28.04.10 22:51 Uhr
 418
 

Champions League: Inter Mailand mauert sich ins Finale

Inter Mailand mauerte sich im CL-Halbfinale gegen den FC Barcelona ins Finale. Barcelona war drückend überlegen, doch durch die starke Abwehrleistung der Mailänder konnte bis zur 84. Minute ein 0:0 gehalten werden.

Dann traf Pique zum 1:0, doch ein zweites Tor gelang dem FC Barcelona nicht mehr.

Somit wird Inter Mailand im Champions-League Finale in Madrid auf den FC Bayern München treffen.


WebReporter: Nico2802
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Finale, Champions League, Inter Mailand
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Champions League: Nach 7:0 gegen Maribor gewinnt Liverpool auch 7:0 gegen Moskau
Champions League: Letztjähriger Finalist Atlético Madrid nach Gruppenphase raus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2010 22:55 Uhr von azru-ino
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Mir: wär lieber gewesen, wenn barca ins Finale eingezogen wär, denn dann hätte Bayern eine Art Heimspiel. Da das Finale in Madrid stattfindet, würden die Madrilenen ihren Erzfeind aus Barcelona ständig ausbuhen und die Bayern anfeuern. Außerdem darf eigentlich keine italienische Mannschafft erfolgreich werden. In der Vierjahreswertung liegen die Italiener nur knapp vor der Bundesliga.
Kommentar ansehen
28.04.2010 22:59 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
omg: wenn inter so im finale spielt, kann bayern nicht verlieren

inter hatte glück das barca es nicht die ganze zeit schaffte voll aufzudrehen, wie in den letzten 10 minuten


man war das ein langweiliges spiel bis zur 85 minute
Kommentar ansehen
28.04.2010 22:59 Uhr von Mancman22
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Entweder Sneijder oder (hoffentlich) Robben wird es sein, der Real Madrid auf eigenem Platz deren idiotische Ein- bzw Verkaufspolitik vor Augen führen wird....

Mittlerweile glaube ich wirklich der FCB kann das Ding gewinnen!!
Kommentar ansehen
28.04.2010 23:06 Uhr von Nico2802
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube Real ärgert sich schon so oder so an dem "Schnäppchen" das sie den Bayern mit Robben "geschenkt" haben.
Kommentar ansehen
28.04.2010 23:12 Uhr von DarkInvader
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"ein zweites Tor gelang dem FC Barcelona nicht": Doch eigentlich schon ^^ Nur wurde dieses Tor aufgrund Handspiels nicht gewertet... Freue mich für Inter :D
Kommentar ansehen
28.04.2010 23:51 Uhr von film-meister
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann gar nicht soviel: essen, wie ich k*tzoen möchte, habe das Spiel fast komplett gesehen. Die Überschrift hätte passender nicht sein können. Barca 80% Ballbesitz, somit war Inter weniger am Ball als Lyon gestern. Mit 8 Mann im eigenen Strafraum, bei jeder Gelegenheit sich fallen lassen (auch wenn die rote Karte etwas hart war..) und nicht eine echte Torchance, dazu diesen ekelhaft arroganten Mourinho, dem ich den Titel nicht gönne.
Barca hat heute seine vielleicht größte Schwäche (trotz absoluter Feldüberlegenheit) gezeigt: Sie haben keine echten Distanzschützen (Typen wie Frings oder Albayrak haben sie wohl nicht), bzw. versagen dabei auf ganzer Linie. Das 2:0 war imho regulär, denn ein absichtliches Handspiel kann ich na nicht erkennen..Arm war angelegt, wo soll er den hintun?
Da will ich gerne mal sehen, wie Robben, Olic und Co. durchkommen wollen.
Gegen Barca wär die Abwehr in Wanken gekommen, gegen Inter wird es der Sturm sein....mal sehen. Dont forget the Brechstange;)
Kommentar ansehen
28.04.2010 23:59 Uhr von Bluegrasser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir aber auch vorstellen, dass die Madrilenen gegen Inter genauso eingestellt sind wie gegen Barca.
Immerhin, so wie Barca gegen Inter verloren hat, man hat immer noch das Gefuehl, dass nachgeholfen wurde
> und weil Barca eine spanische Mannschaft ist
> und weil Barca heute ausgeschieden ist
werden die Madrilenen Inter sicherlich nicht lieben.
Schaetze daher, dass sich fuer den FCB nichts geaendert hat.
Kommentar ansehen
29.04.2010 16:51 Uhr von Hubeydubey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel war rein fußballtechnisch gesehen ein reiner Witz. Allein dadurch, dass es im Hin- und Rückspiel ziemlich derb durch Schitzrichterfehlentscheidungen gelenkt wurde.

Aber Inter hat das geschickt ausgenutzt und es ist immerhin nicht verboten, eine Mauer aufzubauen :-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Champions League: Nach 7:0 gegen Maribor gewinnt Liverpool auch 7:0 gegen Moskau
Champions League: Letztjähriger Finalist Atlético Madrid nach Gruppenphase raus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?