03.05.10 23:13 Uhr
 738
 

Nanostruktur - Fraunhofer-Institut entwickelt perfekt entspiegelte Oberfläche

Handydisplays, Autoradios, Brillengläser, Armaturen. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Anwendungsmöglichkeiten einer perfekt entspiegelten Oberfläche. Forscher des Fraunhofer-Instituts entwickelten die Oberfläche nach dem Vorbild eines Mottenauges.

Winzige Ausstülpungen, kleiner als die Wellenlänge des Lichts, erzeugen einen sanften Übergang zwischen der Luft und der Oberfläche. Dadurch werden Reflektionen auf ein Minimum reduziert.

Die neue Oberfläche sei außerdem kratzfest und einfach zu Reinigen. Die Gußformen werden mit einem hauchdünnen organischen Film beschichtet, auf dem sich die nur ein Zehntausendstel Millimeter großen Strukturen ausbilden. Die Forscher wollen gemeinsam mit der Industrie neue Anwendungen entwickeln.


WebReporter: Gumboots
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Oberfläche, Nanotechnologie, Beschichtung, Fraunhofer-Institut
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2010 23:13 Uhr von Gumboots
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Darauf warte ich schon lange.
Jeder der einmal versucht hat, etwas bei Sonnenschein auf einem Display zu lesen, kann das sicher nachvollziehen.
Kommentar ansehen
04.05.2010 00:04 Uhr von Sintho
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Geil: das ist ja mal der hammer alein die streiche die man damit spielen könnte man denke an die nciht sichtbare glaßscheibe^^
aber auch so für laptops MP3 player suw richtig nett
Kommentar ansehen
14.05.2010 12:23 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sintho: Wie kommst Du denn zu der Annahme, dass Gläser dadurch nicht mehr sichtbar seien?
Kommentar ansehen
02.09.2010 08:46 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blub Blub: Weil man Glas meistens nur sieht wenn darin etwas reflektiert wird. Wenn das Glas aber entspiegelt ist....Wenn es jetzt auch noch geputzt ist...Jeder der schonmal vor einer verschlossenen Glastür stande weiss was ich meine :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?