28.04.10 22:52 Uhr
 837
 

Leipzig: Bombenalarm am Leipziger S-Bahnhof - Ein Sprengsatz explodierte

Auf den Leipziger S-Bahnhof im Stadtteil Möckern wurde heute ein Anschlag verübt. Ein bisher unbekannter Täter versteckte zwei Rohrbomben im Schacht eines Fahrkartenautomates. Der S-Bahnhof musste zeitweise geschlossen werden.

Eine der beiden Bomben explodierte, der zweite Sprengsatz konnte entschärft werden.

Bis jetzt hat die Polizei noch keinen konkreten Tatverdächtigen allerdings wurden am Tag zuvor bei einem Fahrradfahrer zwei Bomben gleicher Bauart sichergestellt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Bahnhof, Bombenalarm, Sprengsatz
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2010 22:52 Uhr von Susi222
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na, der Fachradfahrer ist wohl gleich, nachdem er seine Bomben abgenommen bekommen hat, nach Hause gefahren und hat sich zwei Neue geholt. Fragt sich nur, wie viele er davon noch hat...
Kommentar ansehen
28.04.2010 22:56 Uhr von Mr.Holmes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: könnte man nicht vielleicht jemanden der 2 bomben spazieren fährt etwas genauer unter die lupe nehmen?

"entschuldigung junger mann, aber das mitführen von mehr als 4 bombem ist hier nicht gestattet. 2 werden wir Ihnen abnehmen, die anderen beiden können sie behalten"

[ nachträglich editiert von Mr.Holmes ]
Kommentar ansehen
28.04.2010 22:57 Uhr von Mr.Holmes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war n fehler, sorry
Kommentar ansehen
28.04.2010 22:58 Uhr von Nico2802
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott wir werden alle sterben! Wir brauchen mehr Überwachungskameras!

*ironie off*
Kommentar ansehen
28.04.2010 23:57 Uhr von Hucken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mh Oo: mal so dahingefragt, wie oft werden denn da fahrräder kontrolliert und wie wahrscheinlich ist es überhaupt einen radfahrer mit bomben zu kontrollieren oO
das war aber ein glücklicher zufall oder der radfahrer hatte vor nervosität 2-3 StVOs gebrochen

und anschließen dann natürlich das was Mr.Holmes sagt, warum wird jmd mit bomben nicht sofort per großrazzia gefilzt (haus, umkreis etc.)
Kommentar ansehen
29.04.2010 02:35 Uhr von Seelenspiel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also Wenn der Typ die Dinger in Fahrkarten Automaten stopft kann wohl schlecht die rede von nem Anschlag sein...
Der hatte bloß kein Bock mehr auf die absolut unübersichtliche Menüführung und wolllt sich paar Fahrkarten Freisprengen. :p
Kommentar ansehen
29.04.2010 14:27 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
False Flag

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?