27.04.10 12:27 Uhr
 327
 

Medion baut eigenen Tablet-PC

Der Aldi-Technikzulieferer Medion will dem iPad von Apple Konkurrenz machen und einen eigenen Tablet-PC anbieten.

Im Herbst 2010, spätestens jedoch zum Weihnachtsgeschäft, soll das Gerät für die Aldi-Kunden zum Kauf angeboten werden, ließ der Konzern verlauten.

Branchenexperten erwarten weitere Konkurrenzprodukte für Apples iPad in diesem Jahr. In Deutschland war der erste Konkurrent das Unternehmen Neofonie mit seinem "WePad".


WebReporter: Truman82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPad, Aldi, Tablet-PC, Medion
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 12:40 Uhr von phal0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenigstens dauert es nicht mehr Jahre: bis deutsche Firmen in diesem Bereich nachahmen. Der nächste Schritt ist dann vllt. auch mal, dass hier mal was Innovatives erfunden wird :D
Kommentar ansehen
27.04.2010 13:56 Uhr von s3th
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wofür IPad & Co: Also ich komme mit meinem Eifon und meinem subnotebook super aus. Wobei ich mein Eifon im nächsten Monat gegen ein Android modell austauschen werde. Aber auch mein jetziges Eifon kann doch alles was das pad kann auch. Wenn ich mehr brauche dann nehm ich das subnotebook hat auch 9st akku Kapazität und wenn ich mal in Langweiligen situationen Zocken will, kann ich das sogar ohne Strom circa 3 stunden also abgestöpselt. Hab sogar ne fette graka drin.
Da kann mir das Ipad nichts geben also wird es auch nicht gekauft
Kommentar ansehen
27.04.2010 14:15 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das bringen? Es ist faszinierend dass anscheinend keiner verstanden hat, dass der Kampf in dieser Geräteklasse über den Content ausgetragen hat.
Da muss man klar sagen, dass Apple eigentlich bereits jetzt gewonnen hat, da sie schon Verträge mit den Contentanbietern (in diesem Fall Verlage) haben.
Relativ düster dürfte es da vor allem für Kindle und nook aussehen, auch wenn deren Technik besser zum Lesen geeignet ist.
Ich glaube immer noch nicht, dass ein allzugroßer Markt für diese Geräteklasse vorhanden ist.
Auch wenn das Zeug bei Startrek immer so praktisch ausgesehen hat...
Kommentar ansehen
19.07.2010 16:37 Uhr von Wolfi4U
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: dauert es so lange bis das Produkt fertig ist? Haben die erst vor ein paar Wochen erfahren das es das iPad gibt?.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?