04.05.10 16:59 Uhr
 579
 

Forderung: HDTV-Verschlüsselung bei Privatsendern muss weg

Der Deutsche Mieterbund (DMB), der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen sowie der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordern die Privatsender auf, ihre Verschlüsselung bei HDTV aufzugeben.

Grund sei das langsame Voranschreiten beim Umstieg auf das digitale Breitbandkabel. Kabelkunden werden vor allem wegen dem Kauf neuer Geräte und der kostenpflichtigen Verschlüsselung werbefinanzierter Sender von einem Umstieg abgehalten.

Auch die Kopier-Maßnahmen, die die privaten Sender bei ihren verschlüsselten Programmen einsetzten, sind ein Kritikpunkt. Es sei ein Eingriff in die Privatsphäre. Auch der Datenschutz käme zu kurz. Die Verbände sind der Meinung, dass der Gesetzgeber eingreifen müsse.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Verschlüsselung, HDTV, Privatsender
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"
Simone Thomalla ist verletzt - Die Vorpremiere des Theaterstücks ist abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2010 17:02 Uhr von phal0r
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, unbedingt. Da wird gute Technik wieder zu nichte gemacht mit schwachsinnigen profitgetriebenen Entscheidungen.
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:02 Uhr von wwewrestling
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
es ist auch abzocke: für Werbung in HDTV geld zu kassieren
Kommentar ansehen
14.07.2010 21:50 Uhr von GeraldAl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimme dem ebenso zu: besonders hervorzustreichen ist dabei, dass die definitiv vorgesehenen restriktionen beim konsum dieser fernsehprodukte von vornherein viel zu tief in die konsumentenrechte eingreifen

ob werbefinanziert und/oder zahlungspflichtig - bin ich einmal konsument dieser sendungen, so liegt es ausschließlich an mir zu entscheiden, wann ich das sehe (direkt oder zeitversetzt) und in welchem ausmaß (alles oder im schnelldurchgang)

aber für diese restriktionen auch noch zahlen zu müssen, ist zumindest sittenwidrig!

vielleicht sollte man auch noch verstärkt auf die werbung sehen, die für HD minus ("+") gemacht wird:

das mißverhältnis der hinweise auf die angebliche qualität zu denen auf die restriktionen lässt mich an bauernfängerei, wenn nicht noch schlimmeres denken...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?