04.05.10 16:51 Uhr
 110
 

NRW: 19 Gasversorger im Visier der Kartellhüter - Preismissbrauch?

Wegen möglichen Preismissbrauchs wird die Kartellbehörde des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums Vorermittlungen gegen 19 Gasversorger einleiten.

Das kündigte das Ministerium am Dienstag in Düsseldorf an. Bei einem landesweiten Preisvergleich, während der vergangenen Monate, hätten die Kartellhüter bei diesen Unternehmen auffällig hohe Preise festgestellt.

Die Gasversorger werden jetzt aufgefordert, ihre Preise zu rechtfertigen. Wenn ihre Erläuterungen nicht schlüssig sind, kann die Kartellbehörde des Landes Preissenkungen festlegen. Möglich ist außerdem ein anschließendes Verfahren wegen Preismissbrauchs.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Ermittlung, Gas, Kartellamt, Preisabsprache, Energieunternehmen
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2010 18:34 Uhr von linuxu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen wohl die NRW Bürger: vor der Wahl beruhigen und wohlwollend einstimmen.
Nur es kommt leider nichts bei rum.Ist genauso wie bei den Benzinpreisen und dem Kartellamt.
Das Kartellamt ist eine reine Lachnummer.
Kommentar ansehen
25.06.2011 20:04 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch Rheinland-Pfalz online: da sind die Preise nochmal 20 % höher als in NRW, hier kann man den Gasanbieter einfach wechseln, den hier gibt es konkurenz und zwar viele und nicht nur einige.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?