03.05.10 08:45 Uhr
 110
 

Nach der Einigung zu Griechenland-Hilfe ist heute das deutsche Kabinett gefordert

Nachdem auf internationaler Ebene der Weg zur Rettung Griechenlands geebnet wurde, muss heute das Kabinett den deutschen Anteil in Höhe von 22,3 Millionen Euro beschließen. Hierzu sind gesetzgeberischen Schritte erforderlich, die man im Rahmen einer Sondersitzung heute einleiten will.

Auch der Haushaltsausschuss des deutschen Bundestages trifft sich heute zu einer Sondersitzung.

Eile ist geboten: Nach dem Bundestag wird der Bundesrat sich dem Gesetzgebungsverfahren annehmen, um das Verfahren bis kommenden Freitag abschließen zu können.


WebReporter: kamisen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Hilfe, Einigung, Kabinett, Sitzung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2010 08:45 Uhr von kamisen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erst monatelanges zögern und nun die Hektik.
Ist irgendwie nicht verständlich.
Auch das einige Politiker umgekippt sind ist mal wieder typisch. Woher wir das Geld nehmen scheint in der Sache eher zweitrangig zu sein.
Kommentar ansehen
03.05.2010 10:37 Uhr von ZuVieL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte es wären milliarden...
Kommentar ansehen
03.05.2010 15:42 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In den italienischen Zeitungen wird dann doch etwas detaillierter berichtet als in unserer zensierten Pressewelt:

Die griechischen Gewerkschaften haben der Regierung einen "Kompromiss" abgerungen. Das 13. und 14. Jahresgehalt bleibt mit einigen Einschraenkungen erhalten. Es darf 1000 Euro nicht ueberschreiten und wird bei Renten und Gehaeltern, die 2500 € ueberschreiten gar nicht mehr ausgezahlt. Da werden sich bei uns daheim die vielen Rentner und Arbeiter aber freuen, die seit Jahrzehnten von solchen "Zulagen" nur traeumen koennen.

http://www.repubblica.it/...

Tut mir Leid Frau Merkel, aber das Ende von der Fahnenstange ist sichtbar! Mal sehen, wie lange der deutsche Michel sich noch verarschen lässt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?