30.04.10 17:11 Uhr
 154
 

Fußball: Liquiditäts-Lücke von 12 Millionen Euro bei Arminia Bielefeld

Die Not bei den finanziell angeschlagenen Verein Arminia Bielefeld wird immer größer. Der Zweitligist wird auf Hilfe von außen angewiesen sein.

Aufsichtsratsmitglied Wolfgang Brinkmann sagte: "Die Deutsche Fußball Liga hat eine Liquiditäts-Lücke von 12 Millionen Euro festgestellt. Aus eigener Kraft ist die Rettung nicht zu schaffen."

Brinkmann hofft, dass die Stadt Bielefeld mit einer Summe von sechs Millionen Euro einspringt, um einen Teil der Finanz-Lücke zu schließen. Arminia würde selbst drei Millionen Euro beisteuern können. Der restliche Betrag soll dann durch die Wirtschaft in Ostwestfalen zur Verfügung gestellt werden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, 1. Bundesliga, Arminia Bielefeld, Finanzhilfe, Finanzloch
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2010 18:06 Uhr von Zu_Doll
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schade: für die Armninia, aber wenn se dann in ein paar Jahren wieder aufgestiegen sind, gibts wieder schöne Derbys gegen den SC Wiedenbrück 2000, den FC Gütersloh 2000 und den SC Verl. Hat auch was für sich!
Kommentar ansehen
30.04.2010 18:07 Uhr von Schmitty1969
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch! Geht an Roland Kentsch, Schwick und Konsorten, die unsern Verein in den letzten Jahren über die Klippe gestoßen haben!!!
Kentschis "Mausoleum" (die neue Tribüne), unfassbare 7 Mio teuerer als ursprünglich angenommen, das Spottet jeder beschreibung... :-((((
Kommentar ansehen
30.04.2010 19:28 Uhr von HBeene
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Muß Zwangsabstieg sein! Sowas muß bestraft werden! Sind ja Zustände wie in Griechenland!

Aber bei Westklubs sieht der DFB das ja locker, ok fehlen die Saison 12 Mio...holt die mal in den nächsten 20 Jahren rein und dann is auch ok! Siehte Dortmund und/oder Schalke! Aber Dresden sofort in Liga 3!

Frech!

[ nachträglich editiert von HBeene ]
Kommentar ansehen
05.05.2010 17:03 Uhr von soelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@HBeene Keine Fakten, keine Ahnung: wahrscheinlich bist Du der Meinung, dass Bielefeld auch im Ruhrpott liegt. Es ist eine Frechheit Bielefeld mit Dortmund, Schalke etc. in einen Pott zu werfen.
Die 12 Millionen sind uebrings aus einer Rechnung der DFL hervorgegangen, indem sie den worst-case gerechnet haben (5000 Zuschauerschnitt und Platz 18 in der naechsten Saison).
Wenn bis zum 2.6. nicht vorgelegt wird, wie das Geld erwirtschaftet werden soll, findet sich Arminia auf keinen Fall in der 3. Liga wieder. Entweder erfolgt die Aufloesung, oder Start in der Kreisliga, oder Start in der Klasse wo die Amateurmannschaft spielt (NRW-Liga).
Falls kein Geld nachgewiesen wird, wird es Arminia wohl nie wieder in der Form wie jetzt geben. Dies ist das wahrscheinlichste Szenario.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?