27.04.10 19:44 Uhr
 2.108
 

Genickbruch überlebt: Britischer Teenager schwört auf sein Schutzengel-Tattoo

"Nur die Starken überleben" - Diesen Satz hat sich der 18-jährige Luke Fisher zusammen mit dem Bild eines Schutzengels großflächig auf seinen Körper tätowieren lassen. Zwei Tage später hatte er einen Unfall und brach sich das Genick. Dass er überlebt hat, verdankt er dem Tattoo - glaubt er zumindest.

Der Teenager aus Droitwich in der Grafschaft Worcestershire war am 25. März zur späten Stunde mit dem Auto unterwegs, als dieses plötzlich ausbrach und frontal gegen einen Baum krachte. Luke brach sich dabei zwar das Genick, konnte aber schon vier Tage später das Krankenhaus wieder verlassen.

Den junge Mann, der in seiner Freizeit gerne alte Autos repariert, erwarten nun drei Monate lang Nackenbandagen und 18 Monate Physiotherapie. Anschließend will er zur Armee gehen. Er hofft, dass ihn sein Tattoo auch weiterhin beschützt und will sich als nächstes ein weiteres auf sein Bein machen lassen.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Teenager, Tattoo, Schutzengel, Genickbruch
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 20:11 Uhr von Seelenspiel
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub der hat noch mehr Schäden genommen als nur nen Genickbruch....

18 Jahre und träumt davon zur Armee zu gehn..... entweder nich ganz helle im Kopp oder erfolgreich manupuliert.
Kommentar ansehen
27.04.2010 22:28 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann Dir nur zustimmen..@ Seelenspiel. Mit seinem Tatoo hat sein Glück nicht´s zu tun...und vor allem..das Auto brach,ohne sein zutun aus...hä ?? Da hatte wohl ´ne Armee von Schutzengel´n geholfen,die sowieso gerade in der Gegend des Unfalles zu tun hatten..kicher..und dann mußten zwei "Beauftragte" noch seinen Kopf ruhig halten..ach komm..jetzt reicht´s aber..
Kommentar ansehen
27.04.2010 23:16 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war sicher: kein richtiger Genickbruch, denn danach geht man nicht schon nach 4 Tagen heim.
Ein angebrochener Wirbel wird`s gewesen sein ohne Schädigung des Rückenmark.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
28.04.2010 12:02 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wirbel an der Basis gebrochen: Wenn ein Wirbel an der Basis bricht, ist das Rückenmark nicht in Gefahr und es heilt mit einer Halskrause wieder.

Wenn der Kopf bei einem Unfall sehr schnell und heftig Richtung Brust gedrückt wird, kommt es zu solchen Brüchen,
Kommentar ansehen
29.04.2010 12:33 Uhr von ReflexBlue3009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde: sagen, es liegt am Namen Luke. "Die Macht" war mit ihm...
Kommentar ansehen
12.06.2010 11:15 Uhr von Wolfi4U
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"und will sich als nächstes ein weiteres auf sein Bein machen lassen. "

Wenn er sich danach sein Bein bricht, dann sollte er sich für sein nächstes Tatto aber ganz genau überlegen wo es hinkommen soll.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?