01.05.10 14:15 Uhr
 495
 

Österreich: Oberster Gerichtshof spricht zwei Hanfbauern frei

In Österreich hat der Oberste Gerichtshof ein Urteil gegen zwei Hanfbauern aufgehoben, die Hanf in größerem Stil angebaut haben und Joints im Freundeskreis weitergegeben haben.

Zuvor waren die beiden Männer in erster Instanz zu Strafen von zehn und zwölf Monaten verurteilt worden.

Der Oberste Gerichtshof sah nun das erste Urteil gegen die Männer als falsch an, da die Männer den Hanf hauptsächlich nur für eigene Zwecke gebraucht hatten. Das Klagenfurter Landgericht musste die Männern nun frei sprechen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Bauer, Freispruch, Gerichtshof
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2010 14:37 Uhr von JustMe27
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Gutes Urteil! Hanfanbau zum Eigenbedarf sollte bei uns auch erlaubt werden. Ich kiffe zwar nicht mehr, aber das liegt, um ehrlich zu sein, hauptsächlich an der Gesetzeslage.

Platz zum Pflanzen pflanzen hätte ich allerdings genug^^

Es macht doch einen himmelweiten Unterschied, ob man sich mal gemütlich einen dampft, oder ob man auf Alk randaliert oder an Heroin elend verreckt...

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
01.05.2010 15:54 Uhr von Ske7ch
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so! Vielleicht könnte ein solches Urteil dazu führen, dass die Gesetzeslage bezüglich Hanfanbau bzw. Konsum gemildert wird wenn mehrerer solcher Fälle auftreten.

Dealen sollte dennoch strafbar sein bzw. bleiben!
Kommentar ansehen
01.05.2010 16:03 Uhr von Arne 67
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Eigenanbau nicht verboten ist. Dann ist die Entscheidung doch nicht mehr als zu begrüßen. Ich selber bau das Zeug nicht an und konsumiere es auch nicht.
Aber wenn die Grundlage einer Anzeige falsch ist, dann muss man auch die darauf beruhende Verfahren negieren.
Kommentar ansehen
03.05.2010 12:39 Uhr von Maildieb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an JustMe27: du rauchst nicht,aber denkst über den Platz nach*lach*
selbst verraten!!!
Der Tag des Grases war doch schon!
erlauben sollte man es ,wählt die Grünen :)
Kommentar ansehen
04.05.2010 13:05 Uhr von szFrog6
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Überschrift: Österreich... wieso nicht gleich Europa oder "Welt"? mannmann von Geographie wohl gar keine Ahnung.... daher ein Minus für die News. Erst im letzten Satz ist ersichtlich dass es in Klagenfurt war!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?