27.04.10 14:28 Uhr
 1.186
 

Deutsche Klimaforscher fordern CO2-Höchstmenge pro Person

Den deutschen Klimaforschern gehen die selbst auferlegten Verpflichtungen einzelner Länder um eine Verminderung des CO2-Ausstoßes nicht weit genug: Sie fordern, die Pro-Kopf-Menge für alle Menschen weltweit zu begrenzen.

Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgeforschung (PIK) sagten, nur auf diese Art und Weise könne das Zwei-Grad-Ziel der Klimakonferenz von Kopenhagen überhaupt erreicht werden. Die Klimakonferenz hatte festgelegt, eine Erderwärmung um zwei Grad sei gerade noch zu verkraften.

Die PIK-Forscher schlagen vor, für den Fall, dass ein Land mehr als die "erlaubte" Menge pro Kopf an CO2 produzieren würde, müsse es die Erlaubnis dafür an einer Art Börse einkaufen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Person, CO2, Klimaschutz, Menge, Klimaforscher
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 14:34 Uhr von Hartz4User
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
komisch andere Wissenschaftler versuchen gerade zu beweisen das die Erwärmung normal sei und der CO²ausstoß nichts daran ändern kann.

Wen es interessiert, hier ein Link: http://video.google.com/...
Kommentar ansehen
27.04.2010 14:45 Uhr von Vasto-Lorde
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
Blaaaa ES GIBT KEINEN VON MENSCHEN VERURSACHTEN KLIMAWANDEL:!!!!! RALLT ES!!!
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:07 Uhr von jodta
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Erderwärmung? der russischen Forscher Oleg Pokrowski sieht das anders.
http://www.de.rian.ru/...

Und diese Gegenstimmen werden immer lauter.
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:14 Uhr von chaintek
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Am Besten die gesamten CO2 Verursacher entsorgen... den Menschen inbegriffen.
Wenn wir 50% der Menschen (und das dürfte etwa den Vollidioten dieser Welt wie Klimavkatastrophenverfechter, Massenvernichter und Deppen der Nation) entsorgen hat die Welt endlich den Frieden, den wir brauchen um das Überleben unserer Spezies zu sichern.
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:19 Uhr von maki
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Und worauf läufts dann hinaus? Alle Länder lachen sich schlapp und Merkeldeutschland zieht das über ein Gesetz (und selbstverständlich NUR auf dem Rücken das Fussvolks) durch...
Kommentar ansehen
27.04.2010 16:22 Uhr von wordbux
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche Klimaforscher fordern: Die haben gehörig einen an der Waffel.
Liefern den gierigen Politikern wieder neue Ideen zum abzocken.
Kommentar ansehen
27.04.2010 17:04 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dann ist es ja nur noch ein kleiner Schritt zur CO²-Steuer... seht ihr... da haben die Verschwörungstheoretiker doch nicht so Unrecht gehabt mit der Theorie der Klimalüge. Der Klimawandel ist nur wieder ein Grund um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, genauso wie Monsanto heute ein Patent auf Schinken und Schnitzel für sich beansprucht. Wir werden bald die Sklaven der Elite sein, wenn es so weiter geht.

Hoffentlich rafft es die Menschheit bald...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
27.04.2010 18:07 Uhr von flipper242
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mhh merkwürdig: am 29.03.2010 im Spiegel

“Zwei Grad sind keine magische Grenze, das ist ganz klar ein politisches Ziel”, sagt selbst Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
27.04.2010 18:31 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einsatz: was könnte man dafür beitragen das es endlich wärmer wird als poplige 2 grad?

in meiner gegend meint der wetterbericht das es am kommenden montag stark-regen-schneefälle geben soll, bei um die -2 bis +2 grad.

>> CO2-Höchstmenge pro Person <<

mir völlig klar worauf der krampf hinauslaufen soll.

mit geld oder dem klima kann es kaum etwas zu tun haben, was den blödsinn angeht.
denn beim geld gibt es zigtausend andere möglichkeiten der wegelagerei.
Kommentar ansehen
27.04.2010 18:39 Uhr von nyquois
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn das kommt: wander ich entweder aus oder zahl sie allein aus trotz nicht :)
Kommentar ansehen
27.04.2010 19:21 Uhr von kenjii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch super! Ich höre einfach auf zu atmen und verkaufe meinen so eingesparten CO2-Ausstoß. Wenn das nicht mal leicht verdientes Geld ist ;)
Kommentar ansehen
27.04.2010 22:16 Uhr von eRITCH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: so ihr CO2 ausstoß ist nun vollständig erreicht...bitte stellen sie das atmen ein.

total dämlich...es bringt nix...entweder die ganze welt...oder keiner
Kommentar ansehen
27.04.2010 23:08 Uhr von flipper242
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohh gott: http://www.pik-potsdam.de/...

wenn man sich das durch ließt, dann kommt mir Kopfsteuer in den selbigen. Schlimmer noch eigentlich ist, das Staaten mit geringen Entwicklungsstand und großer Einwohnerzahl davon profitiern können, da es bei Unterschreitung Geld gibt. Denn das bedeutet, dass es ein großes Interesse gibt, den großteil der Einwohner von einer Entwicklung auszuschließen. Also eine Art Anti-Entwicklungshilfe, wobei die Gelder der Entwicklungshilfe ja auch meistens in der dortigen Politik oder in Waffen landen.
Und wer sich den Richtlinien nicht unterwirft bekommt gar nichts, man verstärkt damit auch noch die jetzigen Abhängikeiten.

[ nachträglich editiert von flipper242 ]
Kommentar ansehen
28.04.2010 10:46 Uhr von Janni.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist sie ja endlich die Steuer aufs Atmen, lange war sie ein Witz, nun bald Realität?
Kommentar ansehen
29.04.2010 11:09 Uhr von RicoSN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja nur doof das Wasserdampf das weitaus stärkste Treibhausgas ist und der CO2-Gehalt der Atmosphäre nicht viel mit einer Erwärmung zu tun hat sondern der Anteil des Wasserdampfes. Aber lasst uns weiter freudig unsere "CO2-Steuern" zahlen :) . Mal schauen was als nächstes für coole Steuern kommen. Ne "Furz-Steuer" wegen dem Methan vielleicht. Da gibts noch viele gute Einnahmequellen :)
Kommentar ansehen
25.05.2010 19:30 Uhr von megamanxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RicoSN: yo...vor allem wenn die sonne auf die seen und meere ballert^^ schon schlimm wenn da bissel was verdunstet!
Kommentar ansehen
05.06.2010 12:09 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfache Erklärung für den "Klimawandel": Hier mal eine einfache Erklärung, warum Klimaforscher ständig den Teufel an die Wand malen:

Nur, wenn ein Anreiz da ist, der Klimaforschung Geld zu geben, haben die Klimaforscher was davon. Also "prophezeit" man Schreckliches, damit alle Welt Angst bekommt, und mehr Geld in die Klimaforschung investiert.

Eigentlich simpel, aber die Auswirkungen sind eben nicht nur mehr Geld für die Klimaforscher, sondern auch Restriktionen für die Bevölkerung - und "Strafsteuern", damit man mehr Geld für die Klimaforscher ausgeben kann...
Kommentar ansehen
21.11.2010 14:58 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CO²-Propaganda: Es geht fleißig mit der Propaganda weiter. Es gibt kaum einen Tag, wo ich nicht das Wort Klimawandel im Radio oder Fernsehen höre. Die wissenschaftlichen Belege liegen gar nicht vor, so wie der IPCC es versprochen hatte. Trotzdem gibt es weiter: Der Klimawandel, der Klimawandel, der Klimawandel etc.

1991 gab es ja eine monatelange Propaganda zur Einstimmung in den Golfkrieg.

@DerBelgarath
Die Süddeutsche Zeitung hat vor kurzem sich mit der Frage auseinandergesetzt, wieviel Menschen die Erde verträgt. Es sind wohl 100 Mrd. Da gibt es noch eine Menge Zeugungsarbeit, DerBelgarath! Panikmache ist da überhaupt nicht angesagt!

http://www.youtube.com/... ist der Vortrag eines Meteorologe, der so gar nicht die CO²-Panik nachvollziehen kann.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?