29.04.10 12:14 Uhr
 406
 

BGH stärkt Vermieterrechte bei Betriebskostenabrechnung

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat entschieden, dass ein Vermieter Betriebskostenforderungen nur einem Mieter zusenden muss, auch wenn mehrere Mieter im Mietvertrag stehen.

Im konkreten Fall hatte eine Mieterin geklagt, weil von ihr durch die Vermieterin eine Nachzahlung der Heizkosten gefordert worden war, nicht aber von ihrem Ehemann. Der BGH gab dem Vermieter Recht, da beide Mieter als Gesamtschuldner gelten.

Der Deutsche Mieterbund begrüßte das Urteil, wies aber darauf hin, dass andere Erklärungen des Vermieters, wie etwa eine Kündigung oder Mieterhöhung, immer an alle Mieter adressiert werden müssten.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Klage, BGH, Mieter, Vermieter, Betriebskosten
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?