29.04.10 06:52 Uhr
 170
 

Internet-Browser: Opera in der Version 10.52 erschienen

Der kostenlose Browser Opera ist jetzt in der Version 10.52 erschienen und wartet mit vielen Verbesserungen auf. so soll der Browser durch die neue JavaScript-Engine Carakan eine sieben Mal bessere Performance haben, als sein Vorgänger.

Der Browser kann durch verschiedene Skins und Farben den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Für den Nutzer sind auch viele Mini-Anwendungen (Widgets) erhältlich, die mit Infos am Rande aufwarten können.

Auch die Menüleiste wurde verändert und ähnelt jetzt sehr der Arbeitsoberfläche von Office 2007. Der Browser selbst orientiert sich im Aussehen an Googles Chrome. Opera versteht sich jetzt auch besser mit Windows 7. Er ist natürlich auch für Mac-Computer zu haben.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Windows, Browser, Opera, Google Chrome
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Google Chrome-Browser: Flash soll nach und nach abgeschafft werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2010 09:27 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachricht überholt: Wie ich gerade auf der Homepage von Opera sehe, ist heute (30.04.2010) bereits Version 10.53 erschienen.

Die großen Verbesserungen sind schon echt klasse, aber auch die kleinen Details machen mir wieder Freude an meinem Lieblingsbrowser.

"Mein" Schließen-Button für einzelne Tabs ist wieder auch außerhalb der Tabs verfügbar.

Schade finde ich nur, dass Opera beim Sprung von 10.10 auf 10.50 die Linux-Version vernachlässigt hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Google Chrome-Browser: Flash soll nach und nach abgeschafft werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?