29.04.10 23:22 Uhr
 223
 

Veröffentlichung des umfangreichsten Katalogs von den Ringen galaktischer Kerne

Eine Gruppe internationaler Astrophysiker hat nun den umfangreichsten Katalog so genannter "Nuclear Galactic Rings" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ringförmige Strukturen, welche sich um die Kerne vieler Galaxien gebildet haben. Sie sind sehr aktiv und haben eine hohe Sternentstehungsrate.

Der Katalog namens "AINUR" (Atlas of Images of Nuclear Rings) enthält 113 dieser Strukturen aus 107 verschiedenen Galaxien. Die zwischen 500 und 3.000 Lichtjahre durchmessenden Ringe sind aufgrund ihrer Helligkeit gut beobachtbar. In ihnen befinden sich viele helle, teilweise sehr massive Sterne.

Der Atlas enthält auch detaillierte Informationen über die Bedingungen, die zur Entstehung dieser galaktischen Ringe führen. Dazu zählen zum Beispiel die Größe und die Form des galaktischen Kerns. Die Gravitation der Spiralarme und sogar entfernte Begleitgalaxien wirken sich ebenfalls darauf aus.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Veröffentlichung, Universum, Ringen
Quelle: www.eurekalert.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2010 23:22 Uhr von alphanova
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Veröffentlichung solcher großen Datensammlungen erleichtert Wissenschaftlern weltweit ihre Arbeit. Dies ist oft so effektiv, dass ähnliche Sammlungen noch heute benutzt werden, obwohl sie schon sehr alt sind. Das klassische Beispiel wäre hier der Messier-Katalog - eine über 200 Jahre alte Sammlung astronomischer Objekte (Nebel, Galaxien) - dessen Bezeichnungen auch heute noch in Gebrauch sind.
Kommentar ansehen
30.04.2010 07:34 Uhr von earlhickey
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Top! Solche News wünscht man sich öfter!
Kommentar ansehen
30.04.2010 11:05 Uhr von pippin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr faszinierend! Was man heute alles erkennen kann ist schon extrem faszinierend. Aber wie du ja schon in deinem Kommentar schreibst, zeigt der Messier-Katalog deutlich, dass auch schon viel früher mit wesentlich einfacheren Mitteln, herausragende Erkenntnisse möglich waren.

Tolle News, alphanova!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?