04.05.10 16:14 Uhr
 16.427
 

"Assassin´s Creed"-Urteil gefällt: Mammutstrafe für Spieledieb

Ein Strafmaß von dieser Größenordnung traut man eher anderen Gesetzesbrechern zu. Drei Monate im offenen Vollzug, fünf Jahre auf Bewährung und 25.000 Dollar Geldstrafe hat ein Mann nun für den Diebstahl des Videospiels "Assassin´s Creed" erhalten.

Sicherlich spielt ein markantes Detail bei dem entwendeten Datenträger eine wichtige Rolle: Der Dieb hatte ihn bei seiner Arbeit in einem Vervielfältigungswerk für das Spiel gestohlen, als das Spiel offiziell noch nicht erschienen war.

Direkt im Anschluss an den Diebstahl stellte er das Spiel im Internet online und ermöglichte so vielen Spielern, sich eine Raubkopie - weit vor der Veröffentlichung der Kaufversion - zu besorgen. Das Urteil wurde nun gefällt und wird dem Täter sicher noch eine Zeit in Erinnerung bleiben.


WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Game, Diebstahl, Strafe, Assassin´s Creed
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Sexszene in Computerspiel "Assassin´s Creed: Origins" entdeckt
"Assassin´s Creed": Kinofilm soll laut Ubisoft nur Spiele promoten
Der erste Trailer zur Videospielverfilmung "Assassin´s Creed" ist online

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2010 16:14 Uhr von JonnyKnock
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
Natürlich schadet ein Mensch dem Hersteller, wenn er dessen Machwerk bereits vor der Veröffentlichung als Raubkopie anbietet. Als Kenner darf ich sagen, dass Assassins´s Creed auch kein Spiel ist, was besonders lange fesselt oder einen großen Wiederspielfaktor besitzt. Ich denke, dass sich schon der ein oder andere danach überlegt hat, ob er den Titel noch kaufen soll, oder nicht, jetzt wo er es schon durchgespielt hat.
Kommentar ansehen
04.05.2010 16:24 Uhr von EvilMoe523
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Nunja es ist zwar ein sehr krasses Urteil, aber irgendwo muss man dennoch erwähnen, dass er Dieb selbst schuld ist. Ich meine in solchen Unternehmen gibt es nun wirklich strickte Anweisungen und Datenschutzrichtlinien. Wer diese Bricht um als Robin Hood im Netz für die erste Kopie dargestellt wird und sich erwischen lässt, der hat es wohl irgendwo auch verdient.

Was den Schaden für das Unternehmen angeht, so glaube ich gar nicht, dass durch die frühere Kopie viel größerer Schaden entsteht als beim natürlichen Verlauf der Raubkopien nach Release. Diejenigen die so scharf drauf sind vor dem Release ein Spiel zu ziehen und zu daddeln, sind doch genau die selben Leute, welche es auch später gezogen hätten, wenn es ein so frühes Release nicht gegeben hätte. Gekauft hätten sie es so oder so nicht. Und im Umkehrschluss ziehen die Leute welche auf das Spiel im Handel waren, diese Spiele in der Regel auch nicht ein paar Tage vorger illiegal aus dem Netz. Meine Meinung zumindest :)
Kommentar ansehen
04.05.2010 16:39 Uhr von freakyng
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@EvilMoe: Ganz zustimmen kann ich dir nicht, ich kenn viele leute die Bad Company 2 gesaugt haben, bevor es im laden war. Das Spiel war zu dem Zeitpunkt schon vorbestellt, ist es auch geblieben, aber so konnten sie SinglePlayer Kampagne schonmal durchspielen, bis dann ihr Multiplayer key kam. Aber bei Assassins Creed ist das natürlich ein bisl was anderes (je nach Auslegung :D), da ist nur Single Player vorhanden ^^
Kommentar ansehen
04.05.2010 16:40 Uhr von DeralteAlmoehi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: 25.000 ist ne Menge Geld, da wird er sichs beim nächsten mal doch 2 mal überlegen;)
Kommentar ansehen
04.05.2010 16:45 Uhr von hide
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem ist weniger, dass diese Strafe zu hoch ist ist (was sie naemlich nicht ist), sondern, dass Leute, die weitaus haertere Verbrechen begangen haben absolut laecherliche Strafen bekommen.
Da stimmt einfach die Relation nicht. Solch ein Diebstahl muss natuerlich entsprechend abgesraft werden, aber es ist laecherlich, dass mancher Kinderschaender weniger abkriegt als jemand, der sich mal ein Spiel oder einen Film runtergeladen hat.
Kommentar ansehen
04.05.2010 16:51 Uhr von Childerich
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Bei Assassin´s Creed handelt es sich zwar lediglich um eine spielerisch völlig belanglose Grafik-Blendgranate, aber dennoch war es ein von vielen Fans ersehnter Hypetitel.

Dem Dieb hätte also klar sein müssen, dass diese Aktion schwere Konsequenzen nach sich ziehen würde, sollte er erwischt werden, insofern hält sich mein Mitleid in Grenzen.
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:03 Uhr von cefirus
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Angesichts der kriminellen Energie und dem dadurch angerichteten Sachschaden muss man sogar sagen, dass es ein mildes Urteil ist und er nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen ist.


@H311dr1v0r

<<<Aber dabei wird ja nur ein Menschenleben für imemr zerstört und spielen die Interessen der Industrie keine Rolle...>>>

Zeugt nicht von Weitsicht, was du von dir gibst.

Du siehst nur die seelenlose Industrie, nicht aber die vielen Menschen, die vom erwirtschafteten Gewinn abhängig sind, davon leben.
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:07 Uhr von XKeksX
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@cefirus: Zeugt nicht von Weltsicht, dein Kommentar.
Kapitalismus pur, genauso wie in jeder anderen Großindustrie. :P

H311dr1v0r hat schon recht mit dem was er sagt, auch wenn es in der Industrie viele gibt, die nicht so sind. Die Mehrheit ist aber so und die Mehrheit bestimmt.

[ nachträglich editiert von XKeksX ]
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:11 Uhr von ThePunisher89
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Viel zu heftiges Urteil: Vor allem wenn man bedenkt, das die erste Versions des Spiel gar nicht richtig funktionierte http://bit.ly/...
Erst die Retail (Version die im Laden angeboten wird) war gecrackt voll funktionsfähig. Ich will bei weitem nicht irgendwelche Raubkopien gutheißen, aber das sollte schon berücksichtigt werden. Leider ist es nicht ersichtlich ob es sich um die PC oder die XBOX 360 Version handelt. Aber selbst bei der XBOX Version ist es bei weitem nicht damit getan, das Spiel einfach nur hochzuladen...
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:18 Uhr von W4rh3ad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Kerl ist ruiniert.
Armer Kerl.
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:23 Uhr von mohinofesu
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Selbst dran doof: :)
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:24 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Shit happens er hat nicht nur gegen das Urheberrecht verstoßen sondern auch Eigentum seines Arbeitgebers/des Auftraggebers entwendet. Außerdem hat er, wie andere schon sagten, seinem Arbeitgeber durch diese Aktion massiv geschadet da sich nun die Publisher sicher zweimal überlegen dort die Vervielfältigung ihrer Produkte in Auftrag zu geben.

Eine Harte Strafe aber mein Mitleid hält sich in Grenzen.
Kommentar ansehen
04.05.2010 17:46 Uhr von sv3nni
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und ermöglichte so vielen Spielern, sich eine Raubkopie zu besorgen.

Also ein Wohltaeter der Nation :D
In China waere er zum Volkshelden geworden.
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:02 Uhr von flireflox
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: "Kinderschänder 3 Sozialstunden"

Eigentlich wollte ich ja solche Kommentare ignorieren, weil sie absolut falsch und primitiv sind, aber du 3L1T3 Troll kannst uns sicher nur ein Beispiel und sei es noch so lange her ... NUR EIN EINZIGES Beispiel nennen, bei dem ein KINDERSCHÄNDER also jemand der ein Kind vergewaltigt hat 3 Sozialstunden bekommen hat.

Bitte nur ein Beispiel...
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:03 Uhr von Enryu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die version: was viele vergessen ist, dass diese Version ziemlich Buggy war
Demensprechend basierend auf dieser buggy Version hat sogar ein Magazin eine vernichtende Bewertung über Assassins Creed 1 geschrieben
Und auch sonst gab es sehr viele Leute die von der Version nicht überzeugt waren einfach weil das Spiel vor Jerusalem glaub ich immer abgestürzt war. Dadurch kam es halt zu negativne Bewertungen im Internet und generell
Wenn ich die Wahl habe ein Spiel 10 Tage vor erscheinen zu spielen ohne es zu kaufen was ich vllt vor hatte, dann lad ich es mir runter und bin im Nachhinein vllt sogar gefrustet, weil das Spiel langweilig war oder weil es halt abgestürzt ist.
Wenn ich es aber ehrlich im laden gekauft hätte, dann wäre Ubisoft um meine 40 euro reicher gewesen.
Ein großer Schaden ist also entstanden
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:08 Uhr von Mankind3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@flireflox: Du willst ein beispiel für mild behandelte Kinderschänder? Hier hast eins:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:29 Uhr von cefirus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@XKeksX: Was hat es mit Kapitalismus zu tun, wenn jemand Diebstahl begeht, der weitreichende Folgen hat? Son schwachsinn. Ob Kapitalismus, Sozialismus, Hinz&Kunz-Wirtschaftssystem, Diebstahl bleibt Diebstahl.


<<<mit Industrie meinte ich hier die Musikindusitrie zb. bei Überzogenen Forderungen/Abmahungen oder eben die Spielindustrie...>>>

Man sollte schon abwägen können. Es ging nicht um eine kleine, illegale Kopie, die man für sich selbst beansprucht.
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:31 Uhr von cefirus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Mankind: <<<Du willst ein beispiel für mild behandelte Kinderschänder? Hier hast eins:>>>

Jajajaaa... alles was unterhalb "Schwanz ab, Rädern und bei lebendigem Leibe verbrennen" ist, ist zu mild bestraft. Wissmadoch, kennmascho...
Kommentar ansehen
04.05.2010 18:33 Uhr von georgeb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ihr vergleicht heir deutschland - amerika: für amerikanische verhältnisse, ein sehr mildes urteil, was der bekommen hat
Kommentar ansehen
04.05.2010 20:14 Uhr von .Vanyar.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tolle news nichtmal richtig geschrieben! Sollte doch eigentl "Assassin´s Creed 2" heißen sonst wäre das Teil 1 und das is schon ewig her
Kommentar ansehen
04.05.2010 20:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@H3dr1v01: Bleib btte bei deinen Alien News. Da weiß man dass man deine Kommentare ncht ernst nehmen muss.

Hier muss man ja befürchten dass du das was du von dir gibst wirklich ernst meinst.

Erstens prangerst du deutsche Gesetze im Zusammenhang mit einer in den USA verhandelten Strafsache an.

Und des weitere kann der Publisher mit ziemlicher Sicherheit den entstandenen Schaden geltend machen.

Ein Verbrechen im Bereich Delikt am Menschen lassen sich nunmal schwer in Geld ausdrücken, aber wenn du groß wirst werden dir das deine Alliens auch erklären
Kommentar ansehen
04.05.2010 20:52 Uhr von Jonny0r
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also MERKE: was sagt uns das? wenn uns langweilig ist, gehen wir lieber raus auf die strasse und schlagen in der u-bahn ein paar passanten halb tot, oder vergewaltigen eine Frau oder noch schlimmer..

ABER NIEMALS sollten wir eine Raubkopie machen -.-

Applaus..
Kommentar ansehen
04.05.2010 21:33 Uhr von Enryu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@vanyar: falsch es war Assassins Creed 1
Verhandlung dauern nunmal länger und bei AC 1 gab es diesen vorfall mit 10 tage vor release eine downloadbare Version im Internet
Btw.:
Sogar in der Quelle steht dass es sich um 1 handelt. Aber meckern wollen
Kommentar ansehen
04.05.2010 22:35 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sry, aber die Strafe ist gerechtfertigt. Wenn jetzt jeder dahergehen würde und die Entwicklungsarbeiten seiner Firma im Internet vertickt.... na ich pack schon mal die Koffer für Australien.
Kommentar ansehen
04.05.2010 23:13 Uhr von MasterM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat das Spiel gestohlen, aber nicht geraubt. Immer noch ein Unterschied, der ständig übersehen wird.

Die Geldstrafe ist okay, wenn denn tatsächlich mehrere zehntausend Leute das Spiel gezogen haben, die es sonst gekauft hätten. Die Strafe wird da sicher auch nach dem Einkommen berechnet. Aber 5 Jahre Bewährung? Naja in den USA bekommt man ja auch nach dem dritten Autodiebstahl Lebenslang...

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Sexszene in Computerspiel "Assassin´s Creed: Origins" entdeckt
"Assassin´s Creed": Kinofilm soll laut Ubisoft nur Spiele promoten
Der erste Trailer zur Videospielverfilmung "Assassin´s Creed" ist online


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?