27.04.10 20:32 Uhr
 518
 

Italien: "Ndrangheta"-Boss Tegano nach 17 Jahren aufgespürt und verhaftet

Die italienische Polizei hat den 70-jährigen Mafia-Boss Giovanni Tegano verhaften können. Damit ist der Polizei ein großer Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen. Tegano wurde bereits seit 17 Jahren gesucht, er ist einer der 30 meistgesuchten Männer Italiens.

Tegano ist Mitglied der kalabrischen Mafia, der "Ndrangheta". Unter anderem gehen Waffenschmuggel, Mord und Bildung einer verbrecherischen Vereinigung auf sein Konto. Der 70-Jährige wurde bereits in Abwesenheit zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Der italienische Innenminister Robert Maroni bezeichnete die Verhaftung Teganos als einen schweren Schlag für die "Ndrangheta". 2007 machte die Organisation unter andrem mit Drogenhandel und Prostitution einen geschätzten Umsatz von 44 Milliarden Euro.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Festnahme, Mafia, Boss
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 20:32 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es mag ein derber Schlag für die Mafia sein, aber wirklich aus der Bahn wird sie das sicherlich nicht werfen. Wobei ich denke, wollte die Politik mafiöse Strukturen wirklich los werden, könnte sie das auch.
Kommentar ansehen
27.04.2010 23:06 Uhr von selphiron
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der Mann ist 70.Wenn sie seinen Nachfolger erwischt hätten wäre es noch ein größerer Erfolg.Der ist doch schon halb tot, was bringt es wenn die ihn jetzt haben?
Kommentar ansehen
27.04.2010 23:27 Uhr von lolerballer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@selphiron: mehr als wenn sie ihn garnicht haben
Kommentar ansehen
28.04.2010 11:35 Uhr von Conner7
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: Ab und an wird ein vermeidlich große Fisch gefangen.

Imagepolitur für Italien, mehr nicht.
Kommentar ansehen
15.05.2010 22:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Connor7: Ich denke auch, dass da Bauernopfer gebracht werden um Außenstehenden (dem Volk) zu zeigen, die tun ja doch was.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?