28.04.10 13:02 Uhr
 634
 

Schweiz: Dutzende Urnen mit menschlicher Asche im Zürichsee entsorgt

Die Polizei hat am Grund des Zürichsees mehrere Dutzend Urnen mit menschlicher Asche entdeckt. "Bei 50 Urnen haben wir aufgehört, zu zählen. Sie liegen alle auf einem Haufen", so der Taucher der Seerettung Küsnacht - er hatte die Urnen bei einem Tauchgang gesichtet und die Polizei informiert.

Derzeit geht man davon aus, dass der Sterbeverein Dignitas hinter der illegalen Entsorgung der menschlichen Überreste stecken könnte, da im Herbst 2008 Knochenteile und Asche am Seegrund entdeckt wurden und die Leitung der Organisation deswegen befragt wurde - eine Antwort gab es jedoch nie.

Soraya Wernli war früher Mitglied bei Dignitas, hat jedoch den Verein verlassen. Sie behauptet, am Grund des Sees würden noch mindestens 300 Urnen liegen. Der Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli soll sie dort selbst entsorgt haben, so Wernli. Minelli selbst schweigt noch zu den Vorwürfen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Asche, Entsorgung, Urne, Zürichsee, Dignitas
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2010 13:37 Uhr von aktiencrack2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seebestattung ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?