30.04.10 12:24 Uhr
 1.343
 

Springer Verlag wirft dem ZDF-Dokudrama "Dutschke" Geschichtsfälschung vor

Das Verlagshaus Springer und die dazugehörige Zeitung "Welt" haben dem ZDF Manipulation bei dem Dokudrama "Dutschke" vorgeworfen. Der Fernsehfilm gehört zu dem Genre Dokufiktion, in dem erfundene Szenen mit biografischen Fakten aus dem Leben von Rudi Dutschke vermengt werden.

Diese Art der Darstellung historischer Ereignisse geht "welt.de" zu weit und sie kritisiert: "ZDF manipuliert Bild-Zeitung". Stein des Anstoßes ist dabei eine Szene, in der eine tatsächliche "Bild"-Schlagzeile gezeigt wird mit dem Titel "Terror in Berlin".

Das ZDF hat die dazugehörigen Artikel-Bilder aber durch andere ersetzt und diese wiederum wurden für die Szene animiert. Die Zeitungsfiguren werden quasi lebendig. Die Welt hingegen sieht in dieser Technik eine "Fälschung", mit dem Zweck "den Mythos der Hetze gegen Dutschke aufrecht zu erhalten."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Welt, ZDF, Geschichte, Verlag, Fälschung, Springer, Dokumentation, Fiktion, Rudi Dutschke
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2010 12:24 Uhr von mozzer
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, "enteignet Springer"... Dieser Beissreflex auf die 68-er wird beim Springer-Verlag wohl immer bestehen bleiben.
Kommentar ansehen
30.04.2010 12:34 Uhr von RicoSN
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Springerverlag: Der Springerverlag wirft anderen Manipulation und Geschichtsfälschung vor :) . Mein Tag ist gerettet, lach. Ja, dem armen Springerverlag wird mal wieder so viel Unrecht getan. Ich bin dafür einen "Springer-Gedächtnisstag" einzuführen. Oder gibt es den schon?
Kommentar ansehen
30.04.2010 12:35 Uhr von memo81
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Axel-Springer-Verlag: Von Scheinheiligkeit und Doppelmoral nicht zu übertreffen.
Das aus dem Munde der Meinungsmacher Nr.1 in Deutschland.

Wieso kaufen so viele noch diesen Dreck? Möchten die Menschen unbedingt belogen und aufeinander aufgehetzt werden??
Kommentar ansehen
30.04.2010 13:57 Uhr von One of three
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bei: allen berechtigten Bemerkungen über Springer sollte dennoch nicht vergessen werden, dass das ZDF hier mit Geschichte macht, was es will ...
Kommentar ansehen
30.04.2010 14:07 Uhr von Thingol
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kai Diekmann: sieht sich ja persönlich auch immer wieder genötigt, gegen die 68er zu schießen... Dabei war der gute damals 4 Jahre alt.
Kommentar ansehen
30.04.2010 14:16 Uhr von maki
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Springerbude ist zum Glück: eins der ersten Unternehmen, welches nach der Revolution dem Erdboden gleichgemacht wird.
Kommentar ansehen
30.04.2010 15:22 Uhr von me1ne
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Man: sollte Springer Realitätsverfälschung und überhaupt schlechte recherche vorwerfen. http://www.bildblog.de
Kommentar ansehen
01.05.2010 08:49 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Die Hetze der Springerpresse - allen voran der BILD - gegen Dutschke und die Studentenbewegung ist kein Mythos, sondern ein Faktum, das jeder in den Archiven nachlesen kann, indem er sich die Ausgaben der BILD aus dieser Zeit ansieht.
Kommentar ansehen
08.05.2010 19:34 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ruth_Hurts: Du weisst aber schon, dass das Titanic Magazin eine Satirezeitschrift ist?!
Kommentar ansehen
08.05.2010 21:36 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob ich so weit gehen würde, der BILD Zustimmung zum Mord (auch damals) zu unterstellen, weiss ich nicht, muss ich ehrlich sagen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?