01.05.10 20:11 Uhr
 8.546
 

Schweizer Komiker Müslüm - Fruchtbarkeitsklinik lehnt Sperma von Türken ab

Der Radio-105-Komiker Müslüm hat sich den Spaß erlaubt, eine Fruchtbarkeitsklinik in Schaffhausen anzurufen. Der Großteil der Empfänger der gespendeten Samen in der Klinik stammen aus Mitteleuropa. Als Türke wurde Müslüm promp abgelehnt.

Selbst sein Argument, mit einem Tropfen seines Samens könne Müslim ganz Amazonas befruchten, machte bei der Praxisassistentin keinen Eindruck.

Laut dem Leiter der Klinik, Peter Fehr, seien die Empfänger der Samen überwiegend aus dem Schweizer Mittelstand, die nur Samen vom eigenen Kulturkreis annehmen möchten. Damit das Baby später nicht fremdländisch aussieht könne die Klinik das nicht anders handhaben.


WebReporter: SLM
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Radio, Sperma, Komiker
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2010 20:56 Uhr von Alh
 
+44 | -7
 
ANZEIGEN
Wen: wunderts? Mich nicht.
Kommentar ansehen
01.05.2010 21:32 Uhr von Nefes
 
+25 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2010 21:32 Uhr von azru-ino
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
wird: Sperma anonym abgegeben oder erhalten die Interessenten eine Art Lebenslauf? Wenn ja, kann doch jedes Paar selbst entscheiden, ob es den oder den Sperma haben will. Es ticken ja nicht alle gleich.
Kommentar ansehen
01.05.2010 21:43 Uhr von Cosmopolitana
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Was ist mit türkischen Ehepaaren, die keine Kinder bekommen können? Warum wird ihnen nicht die Option gewährt?
Sind ja nicht nur Schweizer in er Schweiz, die keine Kinder bekommen können.
Kommentar ansehen
01.05.2010 22:06 Uhr von Arschgeweih0815
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Türken dürfen sich nicht im Ausland künstlich: befruchten lassen. Erst recht nicht von Nicht-Türken:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.05.2010 22:34 Uhr von selphiron
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
joa: Finde ich normal.Afrikanische Paare wollen ja auch nicht Kinder mit chinesichen Wurzeln haben.
Kommentar ansehen
01.05.2010 22:36 Uhr von IngloriousBastards
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2010 23:07 Uhr von handyandy
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
geiler: Verein!!!!
Kommentar ansehen
01.05.2010 23:32 Uhr von darkdaddy09
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2010 23:45 Uhr von azrael_w
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
das ist nicht wahr, oder? Ein erweitertes Gesetz sieht für türkische Paare, die sich im Ausland mittels Samen-, Eispenden oder Leihmüttern ihren Kinderwunsch erfüllen lassen, zukünftig bis zu 36 Monate Haft vor. Im Zusatz des Gesetzes ist zu lesen, die "Abstammungslinien des Landes sollen geschützt werden".

ahhh jaaaaa...an was erinnert mich das jetzt bloss???
Kommentar ansehen
02.05.2010 00:30 Uhr von Arschgeweih0815
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@SLM (fka Expialliarmus ?): Ich habe keinen Rassenwahn und ich habe auch nichts unterschlagen! Jeder kann sich die verlinkte News selber durchlesen und sich seine eigene Meinung bilden!

Rassenwahn hat schon eher die türkische Regierung, die es eben mit dem Gesetz Türken im Ausland unmöglich macht, sich künstlich befruchten zu lassen. Und wenn das alles so harmlos wäre, hätten Ärtzte und Soziologen sicherlich auch keinen Grund zu protestieren, oder?
Kommentar ansehen
02.05.2010 01:00 Uhr von schmirfinger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
an Chorkin: das Kind ist dann sowieso nicht von einem, also kannst du es angucken so lange du willst.
Es wird trotzdem nicht deins sein..
Trauriges Verhalten
Kommentar ansehen
02.05.2010 01:02 Uhr von Arschgeweih0815
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Und ist es Türken: nun möglich , Samenspenden im Ausland zu erhalten?
Nein! Siehst du!

Die Quelle (taz) habe ich damals auch schon gelesen. Dort heißt es:

"Strafe bei Befruchtung im Ausland

Türkische Paare, die im Ausland eine künstliche Befruchtung vornehmen lassen und auf anonyme Spender zurückgreifen, riskieren bis zu drei Jahren Haft"

Du hast mir als erstes Rassenwahn vorgeworfen. Und ich schätze, du hasst diese News auch nur geschrieben, weil du damit deine Ressentiments gegenüber dem Schweizer Volk zum Ausdruck bringen wolltest, denen du vermutlich genauso schnell Rassenwahn attestierst, wie du das gerade bei mir gemacht hast.


Beweis dafür ist für mich auch dein "witziger Kommentar", den du später gebracht hast. Wie findest du es, wenn man den etwas unformuliert?:

"Ein türkischer Ganove plant den Coup seines Lebens. Er will Nachts in ein Kreditinstitut einbrechen. Mit List und Tücke überwindet er die ersten Sicherheitssysteme, als er vor einem kleinen Tresor steht. Er knackt ihn und findet 2 Joghurts?!

Da er kein Kostverächter ist und das Kreditinstitut auf jeden Fall schädigen will, löffelt er die beiden aus und begibt sich zur zweiten Sicherheitsebene und knackt auch den zweiten Tresor und findet 12 Joghurts?!.

"Naja, egal", denkt er sich und löffelt auch diese aus. Fast gesättigt begibt er sich zur Sicherheitsebene 3, knackt auch da den Tresor und findet 30 Joghurts. "Die Kreditinstitute sind auch nicht mehr das was sie mal waren." schimpft er. Aber auch diese verzehrt er, schon allein, um sein angeknackstes Ego wieder herzustellen.

Mit vollem Bauch und reichlich Völlegefühl wankt er nach Hause und legt sich nörgelnd schlafen. Am nächsten Morgen weckt ihn sein Radiowecker um Punkt 7:00 Uhr:

"Ankara" - : Gestern Nacht brach ein Verrückter in die ´Samenbank AG´ ein und ..."




Immer noch witzig, oder vielleicht auch Ausdruck von "Rassenwahn?

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
02.05.2010 01:22 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Tschuldigung: Aber du hattest mir als erstes Rassenwahn vorgeworfen, weil ich in meinem ersten Kommentar hier geschrieben hatte:
"Türken dürfen sich nicht im Ausland künstlich befruchten lassen. Erst recht nicht von Nicht-Türken"
Was nach dem vorliegenden taz-Artikel objektiv auch richtig ist.


Und was nun, findest du deinen Kommentar immer noch witzig, wenn ein Türke das Sperma trinkt?


Edit: Danke, hast du ja jetzt klar gestellt.


[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
02.05.2010 08:04 Uhr von Acun87
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ mirko9797: dein vadda is hässlich!

:´D ²
Kommentar ansehen
02.05.2010 09:23 Uhr von thuerk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hat er schon seine Diskriminierungsklage: eingereicht?
Kommentar ansehen
02.05.2010 09:47 Uhr von bluecoat
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
normal! ich kann den klinikchef verstehen , hier gehts um kundenwünsche und kohle !
..abgesehen davon vermehren sich muslime eh schon mit ne quote von 8.11 ...
so das mitteleuropäisches aussehen langsam unter artenschutz gestellt werden muss !
Kommentar ansehen
02.05.2010 10:49 Uhr von The_Quilla
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wer will denn auch ein baby: mit einer augenbraue?
http://www.uloc.de/...
Kommentar ansehen
02.05.2010 11:00 Uhr von McArt
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ahhhh, SLM: deswegen ist Onay so auffallend still, obwohl er on war...

Würdige "Vertretung" :-P

Zur News:

Der Komiker soll doch froh sein, dass es so ne Antwort bekommen hat, sonst gäb es keine News und ich hätte das Glück, noch nie von dem gehört zu haben LOL

Außerdem steht ja in der Quelle, dass das nur die eine Klinik so handhabt und Paare, die eine andere Ethnie wünschen, an eine Klinik verweist, wo auch Müsli seinen Saft abgeben könnte, wenn er denn wollte, was er ja eigentlich gar nicht weil, weil er ja nur was gesucht hat, um Werbung für sich zu machen, so what.

[ nachträglich editiert von McArt ]
Kommentar ansehen
03.05.2010 14:37 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In einem Kommentar wird behauptet, dass die Türken sich nicht künstlich befruchten lassen dürfen. Schon gar nicht von "Nichtmuslimischem Samen". Sollte der Komiker Müslüm, ich denke, nach dem Bild zu beurteilen sollte es ein Türke sein, sollte er sich nicht wundern wenn er von der Samenbank abgelehnt werden. Es ist ja zu seiner eigenen Sicherheit.

Sollte aber die news, da es sich um eine Aktion eines Komikers handeln, als eine Spaßeinlage handeln, so vergesst meinen obigen Kommentar.

Allerdings muss ich dem Müslüm einen guten Rat geben: Mit solchen Themen ist nicht zu spaßen, denn nicht jeder hat Sinn für solchen Humor

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?