04.05.10 17:01 Uhr
 11.904
 

Forscher: Die Welt steckt in einer Eiszeit

Forscher glauben, nun den Grund für die kalten Tage dieses Jahres gefunden zu haben. Für den frostigen Winter und nun auch den verregneten Mai sollen die nicht vorhandenen Sonnenflecken verantwortlich sein. Die Aktivität der Sonne ist ohne Sonnenflecken schlechter, als mit ihnen.

Es gab schon einmal eine Zeit, in der die Sonne kaum Sonnenflecken hatte - zwischen den Jahren 1645 und 1715. Auch damals gab es eine kleine "Eiszeit". Die Folgen: Viel Kälte und Schnee im Winter und Regen im kühlen Sommer.

Die Strahlungsintensität der Sonne ist zurzeit ebenfalls gering und so sprechen die Forscher wieder von einer kleinen Eiszeit. Doch schon im Juni soll es besser werden. Bis zu 37 Grad erwarten uns diesen Sommer.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Winter, Sommer, Schnee, Regen, Kälte, Eiszeit, Sonnenfleck
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2010 17:30 Uhr von Lexx1992
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
omg: die sind doch alle bescheuert

" OH NEIN KLIMAWANDEL "
dann ist es ne "eiszeit"

und dann huch wirds ja wieder 37 grad warm...
und mit sowas verdienen sich die """wissenschaftler""" ihr geld...
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:00 Uhr von FlatFlow
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Also: rein Wissenschaftlich sind wir in einer Eiszeit, weil die Pole mit Eis bedenkt sind, kann man in jeden guten Buch zu diese Thema nachlesen. Aber ob wir jetzt noch eine kältere Periode haben als vor 2-3 Jahren ich weiß es nicht und die Leute die sich damit befassen vermutlich auch nicht.
Dass die Sonnenflecken auf die Aktivität der Sonne Einfluss haben ist bekannt und vermutlich hat die Sonne den größten Anteil an eine "Erderwärmung".
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:12 Uhr von Jaegg
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube diese News ist irgendiwe überflüssig ....
Eine "kleine Eiszeit" ... Lach
Aber dann wieder im Sommer 37°C ? ^^ .. ist wohl eher ein Eiszeitchen, was? ^^
Wow 37°C ? Hatten wir das nicht wenigstens einmal jeden Sommer iwie ? hmm
Ich weiß nur, dass die Sonne ihre Aktivität seit Jahren steigert und noch weiterhin steigern soll.

Die Eiszeit um ~1600 rum wird hier untertrieben. Z.T. war sogar die Nordsee zugefroren.

Zeitverschwendung ^^
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:49 Uhr von tinagel
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Und: ich glaube sogar die Eiszeit kommt im Sommer wieder.
Dann machen Langnese, Mövenpick, Schöller und wie sie alle heissen wieder richtig Umsatz :-)
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:49 Uhr von mic-86
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin doch immer wieder: erstaunt wie tief das niveau der bild ist...

vielleicht sollten die mal bei wikipedia nachlesen wei "eiszeit" definiert ist^^
Kommentar ansehen
04.05.2010 19:00 Uhr von Köpy
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
oh man.. da gibt es nach Jahren mal wieder ein "vernünftigen" Winter und die Bild redet gleich von Eiszeit. Wie war das denn damals wärend des Krieges? -20° -30°C. Oder die Schneekatatrophe 79 in Norddeutschland, wo Panzer den Schnee räumen mussten!? Was war das? Die Apokalypse?

Deppenzeitung!!!
Kommentar ansehen
04.05.2010 19:27 Uhr von Pyramus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
solche Anfänger! Schon in der Grundschule habe ich gelernt, dass man das einfach "Winter" nennt. :D
Kommentar ansehen
04.05.2010 19:45 Uhr von Gezeichneter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@tinagel

Made my day :D

~~~

Aber alles am Ende auf die arme Sonne schieben. Die Wissenschaftler sollten sich mal an die Nase fassen und das Problem bei sich selbst suchen!!!
Kommentar ansehen
04.05.2010 20:16 Uhr von NeuLogik
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Beweis dass die Sonne das Wetter macht und nicht die Menschen.
Die Sonne strahlt mal mehr mal weniger und das war vor Millionen Jahren so und wird auch in tausend Jahren noch so sein.

Ja wo bleibt denn jetzt das Co2, dass selbst bei dieser Wärme die Temperatur hochschaukeln müsste?
Es wird Zeit das das unschuldige und nebenbei auch harmlose Co2 endlich wieder zu entlasten!
Hört auf, diese möchegern Forscher zu hören, denn alles was sie bis jetzt über die Klimakatastrophe gesagt haben ist nicht bewiesen worden!!!
Alles Theorien die voller Fehler sind, was von vielen anderen sich nicht zu wichtignehmenden Wissenschaftler bestätigt wird.
Kommentar ansehen
04.05.2010 21:19 Uhr von Sandman558
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kleine Eiszeit: Ich hab auch öffters mal ne kleine Eiszeit wenn ich mein Magnum esse.
Wenn Forscher sich nicht wichtig machen können durch solchen Mist den sie erzälen dann bekommen sie auch kein Geld zum Forschen. Das ist der einzige Grund für solche dummen Nachrichten
Kommentar ansehen
05.05.2010 01:14 Uhr von McD.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles wie immer. Hachja...
Wenn der Winter mal ein wenig länger dauert ist es gleich eine Eiszeit. Wenn wir im Sommer schwitzen ist es die Erderwärmung.
Was sagt uns das? Wir haben ein Klima...erstaunlicherweise ein ganz normales. Grössere Auswirkungen werden wir eh nicht mehr erleben.
Kommentar ansehen
05.05.2010 01:18 Uhr von zanzarah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte wir kriegen: ne erderwärmung... deswegen haben sich doch die deutschen die grünen plaketten und die partikelfilter andrehen lassen weil die autofahrer ja dran schuld sind... und jetzt ist es doch anders oh nee... jetzt müssen die partikelfilter weg und man muss sich einen wärmeabgasfilter kaufen damits wieder wärmer wird oder wie? alles nur noch bekloppte... das ist so wenn ich sagen würde... morgen kommen die aliens... kommt nix... na dann die nächsten tage... irgendwann mal werden die wohl kommen wa? vollid****
Kommentar ansehen
05.05.2010 05:49 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss schnellstens: der Kachelmann wieder her. Der wird es schon richten !!!

[ nachträglich editiert von Hau-Druff-Karl ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 06:31 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entscheidet euch doch nun endlich mal: erst wird von erderwärmung gesprochen und nun heißt es, eine neue eiszeit bricht an...

ja was denn nu ?
Kommentar ansehen
05.05.2010 08:36 Uhr von the-driver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich blödsinn die sogenannte "kleine Eiszeit" ab Mitte des 17. Jahrhunderts, das sogenannte Maunder Minimum beruhte in der Tat darauf, dass die Sonne in diesen 70(!) Jahren sehr wenig Flecken hatte. Die direkte Sonneneinstrahlung dadurch wurde jedoch mit einem Unterschied von weniger als 1% nachgewiesen. Das eigentliche Problem ist, dass bei einer geringen Sonnenaktivität das C14 in unserer Atmosphäre zurück geht und dadurch die Ozonschicht dünner wird. Dies führt zu einer Abkühlung der Erde. Allerdings ist das letzte Sonnenfleckenminimum, welches im Übrigen letztes Jahr war und mit einer mittleren Periode von 10.7 Jahren eintritt, vorüber und die Aktivität nimmt seit dem stetig zu. Nicht so stark wie in anderen Perioden, aber doch voll im Rahmen. Unserer Sonne geht es also bestens und es ist weder eine neue "kleine Eiszeit" noch sonst was zu befürchten. Davon könnte man reden wenn die Aktivität nun noch 3-5 Jahre sehr gering wäre. Nachzulesen übrigens alles in der Sterne und Weltraum und in der Interstellarum und diverser astronomischer Literatur.
Kommentar ansehen
05.05.2010 08:55 Uhr von NewsJunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja irgendwas wird schon stimmen: entweder ne Eiszeit oder eine Klimaerwärmung :-)
Kommentar ansehen
05.05.2010 10:54 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also doch keine klimaerwärmung?? :-( :-(
Kommentar ansehen
05.05.2010 11:42 Uhr von RobinSparkles
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pff selbst wenn es 37° werden, halten sich diese ´n Tag und am nächsten sind es wieder 17°.
Kommentar ansehen
05.05.2010 12:35 Uhr von iamrefused
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider ist das: realität, auch wenn wir die eiszeit erst in ein paar tausend jahren in ihrer vollen prach bewundern können kommt sie.
Kommentar ansehen
05.05.2010 12:59 Uhr von s3th
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ice Age??? Schnell, lasst uns in den Süden wandern bevor die ganzen Liegen die Engländer oder Holländer schnappen.^^

[ nachträglich editiert von s3th ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 18:34 Uhr von extradoof
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so wars schon immer ist schon jemand dran gestorben´.....
Kommentar ansehen
06.05.2010 12:23 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wieder mal ein absoluter schwachsinnsartikel.

was erstmal richtig ist, ist dass wir uns in einer eiszeit befinden. aber diese aktuelle eiszeit, die übrigens känozoische eiszeit genannt wird, dauert bereits seit mindestens 1 million jahre an. in diesem zeitraum wechseln sich warm- und kaltphasen einander ab. zur zeit befinden wir uns in einer der warmphasen der aktuellen eiszeit. die kaltphasen hingegen bringen jedes mal weitreichende vergletscherungen mit sich und die letzte kaltphase der aktuellen eiszeit dauerte bis vor etwa 10.000 jahren an und da die eiszeit noch nicht zu ende ist, wird es auch in zukunft weiterhin solche kaltphasen wie vor 10.000 jahren geben.

das, wovon in dem artikel hier geredet wird, hat also nichts mit einer eiszeit zu tun, sondern hat als grund den sogenannten sonnenfleckenzyklus. ebenfalls ist es aber schwachsinnig, dass dieser zyklus sich innerhalb eines jahres verändert und plötzlich 2 monate später dann doch wieder heißes wetter zu erwarten ist. der zyklus hat einen intervall von mehreren jahren, wobei es her einen kleinen und einen großen intervall gibt. der kleine intervall beträgt etwa 11 jahre. der größere etwa 60 bis 80 jahre.
Kommentar ansehen
08.05.2010 09:06 Uhr von Shagg1407
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wissenschaftler haben herausgefunden... *g*: also das es eine Kleine Eiszeit geben wird oder wir drin sind oder was auch immer könnte ja irgendwie sein, aber woher wollen die jetzt wieder wissen das es im Sommer 37°C geben soll vor 2 Jahren hatte die Nasa (ja genau die Obermacker schlechthin) einen Sommer von unglaublicher Hitze vorausgesagt und was wars, einer der kältesten überhaupt.

Ich geb ein schei** auf die Vorhersagen weils nur darum geht den Leuten das zu sagen was sie hören wollen.
Kommentar ansehen
08.05.2010 11:19 Uhr von xerxes100
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Eiszeit: Wieder einmal ein geradezu klassischer Fall von Desinformation. Seit Monaten wird der Bevölkerung eingetrichtert, das sich die Erde aufgrund unseres Verhaltens erwärmt, die Pole abschmelzen usw usw.
Jetzt redet man davon, das es auf der Erde kälter wird. Frage: was stimmt dann nun???

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote
Düsseldorf: Busfahrer nach Attacken auf Fahrgast entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?