04.05.10 11:03 Uhr
 1.799
 

Mobile 3D: Software macht aus 2D 3D

Dynamic Digital Depth, ein Unternehmen aus Süd-Korea, hat sich auf eine innovative Software spezialisiert, die in Echtzeit aus 2D-Inhalten 3D-Inhalte macht.

Ein Interview wird erklärt, warum genau diese Software in Zukunft an großer Bedeutung gewinnen wird.

Inhalte, wie 2D-Videos und 2D-Spiele auf Handys haben großes 3D-Potenzial, man muss dieses Potenzial nur wecken.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, 3D
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2010 11:03 Uhr von BartoszRozycki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl wahr, es gibt so viele 2D Inhalte. Wenn man eine einfache Möglichkeit hätte, diese in Echtzeit in 3D umzuwandeln... einfach nur genial. Apropos: Die Technologie hat sich Samsung schon gesichert. Ein guter Schachzug!
Kommentar ansehen
04.05.2010 11:50 Uhr von Sintho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nett: Joa das ist gar nciht mal so eine schlechte idee zumal eben das umwandeln von 2D inhalte in 3D Inhalte in Zukunft wichtig sein wird (natürlich bis viel umgewandelt wird nd nur noch in 3D produziert wird).

Es gab auch schon vor längerer zeit eine news von nem deutschen, älterem Herrn, der auch genau das auch schon entwickelt hatte ein kodec zum umwandeln von 2D in 3D inhalten und zwar in realtime aber das ging ins ausland weil die deutschen firmen sich zu fein waren, und Avatar noch nciht im kino lief :P .
Kommentar ansehen
04.05.2010 12:07 Uhr von 5MVP5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich konnte auf dem Handy Ding oder was er da in der Hand hatte nichts erkennen was 3D aussieht.
Kommentar ansehen
04.05.2010 12:11 Uhr von BartoszRozycki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Video zu verpixelt Die 3D Darstellung kommt in dem Video natürlich nicht zur Geltung. Aber einfach mal hinhören, dann weißte, dass es sich genau darum dreht. PS: an Shortnews: Wenn ihr meine Nachricht schon abändert, dann bitte keine Fehler einbauen (siehe "Ein Interview wird erklärt") Danke
Kommentar ansehen
04.05.2010 13:26 Uhr von Frekos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Nvidia hat auch eine Software zum 2D in 3D umwandeln (Siehe 3D GeForce Brille)..es fehlt ledeglich die nötige Rechenleistung...
Kommentar ansehen
04.05.2010 14:01 Uhr von Sintho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Frekos: und das ist denk ich mal (sicher bin ich mir da nicht) etwas anderes da Nvidea mit ihrer software etwas virtueles so berechnen müsen das es dreidimensional wirkt wenn man etwas aber jetzt schon aus dem dreidimensionalen aufnimmt ist das vll leichter umzuwandeln wenn man die entsprechende software hat

fürs Protokol: ist natürlich ne vermutung hab da nciht so viel ahnung von

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?