27.04.10 18:40 Uhr
 423
 

Erst Griechenland-Krise, jetzt Portugal-Krise - DAX bricht ein

An der Frankfurter Börse ging es für die Aktienkurse am heutigen Dienstag sehr deutlich nach unten. Ausschlaggebend war die bestehende Griechenland-Krise. Dazu kam, dass auch Portugal erhebliche finanzielle Probleme hat. Beide Länder waren von Ratingagenturen herunter gestuft worden.

Darüberhinaus realisierten viele Investoren ihre Gewinne, was die Aktienkurse noch zusätzlich unter Druck brachte.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte 2,73 Prozent auf 6.159,51 Zähler ein. Noch schlechter sah es beim MDAX aus, hier ging es um 3,46 Prozent auf 8.343,06 Stellen abwärts. Der TecDax gab 2,81 Prozent auf 821,14 Zähler nach.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Griechenland, Börse, DAX, Portugal, TecDAX, MDAX, Aktienmarkt
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 18:40 Uhr von rheih
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ob die Spekulanten jetzt endlich gemerkt haben, dass die Aktienkurse gar nicht der Realität entsprechen?
Kommentar ansehen
27.04.2010 19:03 Uhr von Raptor667
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Deutschland raus aus der EU: das ist ein Fass ohne Boden. Erst die Griechen...dann die Portugisen und als nächstes die Spanier. In Deutschland gibts genug Elend...sollen die erstmal hier anfangen und dann woanders.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?