03.05.10 15:01 Uhr
 409
 

Köln: Graffiti-Künstler kehrten an den Ort ihrer Tat zurück - Festnahme

Am vergangenen Wochenende wurden in der Kölner Innenstadt zwei 25-jährige Männer festgenommen. Sie stehen im Verdacht, auf einem Betriebsbahnhof der Deutschen Bahn einen Waggon mit Graffiti besprüht zu haben.

Nach Behördenaussage soll die besprühte Fläche rund 15 Quadratmeter groß gewesen sein. Nachdem die Polizei die Täter stellen wollte und sie flohen konnten, kehrten sie offenbar noch einmal an den Ort ihres Schaffens zurück. Nach der zweiten Flucht gelang dann der Zugriff.

Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Einer der beiden ist zudem bereits wegen ähnlicher Taten mit der Staatsmacht in Konflikt geraten.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Festnahme, Künstler, Graffiti
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2010 15:11 Uhr von midn8
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@autor: Ich finds schön, dass Du nicht von Schmierern, Vandalen und Kriminellen geschrieben hast! Echt!
Kommentar ansehen
03.05.2010 15:27 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
naja Also Vandalen waerens es aber schon...da solche Schmierereien am Zug doch Sachbeschaedigung sind und optisch direkt noch stoeren, wenn Fenster verschmiert sind..ich mein, wenn ichs an Schallschutzwaenden und Bruecken sehe, stoerts mich ja noch nicht, sieht dann nich mehr so trist aus die Flaeche und schuetzt evtl noch ein wenig mehr vor Witterungen, aber an Zuegen etc...ich mein da kommt ja eh wahrscheinlich noch das unbefugte Betreten des Gelaendes hinzu...

Ich mein, wenns schoen aussieht und zu nem Zug passt faend ich s ja noch toll, wenn die Bahn sowas zulassen wuerde, den meisten gehts ja wohl darum, dass ihre Objekte von allen moeglichen gesehen werden, wo geht das besser als auf ner Bahn...naja aber es gibt halt gewisse Schmierfinken, die nur rumtaggen oder sonstwie derartig schlecht "performen", dass Graftitti nicht umbedingt einen Ruf hat, als dass man damit seine Objekte "veredeln" moechte....
Kommentar ansehen
03.05.2010 19:21 Uhr von claeuschen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@derSchmu: Ich teile Deine Meinung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?