02.05.10 17:02 Uhr
 13.791
 

Anklage: Betrunkene 21-Jährige auf Heimfahrt vom Taxifahrer vergewaltigt?

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat gegen einen Taxifahrer Anklage wegen Vergewaltigung erhoben. Er wird beschuldigt, eine nach einem Disco-Besuch alkoholisierte junge Frau auf der Heimfahrt zum Sex gezwungen zu haben.

Der 30-Jährige habe das Taxi nach fünf Kilometern in eine Sackgasse gelenkt und sich auf dem Beifahrersitz an der 21-Jährigen vergangen. Das Opfer telefonierte anschließend mit ihrer Freundin, die sie in das Taxi gesetzt hatte, ging zur Polizei und unterzog sich einer gerichtsmedizinischen Untersuchung.

Der Taxifahrer wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen, die U-Haft bleibt ihm aber unter anderem wegen seines festen Wohnsitzes erspart. "Er bestreitet den Vorwurf. Es lag keine Vergewaltigung vor. Alles geschah einvernehmlich", ließ sein Anwalt Ahmed Yildirim verlauten.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Fahrer, Anklage, Taxi
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2010 17:17 Uhr von batistabombhuf619
 
+136 | -20
 
ANZEIGEN
Taxifahrer Sansel A. - ich vermute südländische Herkunft, sofern das hier erwähnt werden darf.
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:18 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+94 | -30
 
ANZEIGEN
lol: Wer lässt sich denn von einem Anwalt verteidigen, der Ahmed Yildirim heißt? xDDDD
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:22 Uhr von Marky
 
+28 | -14
 
ANZEIGEN
ich hol dann schonmal Popcorn raus ;O)
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:38 Uhr von ylarie
 
+65 | -16
 
ANZEIGEN
Ich bin ja gegen Vorurteile, und viele Frauen können oder wollen sich auch an vieles nicht mehr erinnern und bringen einen Unschuldigen in eine wirklich schlimme Situation.

Aber, wenn ich schon lese dass der Anwalt "Ahmed Yildirim" heißt, ist mir vieles klar, ohne den Namen des Fahrers zu lesen, der übrigens nur in der Quelle steht und nicht in der Meldung oben.
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:43 Uhr von bangemann
 
+44 | -25
 
ANZEIGEN
Moment: es wird vermutlich bei keinem Verbrechen so oft gelogen wie bei Vergewaltigungen.
Man sollte den Mann nicht vorverurteilen.

Ich habe mal eine Studie gelesen, nach der fast jede zweite angezeigte Vergewaltigung von der Frau erfunden war.
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:46 Uhr von kamisen
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Bild als Quelle Die Quelle "Bild" steht ja für Qualität (ironie´off´).
Wenn es sich wirklich so zugetragen habt, dann ist das mal wieder eine "typische" Ausrede: Ja, wir waren intim, aber einvernehmlich.
Zum Glück bin ich da kein Richter, denn diese Vorfälle sind nicht leicht zu bewerten.
Auf der einen Seite die Verletzungen (sofern es welche gibt) und auf der anderen Seite oftmals widersprüchliche Aussagen.
Kommentar ansehen
02.05.2010 18:50 Uhr von Dracultepes
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Wow die geballte Bildschwarmintelligenz ist hier wieder vertreten.

Wenns ne Vergewaltigung war wird es wohl hinweise am Körper geben. Die hat man ja sicher festgestellt.
Kommentar ansehen
02.05.2010 18:56 Uhr von k-sektor
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
@hans kloss: das würde mich auch mal interessieren warum ein deutscher fürs gleiche vergehen sitzt und ein migrant frei rumläuft!
ABER: nächsten sonntag kann man die richtige partei wählen um in zukunft sowas zu vermeiden...
irgendwas läuft in diesem land gewaltig schief!
diese kuscheljustiz kotzt mich sowas von an.

[ nachträglich editiert von k-sektor ]
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:23 Uhr von EduFreak
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:31 Uhr von Tom111
 
+22 | -11
 
ANZEIGEN
Was soll der komplette Blödsinn ?
Früher wurde geschrieben: "Ralf G. bestreitet den Vorwurf"etc.etc.
Wenn heute ein südländischer Name in solch einer News auftaucht wird er einfach weggelassen !

Schämen sich diese "Menschen" so sehr ihres Namens ?

Kein Wunder dass immer mehr auf verfremdete News entsprechend reagieren !

Übrigens, ich bin der Thomas und ich muss meinen Namen nicht verstecken.
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:34 Uhr von Tom111
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@k-sector: Bin ganz deiner Meinung !
Kommentar ansehen
02.05.2010 19:48 Uhr von ErwinAnroechte
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
@eduFreak: ja genau "alle abschieben" mehr bleibt nicht zu sagen zu unseren "kulturbereichern"...
Kommentar ansehen
02.05.2010 20:01 Uhr von ErwinAnroechte
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
aufs maul?? tja wenn man keinen grips in der birne hat muss man drohen...
Kommentar ansehen
02.05.2010 20:10 Uhr von slayniac
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@Erwin: Tut mir leid, aber eine andere Sprache verstehen solche Menschen nicht. Was bringt es, ihre konservativen Wertvorstellungen durch noch so präzise Argumentationen zu hinterfragen, wenn die nur jedes zweite Wort verstehen.

Darum: Aufs Maul?

edit: Cool, die ganzen rechten Stammtischparolen bleiben und mein Post wurde gelöscht.

[ nachträglich editiert von slayniac ]
Kommentar ansehen
02.05.2010 20:29 Uhr von DeutscherRegimefeind
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
NRW hat am Wochenende die vielleicht letzte Chance, das Blatt in NRW zu wenden!

Sollte sich der Vorfall in der Version bewahrheiten: Gute Besserung dem Mädchen.
Kommentar ansehen
02.05.2010 21:28 Uhr von TO.doc
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
@all: und wieder mal ein ausländer.. nur der deutsche der ein kind vom schulweg nach hause vergewaltigt oder sich an ihr vergeht.. was ist mit dem.. ich hasse hier einige user die alles nur auf das südländische eingrenzt.. nebenbei da steht nix von einem ausländer.. also leute hört doch mal auf mit eurem tunnelblick.. der tunnel ist dunkel..
Kommentar ansehen
02.05.2010 23:14 Uhr von anderschd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tocat: Jetzt kommt gleich die Frase von der Unglauwürdigkeit deiner Quelle. Wette?!

Du tust dir hier bei SN keinen Gefallen. Wir sind hier nicht, wie immer behauptet, im "rechtsfreien" Raum.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
02.05.2010 23:53 Uhr von Nordwin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Tocat: Wenn man deine Quelle auswertet, sollte man doch argumentieren können, dass nicht das Ausweisen von Ausländern die Kriminalitätsrate senken wird, sondern es besser wäre alle männlichen Individuen, egal welcher Herkunft, auszuweisen da diese anscheinend die meisten Verbrechen überhaupt begehen ;)

Wobei ich glaube das wäre irgendwie Blödsinnig. Besser begangene Verbrechen, unabhängig des kulturellen Hintergrundes der beteiligten Personen, genau untersuchen und faire (fair für etwaige Opfer) Urteile gegen die Täter aussprechen.

Und @ Topic, ich findes es irgendwie schlimm, dass jedesmal wenn einmal ein Mensch mit südländischer Herkunft ein Verbrechen begeht, sofort eine Masse hervorgekrochen kommt, welche sich fast nie zu Verbrechen von "reinrassigen" Deutschen in irgendeiner Weise outet.

Und bevor mir wer vorwirft ich wäre ein Linker oder derartiges, ich bin weder Links noch Rechts ich bin nur stark gegen Verallgemeinerungen und Vorurteile, da diese die Hauptgründe der meisten schweren Verbrechen sind.
Kommentar ansehen
03.05.2010 00:08 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Nordwin: Was `n Argument. Es geht ja hier nunmal um Vergewaltigung. Und die werden hauptsächlich von Männern begangen. Deiner Logik zur Folge sollte man alle Menschen ausweisen, denn dann gäbe es gar keine Verbrechen mehr.
Kommentar ansehen
03.05.2010 01:44 Uhr von SXMPanther
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"......die U-Haft bleibt ihm aber unter anderem wegen seines festen Wohnsitzes erspart."

Wenn ich sowas lesen muß krieg ich die Krätze. Nur weil er eine Wohnung hat muß er nicht in U-Haft, jeder Steuerhinterzieher geht für mindestens 6 Wochen in den Bau während geprüft wird wieviel er am Finanzamt vorbeigeschleust hat, und es ist scheißegal ob er einen festen Wohnsitz hat oder nicht. Das deutsche Rechtsystem ist definitiv nicht mehr zu retten.
Kommentar ansehen
03.05.2010 03:17 Uhr von Sant_Gero
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tocat: *Ihr seid die Geißel der Vorverurteilung schlechthin. Leute wie ihr werden (sofern sie nicht lernen zwischen den Zeilen zu lesen, ihre Logik einzuschalten, ihre Vernunft zu gebrauchen und mal selber zu denken) immer und immer wieder auf die Nase fallen.*

Du solltest akzeptieren, das permanentes auf die Nase fallen bisweilen unreflektierten und fehlgerichteten Frust (Grundbau für rechtes Denken) bedingt, wie andersherum logisches
Differenzieren und braune Gesinnung einander ausschliessen.

MfG
Kommentar ansehen
03.05.2010 03:19 Uhr von Sant_Gero
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Zu den geistreichen Vergleichen: zu Kachelmann und der Zweiklassenjustiz .
Der Mann ist ein Ausländer ohne festen Wohnsitz im Verfahrensstaat (DE) und könnte seine
Geschäfte auch grösstenteils aus der Schweiz führen. Überdies droht ihm eine langjährige
Haftstrafe, da er sich weiter anscheinend eines Messers bediente um die Tat zu begehen.

MfG
Kommentar ansehen
03.05.2010 06:04 Uhr von bluecoat
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
..montag morgen Taxifahrer Sansel A vertreten durch Ahmed Yildirim ..

kein Kommentar !
Kommentar ansehen
03.05.2010 09:44 Uhr von Nordwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd

ähm ja, klar das senkt die Kriminalitätsrate noch um einiges weiter.... oO

glaubst du wirklich dass das mein ernst war? ....
Kommentar ansehen
03.05.2010 10:23 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Tocat: Feb.2010
Vergewaltigung am Kleistpark: Im Berliner Bezirk Schöneberg wurde nach Angaben der Polizei ein 15 Jahre altes Mädchen von einer Gruppe Araber oder Türken zunächst sexuell belästigt und danach von bis zu 7 Tätern nacheinander vergewaltigt und beraubt.
Pro 100000 Einwohner haben wir 10 Vergewaltigungen.Bei 82 Mio Einwohner.Macht das 82 Vergewaltiger

Hier haben wir schon 7.
Plus den Taxifahrer wenn er es war.Und Und Und.
Ich bin mir sicher das die Zahlen für 2009 und 2010 drastisch gestiegen sind.

Das heißt mit anderen Worten dein Vergleich entspricht nicht der Realität.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?