03.05.10 13:29 Uhr
 477
 

Bundesregierung will Leitmarkt für Elektroautos in Deutschland

Die Bundesregierung will den Markt in Deutschland für E-Autos stärker vorantreiben. Bis 2020 sollen eine Million Autos mit Stromantrieb auf den deutschen Straßen fahren. Aber wie weit ist die Technik dafür? Im Gegensatz zu den Hybridfahrzeugen wird der Motor zu 100 Prozent aus Strom angetrieben.

Ein klares Plus ist der CO2-Ausstoß, der bei einem E-Auto nicht stattfindet. Auch die Abhängigkeit vom Öl wird nicht mehr vorhanden sein, also ist der Nutzer nicht mehr an die Entwicklung des Ölpreises gebunden. Die fehlenden Verbrennungsgeräusche machen den Wagen fast lautlos.

Als Minus haben sich die geringen Batteriekapazitäten erwiesen. Aktuell sind 100 bis 200 Km die maximale Fahrleistung. Danach muss der Wagen für circa zehn Stunden an das Ladegerät. Wegen des Preises für die benötigten Batterien steigt der Anschaffungspreis und ist damit kaum erschwinglich für den Normalbürger.


WebReporter: kamisen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Strom, Bundesregierung, Elektroauto, Antrieb, Hybridauto, Leitmarkt
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2010 13:29 Uhr von kamisen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man es schafft eine kostengünstige Batterie zu entwickeln, die auf der einen Seite in der Lage ist soviel Strom zu speichern, dass man damit min. 500 Km fahren kann und die Ladezeit erheblich reduziert werden kann, hat diese Technik eine Chance.
Aber ich hoffe man setzt nicht alles auf die Karte Strom als Antrieb, sondern erforscht auch weitere Antriebsmöglichkeiten.
Sonst steht man am Ende vielleicht ohne Antrieb da.
Kommentar ansehen
03.05.2010 14:18 Uhr von Tastenhauer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ kamisen: Schau mal hier:

http://www.shortnews.de/...

Es ist nur eine Frage der Zeit und der Foschung.
Kommentar ansehen
03.05.2010 14:26 Uhr von nma
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Den Sinn einer öklogischeren Fortbewegung stelle ich gar nicht infrage und wünsche mir sogar ein Umdenken.

Was mir allerdings nicht passt ist, dass mal wieder unsere Großkonzerne mit Geld zugepumpt werden als Dank dafür, dass sie die vergangenen Jahre ihre Entwicklungsabteilungen in diesem Bereich wenn überhaupt dann nur spärlich haben forschen lassen und dadurch selbst von den Öko-Blindgängern in den U.S.A. überholt wurden.

Ich verstehe und spüre selbst den Reiz kraftvoller Wagen. Davon hat unsere Automobilbranche doch jahrzehntelang ausgesprochen gut verdient. Nun sieht man am Horizont eine Wende und schreit schon nach Fördergeldern, um die Versäumnisse der Vergangenheit zu kompensieren.

Aber wir haben´s ja. Geht ja noch nicht alles an Banken, Versicherungen, Griechenland, EU und Steuerbegünstigungen für Großverdiener.
Kommentar ansehen
03.05.2010 14:26 Uhr von certicek
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
China: "Während in Deutschland Autowirtschaft und Politik über Steueranreize, eine Neuauflage der Abwrackprämie oder die Freigabe von Busspuren für Elektroautos schwadronieren, werden in China Fakten geschaffen. Mit milliardenschwerer Förderung will das Land den Benzinmotor überspringen und mit voller Kraft auf Mobilität aus der Steckdose setzen. "

Quelle: http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
03.05.2010 17:19 Uhr von maki
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Und kein Schwein redet darüber, dass weltweit gar nicht genug Material für die nötigen Akkus (bei aktueller Technologie) existiert. :-D
Kommentar ansehen
03.05.2010 20:19 Uhr von Alexander.K
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles nur Show: Hauptsache Merkel tut so als ob sie etwas macht.

Die Wahrheit ist eine andere:
http://www.shortnews.de/...

Was sollen uns denn die Elektrofahrzeuge bringen, wenn wir nicht auf Regenerative Energien setzen?
Kommentar ansehen
03.05.2010 20:26 Uhr von flireflox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Absolut lächerlich und realitätsfremd "Die Bundesregierung will den Markt in Deutschland für E-Autos stärker vorantreiben."

1. Die Bundesregierung will auch seit Jahrzehnten etwas gegen die Staatsverschuldung tun, und was tut die Regierung? Mehr Schulden und Steuergelder in Milliardenhöhe verprassen und verschenken.

2. Die Bundesregierung will auch seit Ewigkeiten die Arbeitslosenzahlen nach unten bringen, und was tut die Regierung? Kopf in den Sand stecken und mit gefälschten Statistiken die Bürger verarschen. Wenn ich schon höhere 1€ Jobs und 4,5 Mio Arbeitslose.

Die Bundesregierung ist ein bunter Haufen voller Krimineller, Extremisten und Idioten. Man braucht ja nichtmal eine Ausbildung um Bundestagsabgeordneter zu werden. Jeder Depp kann das, wenn er die richtigen Leute schmiert bzw. über genug VitaminB und auf den Listen weit oben steht.

Und sowas regiert dann unser Land. Vielleicht sollten wir uns lieber endlich mal darum kümmern, was DAS VOLK wirklich will und nicht, was korrupte Politiker wollen.

Wahrscheinlich haben die meisten Politiker vor dieser News noch heimlich Aktien von Unternehmen gekauft die diese Batterien oder Autos herstellen bzw. tun dies noch bevor Subventionen fließen.
Kommentar ansehen
04.05.2010 11:11 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Elektroantriebe sind wenn überhaupt nur eine Übergangslösung.
Man kommt zwar vom Öl los aber was dann?
Der Strom kommt nicht umsonst. Er wird derzeit in Atomkraftwerken produziert, die bald abgeschafft werden sollen.
In Windkraftanlagen, die ganze Felder einnehmen und verschandeln, genauso wie Solar/Photovoltaik-energie.
Aus Verbrennungskraftwerken die die Luft verpesten.
Aus Wasserkraftanlagen (Staudämmen z.B.) die ganze Täler überfluten und Landschaften verändern.

Steigt die Nachfrage nach Energie durch Elektroautos, steigt automatisch auch der Preis für den Strom.

Anstatt Geld in diesen Müllschlucker zu werfen, sollte man die Energie lieber nutzen um andere Antriebsmöglichkeiten zu erforschen.

[ nachträglich editiert von LLCoolJay ]
Kommentar ansehen
04.05.2010 21:36 Uhr von HateDept
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in 10 Jahren 1 Millionen E-Autos in D.??? dann wäre ja jeder 40. PKW ein Elektroauto!?

Wahnsinn :o0

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?