eine mutmaßlich durch einen Juden ums Leben gekommen ist, und der andere durch einen Moslem.


Und das video von Al-Jazeera - kein westliches Medium - habe ich gepostet, um zeigen wie die schlimmen Zustände im "KZ-Gaza" wie es Israelhassser nennen, tatsächlich sind.

Refresh |<-- <-   1-25/64   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?