02.05.10 15:06 Uhr
 1.043
 

Metall-Arbeitgeberchef: In Zukunft immer mehr Leiharbeit

Nach Meinung von Südwestmetall-Chef Rainer Dulger wird in Zukunft die Zeitarbeit in der Metall-und Elektroindustrie in Deutschland weiter ausgebaut.

Dulger sagte in diesem Zusammenhang: "Die Zeitarbeit ist eines der wichtigsten Flexibilisierungsinstrumente unserer Industrie, insbesondere wenn die wirtschaftliche Entwicklung nicht absehbar ist."

Der Unternehmer aus Heidelberg ist der Meinung, dass Festanstellungen von Arbeitnehmern zurzeit zu riskant sind. Dulger wies darauf hin, dass Zeitarbeiter keine Arbeitnehmer zweiter Klasse wären. Es seien auch versicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, Arbeitgeber, Zunahme, Leiharbeit, Rainer Dulger
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2010 15:06 Uhr von leerpe
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Allerdings hat der gute Mann vergessen zu erwähnen, dass Zeitarbeiter in Deutschland schlecht bezahlt werden und die Arbeitnehmer in einem Zeitarbeitsverhältnis sich keinerlei Zukunftsplanung leisten können. Das ist ein fataler Trend.
Kommentar ansehen
02.05.2010 15:40 Uhr von flireflox
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Und das ist gut so denn die Mehrheit der Deutschen möchte das so, und wenn es der Wille des Volkes ist, dann sollte es auch so sein.

Was jemand bestreitet das?

Ich kann anhand aktueller Umfragewerte, bzw. der aktuell und in den letzten Jahrzehnten vom Volk gewählten Regierung/en beweisen, dass es der Wille des Volkes ist wie sich das alles entwickelt.

Das Volk wäre ja kaum so blöd immer wieder Regierungen zu wählen, die genau das Gegenteil von dem tun was das Volk will. Dann wären die Deutschen ja die allerletzten Idioten, was sie sicher nicht sind.

Also mehr Steuern, mehr Kriegseinsätze, mehr Steuergelder fürs europäische Ausland und gleichzeitig bitte mehr Leiharbeiter und Verlagerung deutscher Arbeitsplätze ins Ausland. Danke.
Kommentar ansehen
02.05.2010 15:49 Uhr von hofn4rr
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
chance: zeitarbeit könnte man auch als chance verstehen, entweder alleine oder mit anderen zeitarbeitern organisiert zur eigenvermarktung.

das die zeitarbeitsfirmen über das doppelte und dreifache von einem zeitarbeiter kassieren, fürs verwalten und vermitteln, muss nicht sein.
Kommentar ansehen
02.05.2010 18:07 Uhr von doodlez123
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wozu noch: simple berufe lernen wie maurer oder andere berufe , wenn man doch über ein leihfirma das gleiche verichten kann ohne vergleichbare berufsausbildung ? so kann man den stellenwert der deutschen berufsausbildungen auch herunterwirtschaften, vorallem zeitarbeit ist genau wie beim fussball öffentlicher menschenhandel

[ nachträglich editiert von doodlez123 ]
Kommentar ansehen
02.05.2010 18:15 Uhr von farm666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sieht: schon an Kommentaren beim Thema
"Unternehmer fordert: Nicht mehr nur für Geld arbeiten"
wie hier das Volk denkt.

Leider kann man die nicht unterscheiden die jetzt nichts ändern möchten, aber später selber Opfer werden und anstatt reue zeigen, ihre vergangen ansichten verschweigen und lieber in der masse untergehen.
Kommentar ansehen
02.05.2010 22:00 Uhr von jupiter12
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
das ist der Preis dafuer: das wir "Exportweltmeister´ sind.
Durch den "billigheimer" haben wir auch andere in Bedraengnis gebracht. -> siehe Griechenland <-

ich denke das die Seppl die sich fuer ZArbeit einsetzen gar nicht Wissen was sie damit anrichten - Langfristig!

Wie sagte DGB Chef Huber:
"Der marktradikale Kapitalismus hat eine Führungsschicht hervorgebracht, die durch Gier nach höchsten Renditen und Verantwortungslosigkeit gekennzeichnet ist."


Dem ist nichts mehr hinzu zu fuegen!
Kommentar ansehen
03.05.2010 01:13 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
leiharbeit: etabliert !? bei dir zu haus oder wo, sorry so wirklich fresh biste nicht. leiharbeiter kämpfen im regelfall am existenz minimum und sind die modernen sklaven von heute.

wenn das so toll ist, empfehle ich mal 2-3 monate für solche einen seelenverkäufer tätig zu sein, vllt. merkst du dann auch wieder die einschläge.
Kommentar ansehen
03.05.2010 05:28 Uhr von arne55
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ digitalkäse: Wenn man so zugedröhnt ist wie Du (womit auch immer), dann sollte man lieber ins Bett gehen anstatt solch einen geistigen Dünnschiss abzusondern.
Schon mal davon gehört, daß große Hersteller aller Branchen eigene Zeitarbeitsfirmen gründen, ihre qualifizierten(!) Facharbeiter entlassen und sie dann über die Zeitarbeit zu bedeutend schlechteren Bedingungen wieder einstellen?
Kommentar ansehen
03.05.2010 08:31 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ahhhhhhh: echt zum kotzen ....

Leihfirmen und was weiss ich wie die noch heissen !

solchen Idioten haben wir es zu verdanken , das unser Arbeitsmarkt so Qualitativ verschlechtert wurde !

woher haben wir den diese Billiglöhne , woher haben wir den die Schlechten Arbeitsplätze usw.
aber das Wissen ja viele von uns woher wir das haben

Arbeitsamt und Leihfirmen stecken unter einer Decke !

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?