27.04.10 14:14 Uhr
 166
 

EU-Komission macht Weg frei für finanzielle Hilfe an Fluggesellschaften

Die EU-Kommission hat am Dienstag beschlossen, dass EU-Mitgliedsstaaten Fluggesellschaften vorrübergehend finanziell helfen dürfen.

Der hohe Flugausfall in der letzten und vorletzten Woche aufgrund der Aschewolke durch den Vulkanausbruch auf Island habe Fluggesellschaften in finanzielle Nöte gebracht. Ziel sei es, den finanziellen Druck abzumildern.

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas geht von 1,5 bis 2,5 Milliarden Euro durch die Aschewolke verursachten Kosten aus.


WebReporter: news-desk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU-Kommission, Fluggesellschaft, Aschewolke, Finanzhilfe, Siim Kallas
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 14:54 Uhr von Rinok
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
soll doch der: verkehrsminister dafür aufkommen, schließlich war er auch verursacher!
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:09 Uhr von Alexander.K
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: sollten die Fluggesellschaften finanzielle Hilfe bekommen? Mir ist scheiß egal ob da eine Flugline Pleite geht. Wenn die nicht mal für 5 Tage finanzielle Rücklagen haben, stimmt bei denen etwas nicht. Das ist einzig und allein deren Problem.
Sollen Sie sich das Geld doch von ihren Kunden holen. Es ist schon schlimm genug das Flugbenzin steuerbefreit ist. Eine klare Benachteiligung des Schienenverkehrs.

Im Herbst gibt es vermutlich Finanzhilfen vom Steuerzahler für die Eisverkäufer in Europa. Der Sommer könnte ja zu kalt gewesen sein.
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:29 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen: nur kassieren und kein Risiko eingehen.
Alles wird umgeleitet und am Ende zahlt der Steuerzahler.

Was ist mit den Menschen die ihren Urlaub in dieser Zeit gebucht haben.
Die haben Pech oder was?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?