03.05.10 12:40 Uhr
 237
 

Nur 17 Prozent der Deutschen nutzen das mobile Internet

Eine Studie des Technologie-Dienstleisters Accenture hat ergeben, dass die Deutschen noch etwas verhalten auf das mobile Internet reagieren.

Zwar steigen die Zahlen, aber mit 17 Prozent der Bevölkerung surfen gut zehn Prozent weniger als in Österreich oder der Schweiz.

Allerdings steigt die Akzeptanz von mobiler Werbung, zumindest wenn dem Nutzer dadurch Vorteile entstehen.


WebReporter: handymcde
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Handy, Nutzung, Accenture
Quelle: www.handy-mc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2010 12:48 Uhr von LLCoolJay
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht: Es gibt noch zu wenig vernünftige Angebote. In anderen Ländern (auch z.B. BG oder RO) gibt es Flatrates die ohne Einschränkung in Geschwindigkeit oder Volumen funktionieren und die nicht über die 10 Euro-grenze rauskommen, eher darunterliegen.
Kommentar ansehen
03.05.2010 12:52 Uhr von gmaster
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wow: 17%? Doch so viel, hätte viel weniger erwartet...
Kommentar ansehen
03.05.2010 13:11 Uhr von SonicBeam
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
zumal das netz fürs handy zuminderst in münchen nicht gerade schnell ist...
und auf handys finde ich noch immer das das surfen nicht wirklich "relaxed" ist
Kommentar ansehen
03.05.2010 13:41 Uhr von szFrog6
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@SonicBeam: wieso Handy? Hier gehts doch um die Mobilen Datensticks? Per USB an den PC und Ratz-Fatz ab.
Kommentar ansehen
03.05.2010 13:55 Uhr von applebenny
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
unnötig: ich find so mobiles internet total unnötig, man braucht nicht überall internet, man muss nicht überall erreichbar sein, man muss nicht alles was es aufm markt gibt auch unbedingt haben. irgendwann reichts auch mal... wie viel sollen die endkunden noch "konsumieren"
Kommentar ansehen
03.05.2010 14:05 Uhr von szFrog6
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@applebenny: nicht jeder hat/will einen Festnetzanschluss für 30 Euro Grundgebühr für NIX und wieder NIX!

Da zahl ich lieber meine 10 Euro monatlich für 5 GB mobiles Internet, hab das am Notebook und keine Telekom sondern bin FREI.
Kommentar ansehen
03.05.2010 14:12 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann die Zahl gar nicht glauben ! Mit praktisch jedem Handy kommt man heutzutage in´s Internet

auch mit Net-Book´s uvam.

@ LL Cool Jay hat auch recht,denn die Preise dafür sind in ganz Europa die höchsten....!!
Kommentar ansehen
03.05.2010 18:56 Uhr von aaargh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sind wir mal ehrlich der Markt wurde von den Anbietern geschaffen.

Es gibt Leute, die brauchen das beruflich und haben ein entsprechendes Reiseaufkommen.

Dann gibt es noch ein paar ÖPNV-Pendler, die das *vielleicht* benutzen.

Schüler/Kiddies brauchen das aufgrund des "Coolness-Faktors", um die neuesten selbstgedrehten Sexfilmchen hochzuladen (Achtung: Sarkasmus).

Fazit: Die wenigsten haben für mobiles Internet eine echte Anwendung.

Dafür sind 17% VERDAMMT viel.

Ich hätts ja auch gern am Handy, aber das würde mich mal geschmeidige 20€ Aufpreis kosten, dass ist es mir dann doch nicht wert. Naja, bei 5€ könnte man drüber reden, 10€ maximal. aber selbst dann würd ich mir das noch gut überlegen, obwohl ich als Vielbahnfahrer tatsächlich nutzen davon hätte.
Kommentar ansehen
03.05.2010 20:46 Uhr von Schnawltass
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: wer brauch son mist?? ich net !!
nur internetjunkies oder ?
is ja wie mitm handy immer und überall allzeitbereit erreichbar.
OMG!!
Kommentar ansehen
04.05.2010 00:31 Uhr von Datastorm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätt nichts anderes erwartet. Wir deutschen sind lange keine Vorreiter mehr in technologischen Dingen... weshalb sollten wir dann Vorreiter im Nutzen derselbigen sein...

Ich bin jedenfalls froh, wenn ich unterwegs noch schnell den Fahrplan der Öffentlichen abrufen kann, oder mitten in der Stadt partout ne Adresse nicht finde... Und per Messenger schreib ich dann auch nicht mehr für 9 oder 19 cent ne SMS, sondern quasi endlos per Daten"flatrate"...

Und wenn ich mal bei Saturn oder MediaMarkt steh und ein komisches Gefühl beim Preis von Produkt XY habe, mach ich´n Foto vom Barcorde und bekomm Preise verglichen..

[ nachträglich editiert von Datastorm ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?