01.05.10 17:27 Uhr
 1.737
 

Letzter Airbus A380 für Lufthansa von Toulouse aus in Hamburg eingetroffen

Der vierte Superjumbo A380 mit der Produktionsnummer MSN048 hat am vergangenen Donnerstag seine letzten Tests in Toulouse bestanden und wurde dann gleich direkt nach Hamburg überflogen. Während der Fertigung und bei Testflügen hatte der A380 die F-WWAK als Erkennungsnummer.

Der dann vierte A380 der Lufthansa trägt die Immatrikulation D-AIMD. Mit dieser Überführung sind jetzt alle vier bestellten Airbus A380 für die Lufthansa in Hamburg. Dort werden sie für die Indienststellung noch mit den erforderlichen Innenausbauten versehen und auch lackiert.

Nach den Abschlussarbeiten kann die deutsche Airline die fertigen A380 in Finkenwerder übernehmen. In knapp drei Wochen, am 19. Mai 2010, wird die Lufthansa ihren ersten "Riesenvogel" erhalten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Lufthansa, Airbus, Airbus A380
Quelle: www.fliegerweb.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2010 17:27 Uhr von jsbach
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Aber bevor die in den Liniendienst gehen sind noch einige Testflüge zu deutschen Flughäfen erforderlich. Meist landen sie für eine Stunde und heben dann wieder ab. Fast ein Touch-and-go Manöver. (Bild zeigt den vierten A 380 für die Kranich-Airline)
Kommentar ansehen
01.05.2010 18:13 Uhr von mario_o
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lackierprozess: Wieso wird das Flugzeug erst in Hamburg lackiert?
Weiß jemand wie das Prozedere da aussieht? Würde mich interessieren, weil man normalerweise ja den halben Jet wieder auseinander rupfen muss fürs Lackieren.
Kommentar ansehen
01.05.2010 18:56 Uhr von Bavaria-Munich
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
haben die echt nur 4 bestellt ???
Kommentar ansehen
01.05.2010 19:50 Uhr von unknown_user
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@mario_o: Ich habe eine Führung im Airbuswerk gemacht. Toulouse ist nur ein "Zulieferer". Die Flugzeuge werden alle in Hamburg fertiggestellt und dort dann übergeben. Da das Lackieren sehr aufwendig ist (mehrere Schichten Lack von Hand aufgetragen etc) wird das eben nur in Hamburg gemacht. Nur die Heckflosse kommt bereits fix und fertig angeliefert.
Kommentar ansehen
02.05.2010 01:53 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@infected: Keine Bange, Lufthansa hat allein 15 Stück bestellt. Das ist einfach nur der letzte den die dieses Jahr bekommen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?