01.05.10 16:32 Uhr
 270
 

Genetik: Erstes Froschgenom vollständig entziffert

Eine Gruppe Wissenschaftler der Berkeley Universität veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Science" die erste komplette Amphibien-Genomsequenz. Erste Informationen deuten auf viele Gemeinsamkeiten zwischen Genen des untersuchten Krallenfroschs (Xenopus tropicalis) und menschlichen Genen hin.

Die afrikanische Froschgattung "Xenopus" ist ein beliebtes Modelltier für Forscher, da die Weibchen besonders große Eier legen. Die neuen Ergebnisse zeigen, dass mindestens 1.700 Gene Ähnlichkeit zu solchen Genen aufweisen, die für Krankheiten beim Menschen verantwortlich gemacht werden.

Auch Amphibien selbst könnten von dieser Forschung profitieren: Sie reagieren oft sehr empfindlich auf hormonähnliche Chemikalien in Flüssen und Seen. Mit der Untersuchung der Gene will man diese Zusammenhänge besser verstehen und auch Risiken für den Menschen besser abschätzen können.


WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Frosch, Genetik
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?