28.04.10 23:20 Uhr
 269
 

WM 2010: Stuttgarter Polizei duldet Autocorsos für zwei Stunden nach Spielende

Die Stuttgarter Polizei duldet auch bei der WM 2010 Autocorsos in der Innenstadt, wenn sie nicht länger als zwei Stunden nach Spielende dauern. Autocorsos nach wichtigen Fußballspielen werden immer beliebter und bieten für die Polizei einen besonderen Aufgabenschwerpunkt.

Allerdings hat die Polizei Erfahrungen aus der WM 2006 und EM 2008 gezogen. Teilweise werden gefährliche Straßenabschnitte für Autos gesperrt. Eine Handlungsempfehlung für die Polizei in den einzelnen Ländern kommt direkt von der Polizeispitze.

Auch müssen sich die Fahrer dem Straßenverkehr anpassen und zum Beispiel an roten Ampeln halten. Wichtig ist, dass sich die Menschen in ihrem Jubel nicht selbst gefährden und Nichtfußballbegeisterten nur in einem erträglichen Maß beeinträchtigen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Polizei, Auto, Fußball-WM 2010
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2010 23:53 Uhr von Starbird05
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
finde ich gut Ich selber bin kein Fussball Fan aber:
Bei der WM oder EM mache ich voll mit. Da geht es um Deutschland. Macht richtig Spaß mit den Fahnen rumzufahren. Wenn wir gewonnen haben... schön losfahren und Hupen *G*
Sicher sind da einige genervt weil es laut ist, verstehe ich auch.... aber WIR SIND DEUTSCHLAND
Kommentar ansehen
29.04.2010 07:44 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist an einem Autocorso illegal? Das Hupen ist ja eine ganz andere Geschichte und hat auch keine Polizei zu entscheiden, ob man das ausnahmsweise mal durchgehen läßt.

Ab 22:00 ist Ruhe und das ist auch nach einem Fußballspiel so. Zu entscheiden, wie schlimm das im Einzelfall war liegt nicht im Ermessensspielraum der Polizei.

Warum kümmern die sich nicht um ihre eigentliche Aufgabe der Exekutive? Immer wieder meinen Polizisten verschiedenen Dienstgrades, Ersatz/Schnellrichter spielen zu dürfen. Das mag bei einem Kaugummi auf dem Bürgersteig noch irgendwie akzeptabel sein, aber hier ists eindeutig zu viel.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?