02.05.10 18:10 Uhr
 1.473
 

Nissan stellt neues Ringtaxi: Nun kann man sich auch im GT-R kutschieren lassen

Um einmal zu erfahren, wie es ist, die Nürburgring Nordschleife unter Rennbedingungen zu absolvieren, kann man nun eine Mitfahrt in einem Nissan GT-R buchen.

Pilotiert von einem professionellen Rennfahrer kann der Kunde sich über die rund 20 Kilometer lange Strecke durch die Eifel jagen lassen.

Der verwendete, 485 PS starke Nissan GT-R ist eine Rechtslenker, der Co-Pilot erfährt daher die Runde aus der Fahrer-Perspektive.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nissan, Nürburgring, Eifel, Nissan GT-R, Ringtaxi
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nissan GT-R mit 2.400 PS stellt Rekord über Viertelmeile in den USA auf
Monster mit 2.200 PS: Nissan GT-R stellt neuen Rekord auf
Nissan GT-R PD750 Widebody: Neue Bilder des Wagens von Prior Design aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2010 19:06 Uhr von Rinok
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
endlich eine vernünftige alternative: zum langweiligen M5-Ringtaxi
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:25 Uhr von Quotendepp
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Rinok: Scheinst ja echt Ahnung zu haben...
1. Gibts schon länger etliche Alternativen und
2. Ist eine Fahrt mit dem M5-Ringtaxi alles andere als langweilig.
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:35 Uhr von Rinok
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@qoutendepp: nicht das ich wüßte...
außer der racing 997 GT3, der angeblich zur verfügung steht, jedoch wegen notwendigen wartungsarbeiten nie einsatzbereit ist.

nur zur info: ich bin schon etliche mal mit ringtaxi mitgefahren, und kenne das team teilweise persönlich. :-)
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:43 Uhr von Quotendepp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ rinok: Okay, wenn man schon etliche Male damit unterwegs war, kanns wohl sein, dass es irgendwann langweilig wird. ;-)
Einfach mal bei google "Ringtaxi" eingeben.
Kommentar ansehen
02.05.2010 20:39 Uhr von wussie
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
>Naja: der M5 ist nun wirklich langweilig. Fühlt sich auch so an als ob er 100 PS weniger auf die Straße bringt als er eigentlich hat.
Ist halt nur ne aufgeblasene Familienkutsche. Nur der RS6 ist schlimmer.
Wer mal mit einem richtigen Sportwagen auf der Nordschleife fahren durfte, wird für solche Dinger wie den M5 nur noch ein Lächeln übrig haben, da die viel zu schwer sind und extrem viel Leistung an den Antriebsstrang verlieren.

Der M5 war bis jetzt wohl das offizielle Ringtaxi. Es gibt aber einige Firmen in der Nähe des Rings, die genau das gleiche mit anderen, besseren Autos anbieten.
Kommentar ansehen
03.05.2010 00:05 Uhr von miffi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja also: 295 Euro für den Trip mit dem GT-R sind doch ganz schön happich... dann teilt man sich lieber zu dritt in nen M5 rein und zahlt dann so pro Person gerade mal knapp 65 Euro. Für die so gesparten 230 Euro verzichte ich gern auf "echtes" Rennwagenfeeling und lass mir lieber vom V10 was vorsingen.. Wer sich schonmal die Videos auf YouTube von diversen Runden mit dem M5 angesehen hat weiß dass man auch mit einem potenten Viertürer mächtich Spaß haben kann ^^

[ nachträglich editiert von miffi ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nissan GT-R mit 2.400 PS stellt Rekord über Viertelmeile in den USA auf
Monster mit 2.200 PS: Nissan GT-R stellt neuen Rekord auf
Nissan GT-R PD750 Widebody: Neue Bilder des Wagens von Prior Design aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?