04.05.10 06:01 Uhr
 314
 

Leverkusen: Drei Täter greifen 35-Jährigen mit Pfefferspray an

Ein Raubüberfall fand Sonntagnacht in Leverkusen statt. Drei Männer kamen auf einen 35-Jährigen zu, sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht und verprügelten ihn.

Anschließend wurde dem Mann die Geldbörse geklaut. Die Täter flohen daraufhin. Der 35-jährige Mann musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die drei Täter sollen nach Angaben des Mannes alle ungefähr 20 Jahre alt sein und eine Größe von ca. 1,80 haben. Außerdem wurden ihre Gesichter durch Kapuzen verdeckt. Die Täter hatten Schlagstöcke bei sich.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Täter, Überfall, Schlag, Leverkusen, Raub, Pfefferspray
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2010 07:00 Uhr von Plage33
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
tja ... arme Welt ... am Besten sollte man gar nicht mehr auf die Straße gehen ... man wird ja jetzt sogar schon im Random Verfahren ausgeraubt und zusammengeschlagen ....
Kommentar ansehen
04.05.2010 07:54 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
böse Welt: Krisengebiet Deutschland.
Am besten wandert man nach Südafrika, Mexico oder Brasilien aus.
Da lebt es sich viel entspannter und sicherer.
Kommentar ansehen
04.05.2010 11:17 Uhr von WyverexAuctor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: 1.Person (durch die der Einsatz des Pfeffersprays erfolgte):
-etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, normale Statur, schwarze kurze Haare, dunkel gekleidet, vermutlich Südländer, mit Pfefferspray bewaffnet

Beschreibung der beiden Komplizen:
-beide etwa 20 Jahre alt, zwischen 1,75 Meter und 1,85 Meter groß, dunkel gekleidet, beide hatten Kapuzen über den Kopf gezogen, beide mit Schlagstöcken bewaffnet

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221-229-0 zu melden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?