27.04.10 16:08 Uhr
 217
 

Mythos "Nessie": Früher glaubte selbst die Polizei an das Ungeheuer

Auch wenn heute kaum noch einer an das Ungeheuer von Loch Ness glaubt, gab es Zeiten, in denen selbst die Polizei so überzeugt von dessen Existenz war, dass sie das Ungeheuer vor Jägern beschützen wollte. Das hat jetzt das schottische Nationalarchiv NAS veröffentlicht.

Der Polizeichef selbst machte sich in der damaligen Zeit in einem Brief an das Ministerium Sorgen darüber, ob das Ungeheuer von der Polizei überhaupt gegen die vielen Jäger geschützte werden könne.

Auch beim Parlament ging damals die Anfrage ein, ob man dort Maßnahmen ergreifen könnte, um die Existenz von "Nessie" zu beweisen. Zuletzt beschloss man, "Nessie" einfach ruhen zu lassen. Es gibt Berichte, die bereits im sechsten Jahrhundert von einem Ungeheuer im Loch Ness berichten.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polizei, Mythos, Glaube, Loch Ness, Nessie, Ungeheuer
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Loch Ness: Unterwasser-Roboter finden Nachbildung des legendären Monsters
Schottland: Neu entdeckte Erdspalte im Loch Ness nährt Hoffnung für Nessie-Fans

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Loch Ness: Unterwasser-Roboter finden Nachbildung des legendären Monsters
Schottland: Neu entdeckte Erdspalte im Loch Ness nährt Hoffnung für Nessie-Fans


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?