03.05.10 06:51 Uhr
 608
 

Forderung nach Familiengeld statt Elterngeld

INSA, das Institut für neue soziale Antworten fordert gemeinsam mit der Initiative "Wir sind Familie", die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder auf, statt dem jetzigen Elterngeld ein sogenanntes Familiengeld zu zahlen.

Dieses Familiengeld soll gestaffelt nach Kinderanzahl und für drei Jahre gezahlt werden.

Der Vorteil wäre, dass die zusätzlichen Kosten für KiTa oder Tagesmutter abgedeckt wären und es wären weniger Kosten für den Staat als bei der bisherigen Regelung. Laut Umfrage der beiden Initiativen, wird diese Idee von über 51 Prozent als sehr gut bis gut angesehen.


WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Familie, Forderung, Kristina Schröder, Elterngeld, INSA
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2010 06:51 Uhr von Thommyfreak
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, kommt billiger für den Staat und scheint auch ein logischer Ansatz zu sein. Kritiker werden dann aber wieder beanstanden, dass in gewissen Kreisen das Geld den Kindern nicht zu gute kommen wird. Ich persönlich bin eher für komplett kostenlose KiTas und Kindergärten inkl.. Hortbetreuung nach der Schule. Das ist definitiv der beste Weg in meinen Augen.
Kommentar ansehen
03.05.2010 07:44 Uhr von LimLim
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Das mit den kostenlosen KiTa´s ist zwar auf eine gewisse Art eine gute Idee, wobei die Leute ja auch bezahlt werden müssen.
Ich war selbst Tagesmutter und habe soviel Geld für die Betreuung der Kinder bekommen, wie Eltern auch in einer KiTa bezahlen.
Meiner Meinung nach, wäre es angebracht die Kosten von KiTa´s an die Kosten von Kindergärten anzugleichen.
Vergleich:
Kindergarten 8-14 Uhr = 86,50€
KiTa 5-6 Std. = Eltern 260€ (Jugendamt zahlt dann etwas mehr an die Tagespflegeperson)
Essensgeld ( variiert sicher auch, daher sind das nur die Zahlen, welche ich kenne) 45€

Ich denke, dass einigen Eltern schon geholfen wäre, wenn die Betreuung in KiTa´s oder bei einer Tagesmutter günstiger wären.

Und das mit dem Elterngeld ist der größte Schwachsinn, was sie sich je einfallen haben lassen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?