02.05.10 15:47 Uhr
 641
 

Das Bildblog im Abwärtsstrudel

Die Internetseite bildblog.de hat sich vom einstigen "Bild"-Kritiker zum selbst ernannten "Watchblog für alle deutschen Medien" gemausert. Doch inzwischen verliert der Blog deutlich an Relevanz. Das gilt sowohl für die Zugriffszahlen, als auch für den Inhalt.

Laut Ad Planner verzeichnete bildblog.de im Februar 2009 noch 150.000 Besucher, so waren es im Februar des aktuellen Jahres nur noch 85.000 eindeutige Nutzer. Auch bei Verlinkungen anderer Blogs auf bildblog.de, ist laut den Blogcharts ein deutlicher Rückgang zu erkennen.

Letztlich ist das vielleicht auch auf den Inhalt zurückzuführen. Denn inzwischen sind es oft Kleinigkeiten, die den Großteil des Inhalts bestimmen. Die Berichterstattung über wirkliche Falschmeldungen oder peinliche Fauxpas sind momentan eher die Ausnahme.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Medium, Nutzer, Blog, Bildblog
Quelle: meedia.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2010 15:50 Uhr von claeuschen
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennt man dann wohl die "Selbstreinigung" des Internet. War letztens wieder mal seit längerer Abwesenheit auf dem Blog und muss ehrlich sagen, das Niveau hat erheblich abgebaut.

Verlinkt wird nur, was gut recherchiert oder gut im Orginal aufbereitet ist.

Dank dem Autor für diesen topaktuellen Bericht!
Kommentar ansehen
02.05.2010 16:17 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte aber auch dran liegen, dass es viele Angebote auf diesem Gebiet gibt und sich die Leserschaft verteilt. Denn trotz der sinkenden Besucherzahlen ist die BILD so, wie sie zu Beginn des Blogs war.
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:21 Uhr von anderschd
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Und du? Wozu zählst du, was macht dich zu einem besseren Menschen? Ich kanns mir denken.
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:30 Uhr von Spafi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bildblog: wurde einfach langweilig. Nach ein paar Jahren haben sich die Geschichten nur noch wiederholt und durch die Öffnung für andere Medien hat man den Fokus verloren. Da ist es doch klar, dass die Leute nicht mehr so interessiert sind, wie am Anfang, als es erstmals die Möglichkeit gab, nachzulesen, wie man desinformiert wird und was für Verbrechen die Redaktion begeht
Kommentar ansehen
02.05.2010 17:41 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Alphan: Na das ist ja interessant, danke.
Kommentar ansehen
02.05.2010 20:47 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha. Dacht ich mir.
Und deswegen sind alle anderen
0815-Bildpöbel und lächerliche Würstchen.

So in der Art hab ich die Antwort erwartet.
Was dürfen wir denn lesen oder konsumieren um bei dir als Menschen 1.Kajüte durch zugehen?
Kommentar ansehen
03.05.2010 00:22 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DER: Es heißt DER Bildblog. Da fängts doch schon an.
Kommentar ansehen
03.05.2010 08:32 Uhr von Kashyyk online
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Enny: Da fängts doch schon an:
bildblog.de bezeichnet sich selbst als "das BildBlog".

´Die "taz" über das neue BILDblog: "Bleibt alles anders" ´

Macht auch Sinn: Blog = das Weblog
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:29 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kashyyk hä? "log" heißt vom Englischen ins Deutsche übersetzt aber Holzstamm oder -zweig! Also müsste es ja "der" heißen.

;-)

Jaja... "log" ist eine Abkürzung für Logbuch... ich weiß schon... allerdings bezieht sich auch hier der deutsche Artikel auf das Wort "Buch".

Ich würde beides gelten lassen "das/ der Blog" und hier auch "das" empfehlen, wenn sie es selber so schreiben.

Warum heißt es eigentlich "das Buch", schließlich kommt es doch von "die Buche"... wirklich logisch ist die Artikelvergabe im Deutschen wohl eh nicht immer. Von daher hätte ich wie gesagt nur wirklich Probleme, wenn einer mit "die Weblog" ankommen würde.

[ nachträglich editiert von Loxy ]
Kommentar ansehen
17.05.2010 11:38 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll finde ich übrigens das Wort "Buchstabe", welches sich von dem Wort "Buchenstäbchen" gebildet hat, welche früher bei den Germanen zwecks Orakelspruch geworfen und gedeutet wurden. Auf den Stäbchen aus Buchenholz waren dann Runen eingeschnitzt.

Das nur am Rande...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?